Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

schöner spruch (Borderline)

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von DNEB, 5. Dezember 2004.

  1. cogola

    cogola Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ricewind du hast recht, der schmerz kommt danach noch stärker doch in diesem moment bist du abgelenkt, er ist nicht da!!!

    es ist bei mir nicht so dass ich generell immer so "selbstzerstörerisch" drauf bin, nur habe ich einmal damit angefangen und kann einfach net aufhören, hab ich eh schon beschrieben!!

    glaub mir, würdest du mich auf der straße sehen würdest du es mir nicht ansehen, ich bin keiner dieser "coolen" kinder,die denken sie müssen sich damit ausdrücken, ich gehe mein leben und mache meinen weg doch manchmal denke ich mir vielleicht ist das der Fehler, dass ich es keinem zeigen und schon gar nicht sagen will, es ist nur in mir drinnen! so wie mich die anderen sehen bin ich jemandem zu dem JEDER mir seinen Sorgen kann, wahrscheinlcih auch deshalb weil ich selbst gerne so jemanden hätte und meine freunde sagen ich kann ihnen alles erzählen, doch es geht keinem von ihnen so wie mir, ich kann mir ihnen nicht darüber reden, alles preisgeben usw

    deshalb ist es gut es einfach nur mal loswerden zu können, denn in meinem leben stimmt eigentlcih ganz und gar nichts, ich bin irgendwie voll verwirrt...
    das einzige was mir kraft gibt sind die tiere! sie sind ehrlich, sie lügen nicht, sie sind die einzigen von denen man bedingungslose liebe erfahren kann, oder überhaupt liebe, die einzigen die nicht nur das schlechte und nicht nur das äußere sehen... die einzigen die mich am leben halten!!!
     
  2. rincewind

    rincewind Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Berlin

    Ich weiß, cogola, deshalb habe ich Dir speziell geantwortet. Weißt Du, wo Du Hilfe finden kannst?
     
  3. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Guest

    Du hast mich falsch verstanden. Ich habe/hatte selber Essstörungen und ritze. Das finde ich gar nicht gut und schön! Aber diesen Menschen gehört geholfen und darum gehört die Menschheit aufgeklärt.
     
  4. rincewind

    rincewind Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Berlin

    Hallo Mondlichtfee,

    so ähnlich wie Du habe ich auch mal gedacht, das ist allerdings schon eine ganze Weile her. Was wäre denn gewonnen, wenn "die Menschheit" aufgeklärt wäre? Sie kann uns doch unser persönliches Leid nicht abnehmen, oder? Und die Menschen lernen und erfahren ohnehin nur das, was sie wissen wollen - alles andere, was nicht auf Anhieb verstanden wird, wird eben verfremdet, zu Witzen umfunktioniert (kennst doch sicher die vielen Spasti-, Idioten- und sonstigen einschlägigen Witze, oder?). So ist das eben auch mit psychischen "Störungen" (ich persönlich lebe eigentlich eher von seelischen Verletzungen. Verletzung ist in erster Linie etwas, was uns zugefügt wurde. Verletzung kann auch geheilt werden).

    Es gibt bereits seit etwa 30 Jahren die Anti-Psychiatrie-Bewegung, aus der sich einiges an Änderungen und Verbesserungen in den psychiatrischen "Anstalten" entwickelt hat. Es haben sich daraus auch Hilfsvereine, Selbsthilfegruppen, betreute Wohnprojekte und und und entwickelt - alles aus der "Aufklärung" heraus, die Du einforderst. Aber siehst Du davon viel? Nein, denn sonst würdest Du ja nicht Aufklärung fordern. Es wurde und wird viel aufgeklärt, und dieses Wissen kommt bei den wenigen Menschen an, die's wissen wollen. Und der Rest - nu ja, der landet dann in Talkshows auf der Couch, erzählt als "durchgeknallte Type" was über Selbstverstümmelungen mit dem zweifelhaften Erfolg, daß ein Teil des Publikums was zum Spotten hat, ein anderer Teil auch so schicke Narben haben will - und der Rest geht in der nächsten Werbepause unter.

