...Traum ohne Stern (luzides träumen...)

R

*RedruM

Guest
hallo,

einige "phänomene", die ich erlebt habe ... schilder ich mal:

ich träume...
im traum denke ich nach, checke irgendwie: ich träume ^^
als ich das denke, werde ich auf einmal von "vibrationen" durchströhmt und meine stirn kribbelt.
ich habe auf einmal volles bewusstsein, noch mehr bewusstsein, als ich im wachen zustand meistens habe, aber ich träume weiter...
ziemlich schnell verändern sich alle farben um mich rum in violette farbtöne, schwarzlicht atmosphäre.
ich merke, dass ich die veränderung hervorgerufen habe... ich weiß, ich bin der träumer... und der traum ist teil von mir.
ich werde von immer mehr liebe oder energie durchströhmt und denke an einen baum und sobald ich an ihn denke, entsteht er...
auf einmal wird das kribbeln an der stirn immer stärker, extrem angenehm und nich mit sex oder drogen zu vergleichen.... ~:)
ich werde von diesem "kribbeln" wach und denke "was zum geier ist das?"
das "kribbeln" an stirn und scheitel chakra ist noch immer extrem intensiv, aber je mehr ich in meinem kopf versuche rauszufinden, was gerade vor sich geht, umso schwächer wird das "kribbeln".

durch meditation, weiß ich inzwischen, etwas besser, was passiert ist, luzide träume hatte ich seit dem so nicht mehr.

aber ein anderes interessantes traumerlebnis.
nachts hatte ich einen schrecklichen alptraum und war tagsüber recht aufgewühlt deswegen und dachte darüber nacht...
abends war ich dann bei einem freund und fragte ihn, ob er schon mal "abgefahrene shice" geträumt hatt ;)
und dann erzählt er mir, was er letzte nacht geträumt hat: als er erzählt ,kann ich es erst kaum glauben, denn er erzählt mir genau den traum, den ich ebenfalls in der gleichen nacht geträumt habe, als ich ihm dann von meinem traum erzähle, waren wir doch recht verwundert...

freue mich über antworten,
... ich geh jetzt schlafen, träumt was schönes ^^

*****Link entfernt! Bitte an die Forumsregeln halten!!!!*****
 
Werbung:

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo *RedruM,

*RedruM schrieb:
was gerade vor sich geht, umso schwächer wird das "kribbeln".

Das Kribbeln ist der Verlust der Sensorik, also wenn das Gehirn keinen sensorischen Input mehr erhält. Laß es einfach über Dich ergehen, der Lohn dafür ist möglicherweise ein sehr intensiver luzider Traum, basierend auf deinem letzten sensorischen Input, den die Esoteriker "Astralreise" oder Out of Body Experience nennen.

Nimm Dich allerdings in Acht - das Unterbewußte tendiert dazu, die OOBEs als reale Erfahrungen zu verkaufen, damit die Luzidität verloren geht. Da diese Art Träume äußerst eindrucksvoll der Wachwelt entsprechen, sind viele Menschen geneigt, auch alle Erfahrungen, die davon ausgehen (z. B. Schlafstarren, Außerirdischen-Besuche, Trips in andere Dimensionen etc.), als reale Wachwelt-Erlebnisse zu akzeptieren.

Aus diesen Mißverständnissen leiten sich dann Fehlinterpretationen der transphänomenalen Welt ab.

Gruß,
lazpel
 
Werbung:
R

*RedruM

Guest
es ist ein geschenk, was man da erlebt... vermutlich, erhält man es, weil gott gerne teilt.
man sollte um solche erfahrungen dankbar sein. manche leute benutzen luzide träume für sex ^^
kann mir gut vorstellen, das man luzide träume schnell für out of body erfahrungen hält...
dieses "kribbeln" halte ich für realisationen. während meditationen habe ich sowas schon mal oder, wenn ich bestimmt dinge denke, einmal dachte ich z.B. 'die dinge ändern sich' und schon war meine stirn in der steckdose ^^

beste grüße..
 
Oben