selber mischen oder mischen lassen?

S

sonny

Guest
Hallo, Ihr Lieben,

ich habe soviele Fragen und ich finde es so schön und lehrreich, Eure Meinungen zu lesen.
Meine Frage nun, weil ich jetzt gerade irgegendwo gelesen habe, man kann die Wünsche hineinmischen. Soll man nun, wenn man zu einer Kartenlegerin/Hellseherin geht, die Karten selbst mischen, oder sie bitten, dass sie es für einen tut, damit man seine Wünsche nicht hinein mischt (auch wenn man versucht, beim Mischen total neutral zu denken)?
Wie macht ihr das, oder womit habt Ihr Profis, die beste Erfahrung gemacht.
Danke für Eure Antworten.
Alles Liebe
sonny
 
Werbung:

gwynnie

Mitglied
Registriert
3. September 2004
Beiträge
49
Ort
mühlviertel
hallo sonny,

meine meinung dazu ist, dass die/derjenige, für den/die die karten gelegt werden, auch selber mischen sollte. das hat u.a. auch mit deiner energie zu tun, die ja grundlage für die legung ist. in dem moment, wo du eine kartenlegung für dich vornimmst oder vornehmen lässt, sind es DEINE KARTEN und als solche sollen sie auch behandelt werden. das ist die art und weise, wie alle jene das handhaben, die mir bekannt sind und auch ich selbst mache das so.

ich weiss allerdings, dass es kartenlegerInnen gibt, die die karten selbst mischen und zum teil auch selbst für ihr gegenüber ziehen. hier wird es sicherlich ebenfalls erfolge geben, sonst würde diese art des kartenlegens nicht "überleben". ich selber käme mir allerdings ein bissl "fremdbestimmt" dabei vor.

grundsätzlich stellt sich hauptsächlich die frage, wie du selber dazu stehst. hast du ein besseres gefühl oder mehr sicherheit dabei, wenn du selbst die karten in die hand nimmst, sollst du das auf alle fälle auch tun. wenn du dem/der kartenlegerIn zutraust, dass "die richtigen" (im sinne von: zu dir passenden) karten fallen werden, ist das sicherlich auch OK.

fazit: hör auf dein gefühl!
gwynnie
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
ich denke, die meisten kartenlegerinnen haben ihre eigene methode. und wenn DU das gefühl hast, dass du unbedingt selber mischen willst, dann mach das, hat die kartenlegerin was dagegen, such dir eine andere :)

ich machs immer so, dass ich gründlich vormische, dabei mit der fragenden schon unterhalte, in welche richtung es denn gehen soll, und wir anfangen, die richtige frage auszuformulieren. wenn die frage dann steht, übergebe ich ihr das deck, dann ist sie dran mit mischen. das klappt sehr gut so.

grüsslies
zauberweib
 
Werbung:
S

sonny

Guest
Hallo, Danke Ihr Zwei :kiss3:,

ich bin auch eher fürs selber mischen, nur wenn es mir emotional nicht gut geht, dann macht es meine Tarotdame für mich und wir haben eine sehr guten Draht zu einander, also es klappt beides.
Meine Frage, wegen dem Mischen lassen, war nur aus dem Grund, weil ich immer wieder lese, man mischt seine "Wünsche" hinein und um dies nicht zu tun, fragte ich was ihr davon hält, ob ein anderer mischen soll?
Ja, auch meine Kartenlegerin macht es so, sie mischt zu erst, wir reden aber nicht über die Situation, sondern sie fängt dann an das Bild zu betrachten und redet wie wenn sie meine beste Freundin wäre, die, die Situation und vor allem die betreffenden Personen und ihre Charaktereigenschaften persönlich kennen würde, das versetzt mich immer wieder ins Staunen, wie man sowas aus einem Bild heraus lesen kann.
Also ihr findet nicht, dass das Wunschdenken unbewußt ein Bild so verfälschen kann, das man nur die Illusionen des Fragenden sieht :rolleyes:

Alles Liebe
Sonny
 
Oben