Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schwingungs Erhöhung Durch Ernährung eure Meinung

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Eric87, 18. Oktober 2018.

  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    Werbung:
    Der Avocado-Wahnsinn hungert und trocknet vor allem ganze Landstriche und deren Bevölkerung zugunsten weniger Global-Player und Avocado-Anbau-Lieferanten aus. Das ist DER Grund genug für mich, darauf zu verzichten.
     
    Waldkraut gefällt das.
  2. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.487
    Darum kaufe ich generell nur Avocados aus Israel, und auch nur selten.

    Schon heftig. :unsure:
     
  3. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Dann lese ich es vielleicht doch mal - habe auch schon negatives gehört.
    Da ging es darum, dass man durch das aufschneiden die Giftstoffe nach innen transportiert.

    Ist es nicht so, dass wir im Grunde fast gar nichts mehr gewissenhaft essen können,
    ausser es ist selbst angebaut oder lokal gekauft.

    Diese Welt ist schon eine grosse Herausforderung.
     
    Amant gefällt das.
  4. Suchira

    Suchira Guest

    Zitat aus dem Link:
    Die Avocado wird als Superfood gezielt vermarktet und beworben. Umweltverschmutzung, Wasserknappheit in den Anbauländern und Pestizide sind die Kehrseite.
    *******

    Lach, fast so schlimm wie die Fleischhersellung.
     
    Amant, David Cohen und Waldkraut gefällt das.
  5. Zum Glück mag ich keine Avocado und vertrage sie auch nicht besonders, da fällt es leicht sie vom Speiseplan zu streichen, bzw. waren sie eh nie wirklich oben. ;)
    Generell halte ich von dem gesamten exotischen Superfood-Hype nichts, in unseren Breitengraden wächst ohnehin genug, was man problemlos als Superfood bezeichnen kann:
    https://www.ernaehrungsliebe.at/heimisches-superfood/

    Leinsamen sind z.B. super, echtes Power- und Soulfood. :)
     
    Waldkraut und Pfeil gefällt das.
  6. Dinari M

    Dinari M Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2018
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi,
    Sicher hat Alles seine Eigenschwingung.
    Im Sanskrit spricht man von satvischen, reinen und weniger satvischen, unreinen Nahrungsmitteln.
    Pflanzen sind sicher besser als Tiere, nach meiner Beobachtung.
    Und da nie Alles von Anbau, Versorgung, Ernte, Transport, Verpackung,.. Zubereitung immer ganz edel abgeht, empfiehlt es sich auch, vor dem Verzehr ein Tischgebet zu sprechen. Oder, wenn es Dir peinlich ist, leise im Geiste.
    Nach meiner-energetischen - Beobachtung nimmt ein Tischgebet viel an belasteter Energie weg.
    Lt einem schweizer Wissenschaftler sollte man auch nicht schlechte Nachrichten vom TV ,wie Morde, Kriege,.. Beim Essen " konsumieren".
    Klingt auch logisch.
    Lebe mit Liebe und Achtsamkeit.
    Lg Dinari
     
    Suchira gefällt das.
  7. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    damit ist aber das heute genannte "Clean Eating" gemeint und nicht Veganismus
     
  8. revilO

    revilO Guest

    Werbung:
    Hi
    Habe auch so vor ca. 8 Wochen angefangen auf meine Ernährung zu schauen.
    Habe eine kleine Leidenschaft im Kochen entdeckt, so "frisch" und "gesund" wie möglich.
    Sonst immer nur Fertiggerichte, musste umsteigen weil es mir körperlich sehr schlecht ging.
    Ich habe sehr wenig, fast kein Fleisch konsumiert, dafür viel Gemüse und auch Obst, aber mehrmals am Tag und nicht gerade wenig.
    Alles durcheinander, ich dachte immer "umso mehr gesundes, umso besser" für meinen Körper.
    Doch nach 2-3 Woche ging alles schwer nach hinten los, mir ging es noch dreckiger als vorher und meine Psyche litt extrem darunter, jede Nacht etliche male munter geworden, Augenringe, Albträume und etc.
    Bis ich drauf gekommen bin, das eine ausgewogene Ernährung wichtig ist, von allem ein wenig und nicht zu viel.
    Drei mal täglich fixe Mahlzeiten und keinen Zucker mehr und Zuckerhaltige Lebensmittel "so gering wie möglich".
    Durch Zufall bin ich auf Ayurveda gestoßen, hab zwar dieses Essen noch nicht in Angriff genommen, aber sie erklären sehr gut was mit dem Darm passiert wenn man ständig kalte Getränke zu sich nimmt und das wusste ich alles vorher nicht.
    Vor ca.10 tagen hat sich mein Körper langsam wieder eingependelt und mein Energiehaushalt ist auch wieder angestiegen.
    Jetzt wird zum Glück das Arbeiten auch wieder einfacher.
    morgenritual, ca. 500ml lauwarmes Wasser, 1tl Honig, 1tl gepresste Zitrone und dann eine Stunde weder essen noch trinken.

    Gruß
     
    Dinari M und Suchira gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden