Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Traumdeutung: Tod?!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Jasmina1967, 16. Dezember 2018.

  1. Werbung:
    hallo Jan... sorry wegen der Verspätung dir zu antworten.

    wenn wir sterben wollen wir an dem festhalten was uns im Leben wichtig ist... von Geburt ab an ist unsere Wertschätzung durch Erziehung von Eltern, Schule, Beruf, Familie; Gesellschaft vorbestimmt und ein jeder hat es mehr oder weniger in seinem Leben zu lieben er/gelernt.... und ein jeder hat sich an dieser Situation gewöhnt... der Mensch ist quasi ein Gewohnheitstier und kann schlecht von Gewohnheiten ablassen.

    mein Sterbevorgang habe ich ca. 45 Minuten lang durchhalten müssen und in der Zeit wird einem schon wohl selbst bewusst das du gerade stirbst.... die Gedanken in diesem Moment waren bei meiner Frau, die ich Wochen zuvor geheiratet hatte... ich sorgte mich um sie, denn ich rechnete nicht damit am Leben zu bleiben, ja das wäre schier unmöglich das zu überleben und ich wusste "ich sterbe gerade".

    trotzdem kämpfte ich bei Bewusstsein zu bleiben und diesen Kampf hatte ich zumindest gewonnen... aber all das was meine Augen von mir selbst zu sehen bekommen hatten zeigte mir auf = "du hast keine Chance".

    ::::::::::

    Religion ist von eh her nicht Meins gewesen, deswegen glaubte ich an nichts.... die kirchliche Vermählung nur wegen des Friedens Willen, denn ohne Diese hätte meine Familie und die meiner Frau uns nie verziehen.... aber der Kaplan, der uns vermählt hatte, der vernaschte auch mal gern junge Messdiener, was wir zu der Zeit aber nicht wussten, das stellte sich erst 1 Jahr später heraus... als wenn ichs nicht geahnt hätte, aber davon spricht dann keiner aus der Familie wie man sich dann fühlt, sich so einem quatsch. Ritual Widerwillen angetan u haben.... naja, das nur am Rande.

    nein, ich erwartete nichts auf der anderen Seite, obwohl ich es hätte besser wissen MÜSSEN... hätte ich auf die Warnungen gehört wäre mir DAS hier nicht passiert, dafür in der Zukunft aber etwas anders, wer weiß das schon... wenn ich dir sage, das du unzählige Male verstirbst würdest du mir bestimmt nix glauben, oder!? … du brauchst dir aber keine Sorgen machen, denn du in diesem Hier kannst ja nur ein mal sterben.... und es fühlt sich für dich dann immer so an wie "das eine Mal"

    ::::

    der Kampf im Sterbeprozess resultiert als von mehren Faktoren = wie z.B. Unwissenheit über die Unsterblichkeit... Unglaube... Schuldgefühle und Angstwegen seine Taten in die Hölle zu gelangen... Verlustängste der irdischen Liebe... usw.


    Tod als Erfüllung aller Träume? = ich frage mich ernsthaft, ob die Erfüllung unserer Träume nicht viel mehr ein unerfüllter Traum sein wird, denn wer sagt mir, das dieser Zustand nicht auf ewig so weitergeht?!… ich weiß es einfach nicht, habe mich nur als Seele wahrnehmen dürfen und weiß seitdem was ich bin, woher ich komme.... nicht in ich als menschliches Ego gesprochen, sondern aus der Sicht des geistigen Bewusstseins das mir anhaftet.

    lg
    Charly

    das Video schaue ich mir später mal an, ich mag in so etwas eher ungern schauen.... aber ich überfliege das dann mal und schreibe dir meine Meinung dazu.
     
  2. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Na ja, du warst wohl nicht vollständig tot, nur (übungsweise) auf dem Weg dorthin, Gardi ;).
    Und es war eine lohnende Erfahrung für dich, wie ich lese. Was sie natürlich immer ist.
     
  3. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Ein Liebesdienst, hat mal jemand gesagt.
    Damals habe ich es nicht nachvollziehen können, und heute eher.
    Das Sterben = Tod legt das Wesentliche frei / stellt einfach klar, was Sache ist
    und wo Prioritäten liegen. Im Normalfall / beim bewussten Sterben kommst sowohl du,
    als auch die Menschen zu denen du Bindung hast, wieder intensiv in die Liebe.
     
  4. Die Existenz

    Die Existenz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    359
    Tod = Ende

    Also Ende vom Traum.
    Ich glaube nicht das man da so viel rein interpretieren muss. Ausser man will dem Tod unbedingt einen besonderen Stellenwert verleihen.
     
  5. Janosh

    Janosh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2018
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Nun ja,
    ich denke ebenfalls das der Tod ein entgültiger Prozess ist. Ob man dann nochmal leben darf, ist eine andere Frage.
    Im Moment kann ich auch nichts dem hinzufügen was ich bereits von mir gegeben habe.

    Gruß
    Janosh
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden