Schutzengel

Caleb05

Mitglied
Registriert
14. Februar 2020
Beiträge
34
Hallöchen Zusammen, ich habe eine Frage. Bzw., bitte ich euch um eure Meinung, Erfahrung oder Sichtweise.

Soweit ich das mitbekommen habe, können Erzengel keine Schutzengel, Schutzgeister, oder Begleiter sein, der dich das ganze Leben lang schon begleitet.

So viel dazu. Allerdings hatte ich mit einem verbunden, bei dem auch sofort ein energetischer Austausch stattgefunden hat, bzw., mit dem ich connecten konnte, und der am Anfang sich von sich aus bemerkbar gemacht hatte, als ich dessen Karte in der Hand hielt. Die Verbindung war toll, und magisch, und alles.

Weiter im Text.

Der springende Punkt ist, das mir jener Erzengel versucht hat, klarzumachen dass er mein Begleiter ist.
Ich natürlich habe das allerdings sofort abgelehnt und konnte es nicht annehmen oder akzeptieren. (Wo kämen wir denn dahin, wenn es so etwas wirklich gäbe?)
Zumal der Punkt, keinen "eigenen" Begleiter zu haben, mir zu schaffen gemacht hat. (Ist nicht gut, i know. Ich arbeite dran, nicht schlagen. ^^")

Nach ner Weile hatte sich diese Verbindung eine Zeit lang "getrennt", ist also in den Hintergrund gerückt. Zu der Zeit hatte ich schließlich meinen eigentlich Begleiter (Schutzengel) kennengelernt, den ich schon immer irgendwie gespürt hatte. Es ist eine tolle Verbindung entstanden. Bzw., eine tolle, sehr bewusste Verbindung.

Der Punkt ist:

Jener Begleiter hat mir vorgestern schließlich schonend beigebracht, dass er der Erzengel ist, und eine andere Form angenommen hatte, mit der ich besser zurecht kam. Anfangs war das ja okay.

Jetzt holt mich aber die Verwirrung ein. Und das Unverständnis.
Das kann ja nämlich eigentlich nicht sein, richtig?

Tja, und irgendwo doch auch schon.

Wie seht ihr das?

Gruß, Caleb
 
Werbung:

Terrageist

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. Juli 2019
Beiträge
4.251
Hallo @Caleb05 ,
meinst du das jetzt ernst?

Also ich kann dir nur mal mein Denken darüber sagen, habe da aber keine selbstdeutlichen Erfahrungen oder dass ich genau bescheid wüsste.

Ich würde allerdings sagen, dass wenn dein Engel jetzt so darauf beharrt, ein Erzengel zu sein, es ja nicht wirklich eine Rolle spielen würde.
Zum einen kommen sie aus einer himmlischen Sphäre jenseits von Zeit und Raum, was bedeutet, ein Erzengel könnte zu gleicher Zeit an
vielen verschiedenen Orten zugleich sein. Du hast dann eben einfach nur deine, die für dich bestimmte Version bei dir.

Soviel ich weiß, sind Erzengel in "Häuser" aufgeteilt. Also jeder Engel, der aus dem entsprechenden Engelhaus kommt, vertritt damit diesen
einen bestimmten Erzengel.
Du hast ja ein nahes gutes Gefühl scheinbar. Ansonsten wäre ich vorsichtig und würde nicht einfach alles glauben.
Du selbst wirst wissen und fühlen, was da bei dir ist.

Vielleicht soll es dir auch eine Botschaft überbringen, nämlich dass auch ein Erzengel sozusagen ein Wesen wie du und ich ist,
und du selbst auch weder groß noch klein, es ist einfach das Leben.

Wenn du dich wohlfühlst , frag einfach was er dir mitzuteilen hat, und nehme es an.

Es kommt nicht darauf an, was vielleicht in irgendwelchen Büchern Schlaues darüber erzählt wird, was angeblich geht und was nicht.

Es kommt (nach meiner Meinung) nur darauf an, wie es sich für dich selbst anfühlt, und dann vertraue deinem Gefühl.
 

Caleb05

Mitglied
Registriert
14. Februar 2020
Beiträge
34
Hey @Terrageist,

Ich meine es ernst ja. Ich will niemanden verarschen, oder so etwas, oder mich aufspielen oder so. Ich frage weil ich verwirrt war, und in allererster Linie nach einer Antwort gesucht hatte, die mir das erklären könnte.

Ich habe das Gefühl dass er es ist, und mich gleichzeitig gefragt wie das möglich ist, ja. Dann habe ich die Erkenntnis gezogen dass er sich mir so zeigt, weil ihn die Menschen so einordnen, und seine Aufgabenbereiche decken sich mit dem, was aktuell los ist.
Klingt also durchaus passend, wenn er sich in der Zadkiel-Form zeigt. Das macht es für mich dann einfacher zu erkennen was gerade ansteht.

Vermutlich wollte er mir auch damit sagen, dass sie die ein- und dieselbe Person sind. :)

Vielen Dank für deine Sichtweise ^^

Gruß, Caleb
 

DruideMerlin

Sehr aktives Mitglied
Registriert
22. August 2008
Beiträge
12.202
Ort
An den Ufern der Logana
. Ich frage weil ich verwirrt war, und in allererster Linie nach einer Antwort gesucht hatte, die mir das erklären könnte.

Ich habe das Gefühl dass er es ist, und mich gleichzeitig gefragt wie das möglich ist, ja. Dann habe ich die Erkenntnis gezogen dass er sich mir so zeigt, weil ihn die Menschen so einordnen, und seine Aufgabenbereiche decken sich mit dem, was aktuell los ist.
Klingt also durchaus passend, wenn er sich in der Zadkiel-Form zeigt. Das macht es für mich dann einfacher zu erkennen was gerade ansteht.

Vermutlich wollte er mir auch damit sagen, dass sie die ein- und dieselbe Person sind. :)

Vielen Dank für deine Sichtweise ^^

Gruß, Caleb
So wie die Engel gerne nach der Nähe zu unseren Seelen suchen, so möchte ich glauben, dass sie auch die Gesellschaft ihrer gleichen suchen. Wenn man so will, kann uns also eine kleine Schar umgeben, wobei eine Dreizahl, wohl das rechte Maß sein könnte. Die Zahl der Stärke, Wachstum und Kontinuität. Ja auch die Sieben wäre nicht schlecht, die Zahl der Vollkommenheit.

Ja und auf diese Weise müsste man sich nicht mehr mit der Frage plagen, wo und wer gerade ein Begleiter sei.

Merlin
 
W

Wellenspiel

Guest
Dann habe ich die Erkenntnis gezogen dass er sich mir so zeigt, weil ihn die Menschen so einordnen
Er kann sich nur so zeigen, wie DU ihn einordnest, da du derjenige bist, dem er sich zeigt.
Vermutlich wollte er mir auch damit sagen, dass sie die ein- und dieselbe Person sind. :)
Engel sind keine Personen: Sie können persönliche Züge annehmen, müssen es aber nicht.
 
Werbung:
S

Scintillam

Guest
Wieso meinst du, dass ein Erzengel dich nicht eine Weile begleiten und in dieser Zeit/Phase beschützen können sollte/könnte/dürfte?

Jeder Engel, und es sind sehr viele, kann das.

Er hat dir ja klar gemacht, dass er dein Begleiter ist und nicht, dass er dich dein ganzes Leben begleitet hätte oder es tun wird.
 
Oben