Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

So extrem wütend

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ionel, 18. August 2010.

  1. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    Transformation Tarot Card
    Wut
    Der Mönch, der sich nicht beherrschen konnte

    Wenn du das nächste Mal wütend wirst, geh hinaus und laufe sieben Mal ums Haus. Danach setz dich hin und schau, wohin die Wut gegangen ist. Du hast sie nicht unterdrückt; du hast sie nicht kontrolliert; du hast sie nicht an jemand anderem ausgelassen.

    Wut ist geistiges Erbrechen. Es ist einfach unnötig, sie auf jemand anderem abzuladen. Geh ein bisschen joggen, oder nimm ein Kissen und schlage auf das Kissen ein, bis deine Hände und deine Zähne wieder entspannt sind.

    Wut zu transformieren, heißt niemals, sie zu kontrollieren, sondern du wirst einfach bewusster. Die Wut kommt; sei dir bewusst, dass Wut da ist. Beobachte sie – sie ist etwas Schönes, Energie, die sich in dir bewegt, die heiß wird. Wut ist wie Elektrizität in den Wolken…

    A Ein Zen-Schüler kam zu Bankei und sagte: „Meister, ich kann meine Wut nicht beherrschen. Wie kann ich davon geheilt werden?“
    „Zeige mir diese Wut,“ sagte Bankei. „Sie scheint faszinierend zu sein.“
    „Im Moment habe ich sie nicht,“ erwiderte der Schüler, „also kann ich sie dir auch nicht zeigen.“
    „Dann bringe sie mir doch, wenn du sie hast,“ sagte Bankei.
    „Aber ich kann sie doch nicht bringen, wenn ich sie gerade habe,“ protestierte der Schüler. „Sie kommt unerwartet, und ich würde sie bestimmt wieder verlieren, bevor ich damit zu dir komme.“
    „Wenn es so ist,“ meinte Bankei, „dann kann sie nicht zu deiner wahren Natur gehören. Anderenfalls könntest du sie mir jeder Zeit zeigen. Als du geboren wurdest, hattest du sie noch nicht. Also muss sie von außen zu dir gekommen sein. Ich schlage vor, dass du jedes Mal, wenn sie kommt, dich mit einem Stock schlägst, bis es die Wut nicht mehr erträgt und davonläuft.“

    Selbst wenn du gerade eine Wut hast und sie dir plötzlich bewusst wird, dann geht sie fort. Probiere es einmal aus. Mittendrin, wenn du gerade kochst vor Wut und am liebsten jemanden umbringen würdest, werde plötzlich bewusst. Du wirst spüren, wie sich etwas verändert – ein innerer Gang schaltet um, du kannst das Klicken spüren. Dein Inneres hat sich entspannt.

    Es mag eine Weile dauern, bis sich die äußere Schicht auch entspannt, aber dein inneres Wesen ist entspannt. Es macht dabei nicht mit; nun bist du nicht mehr identifiziert. Der Körper braucht ein wenig länger, um sich abzukühlen, aber tief in der Mitte ist alles kühl.

    Man braucht Bewusstsein, keine Verurteilung der Wut. Und durch Bewusstsein findet ganz spontan die Transformation statt. Wenn dir deine Wut bewusst wird, durchdringt dich Verständnis. Du beobachtest sie einfach ohne Urteil, ohne sie gutzuheißen, ohne sie schlecht zu machen; du schaust einfach deinen inneren Himmel an. Es blitzt und donnert, Wut, du wirst heiß, dein ganzes Nervensystem zuckt und bebt, und du spürst das Zittern im ganzen Körper – ein wunderbarer Augenblick, denn wenn Energie fließt, kannst du sie leicht beobachten. Wenn sie nicht fließt, kann man sie nicht beobachten.

    Schließe die Augen und meditiere darüber. Kämpfe nicht dagegen an, sondern schau dir an, was geschieht: der ganze Himmel voller Elektrizität, so viele Blitze, so viel Schönheit! Leg dich einfach hin und schau in den Himmel, beobachte ihn. Dann tu dasselbe innen.

    Jemand hat dich beleidigt, jemand hat dich ausgelacht, jemand hat dies oder das zu dir gesagt? Viele Wolken, dunkle Wolken am inneren Himmel und viele Blitze. Schau zu!

    Es ist eine schöne Szene – natürlich auch schrecklich, weil du es nicht verstehst. Es ist geheimnisvoll, und wenn man ein Geheimnis nicht versteht, wird es schrecklich, man hat Angst davor. Wenn aber ein Geheimnis verstanden wird, dann wird es zu einer Gnade, zu einem Geschenk, denn nun hast du den Schlüssel. Und der Schlüssel macht dich zum Meister.
     
  2. Ionel

    Ionel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Wien
    Mein grundsätzliches Problem ist derzeit, daß ich nicht mal in der Lage wäre, auch nur einmal ums Haus zu laufen! Geht mit einem kaputten Bein leider nicht!
     
  3. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.013
    Das wäre auch meine Anregung mal zu schauen worauf du wütend warst! War es der Mann oder war es deine OHNMACHT nichts tun zu können. Hilflos abzuwarten was weiter geschieht???
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    der Mann war nur die Wirkung, wenn der Drang innere Spannung abzulassen zu gross wird...wird etwas als Werkzeug gebraucht.
     
  5. Ionel

    Ionel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Wien
    Es war meine Ohnmacht! Das Gefühl, nichts tun zu können! Und hilflos abwarten zu müssen! Der Mann wäre mir in einer anderen, entspannteren Situation vielleicht sogar sympathisch gewesen.
     
  6. Ionel

    Ionel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    4.239
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Kannst Du mir das bitte etwas näher erklären? :confused:
     
  7. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.013
    Ich glaube auch das diese hilflosigkeit und ohnmacht diese wut erzeugt und das im kindesalter bereits beginnt!! natürlich wo denn sonst denn die sind am hilflosesten
    aber genau diese wut geht dann in brutalität über wenn man nicht lernt damit umzugehen...
    ich habe das immer wieder bemerkt, in situationen wo ich am liebsten was gepackt hätte und zugeschlagen weil ich keine möglichkeit hatte in diese situation einzugreifen, mir zu helfen
    aber vor allem in der kindererziehung... da wars aber nicht zuschlagen sondern da wär ich gesprungen wie ein rumpelstilzchen, wenn meine kinder mir einfach das wasser abgraben und sie mit ihren argumentationen recht haben und ich meinen willen nicht durchsetzen konnte, da habe ich dann auch ganz schnell gelernt, umdrehen, ruhig werden und argumentieren was das zeug hält....
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    denke das is man nich der kernpunkt des textes. ^^
    es geht um den moment wos klick macht und deine wut verraucht... denn dann
    belastets dich auch nicht mehr...

    klar kann man diskutieren, was du wie in der situation haettest tun koennen...
    ich [selbst mit kruecken unterwegs], haette mich prompt hingesetzt und es
    mir gemuetlich gemacht... aber ich bin auch die ruhe selbst...
     
  9. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.013

    find ich auch
    kann mir gut vorstellen das es klick beim anblick des buses hinter dem auto gemacht hat, da hätte wahrscheinlich nur mehr die schiffer kommen können dass es sich nciht so angestaut hätte und da glaub ich mein lieber hättest auch gewartet... mit einem lächeln :D
     
  10. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    Werbung:
    was is daran schlimm? mal ganz banal gefragt.
    ok, wenn man schmerzen hat, ist die belastbarkeit sehr gering, keine frage.
    aber was war es, was dich wuetend gemacht hat?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden