traum

D

dragontheblack

Guest
Hallo ihr,
irgendwie ist es mir immer wieder ein rätzel, fast jeden tag neu, denn ich träum ich immer das gleiche. Meine tochter sitzt im garten am schaukeln. sie hat immer das gleiche an, es ist immer die gleiche tageszeit. Obwohl meine tochter jetzt seid ca 2 jahren tot.
 
Werbung:
D

dragontheblack

Guest
ich weiß das ich es nicht verkraften würde, ich weiß das ich noch nicht so weit bin. Deswegen habe ich es bis jetzt nicht gemacht. Und weiß nicht ob ich es machen soll oder nicht, ich bin da im moment echt am zweifeln.:confused:
 

Serafine

Mitglied
Registriert
7. Februar 2004
Beiträge
309
Ort
Pforzheim
Wenn du es so oft träumst, dann belastet es dich sehr.
Hilf dir selbst und komme wieder etwas mit dir ins Reine !

Warum zweifelst du ?

Meine Mutter ist schon seit 1991 tot,
kann mich nur noch wenig an sie erinnern.
Ok, ich verstehe deine Zweifel !

LG; Serafine:winken5:
 
D

dragontheblack

Guest
ich bin am zweifeln, weil ich nicht weiß ob ich das schaffe, ob ich ihre antwort verkrafte, ich weiß nicht ob ich es wirklich hören will, was sie mir sagen will. denn ich hab angst.
 
D

dragontheblack

Guest
ich hab angst, das sie mir erstens sagt, das sie weiß das sie krank war, zweitens das sie weiß das ihr leiblicher vater tot ist.
ich wüßte nicht was ich darauf sagen sollte.
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Sie wird wissen, dass sie krank war. Aber ich denke, dass Du das tragischer siehst, als sie selbst.


Wenn ihr leiblicher Vater tot ist, weiss sie auch das, aber auch das wirst Du tragischer sehen als sie selbst.

Sie ist eine eigenstaendige Seele, so wie jeder von uns.

Fuehlst Du Dich irgendwie schuldig?


lg
Chris
 
Werbung:

mina73

Neues Mitglied
Registriert
20. Februar 2004
Beiträge
961
Ort
schweiz
ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum du diesen traum hier einfach hinknallst, als ob es "nur" ein traum wäre.
deine tochter ist tot. toter geht es nicht. das ist nunmal die wahrheit. du solltest dir echte hilfe holen, anstatt hier herumzulamentieren.
das, was du hier schreibst, ist verdammt ernst und macht mich traurig. ich habe ein kind und deshalb geht mir das besonders nahe.
glaube nicht, dass dieser traum und seine "lösung" der einzige weg ist, um deine grosse trauer zu verarbeiten. nicht nur im traum ist es möglich, den schmerz zu verarbeiten. such dir einen anderen weg, anstatt dich auf den traum zu versteifen.
 
Oben