    Sorry, ich schreibe mich in Rage - das bringt nix. Was aber wirklich etwas bringt ist meiner Meinung nach folgendes: WARTE NICHT darauf, daß die Welt Dir Verständnis und Mitgefühl entgegenbringt, sie wird's in Zukunft nicht weniger und nicht mehr tun als jetzt schon. Konzentriere Dich nur auf das, was IN DIR SELBST passiert, und darauf, wie Du mit der Welt SO WIE SIE IST zurecht kommst.

    LG, rince
     
  5. cogola

    cogola Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Österreich
    hey rincewind...
    denkst du nicht dass auch persönliche hilfe helfen kann?! warum sollte jemand (und selbst wenn er noch so professionell ist) mir helfen können, der mich nicht kennt und auch nicht meine lebenssituation?!?!?!?

    du sagst du hast selbst lange so gedacht wie mondlichtfee... was meinst du damit, würde mich echt interessieren...

    lg, cogola
     
  6. rincewind

    rincewind Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo cogola, schön daß Du Dich wieder meldest :)

    Zu Deinen Fragen:

    Persönliche Hilfe kann vielleicht ein wenig über schwierige Situationen helfen. So wie Du schreibst vermute ich aber tieferliegende Probleme, mit denen Freunde oder Verwandte überfordert wären.

    Professionelle Hilfe hat mehrere Vorteile.
    1. werden die Kosten üblicherweise von der Krankenkasse übernommen, ich vermute daß das in Österreich ähnlich ist wie in Deutschland. Falls nicht: ich bin sicher, daß es Beratungsstellen gibt, die auch anonym und kostenlos arbeiten.
    2. Jemand kann Dir helfen, wenn Du ihm oder ihr so nach und nach zeigst und erzählst, was Dich belastet und wie Deine Lebenssituation ist. "Schnelle" Hilfe gibt es in solchen Dingen nicht, wer Dir das erzählt, ist ein Scharlatan.

    "Profis" nehmen Dir nicht unbedingt Deine Last ab, Du kannst sie Dir eher als eine Art "Wegweiser" vorstellen, die Dir mit Fragen helfen, für Dich selbst die richtige Richtung und Geschwindigkeit herauszufinden. Wenn Du Dich entschließen solltest, professionelle Hilfe zu suchen, solltest Du von vornherein wissen, daß daß eine ziemlich fiese, anstrengende Arbeit ist. Aber sie lohnt sich.

    3. Das, was Dir innerlich solche Schmerzen verursacht, daß Du sie in Form von Selbstverletzungen "rauslassen" mußt, hat sich bestimmt nicht in einem Tag aufgebaut. Es geht dabei sicher um Dinge, die Du nicht mit jedem besprechen kannst, selbst Freunden gegenüber wirst Du Dir ein Stückchen Mißtrauen bewahrt haben, nicht? Ein "Profi" unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht, das gilt für Psychologen, Familienberatungsstellen, Ärzte usw. - sie können bestraft werden, wenn sie irgendetwas von dem, was Du dort erzählt hast, weitersagen. Das zu wissen ist ein großer Vorteil, wenn man Schwierigkeiten damit hat, anderen zu vertrauen.

    Und als letztes 4.: wenn Du versuchst, Dir von einem Freund helfen zu lassen und es geht schief, verlierst Du einen Freund. Wenn Du versuchst, Dir von einem "Profi" helfen zu lassen und das geht schief, wirst Du zwar enttäuscht sein, aber Du verlierst dabei nichts, was Du jetzt auch schon nicht hattest ;)

    LG, rince


    Achso, warum ich so wie Mondlichtfee gedacht habe. Das ist lange her, bestimmt schon 20 Jahre. Damals habe ich mich oft und massiv selbst verletzt, war allerdings nur eines von vielen "Symptomen". Wie auch immer: ich war damals der Meinung, der ganzen Welt zeigen zu müssen, welch großes Unrecht mich in diese besch* Lage gebracht hat und dachte, wenn nur erst alle wissen, was man mir zugefügt hat, würden diejenigen bestraft und mir würd's besser gehen.

    War natürlich ein Irrglaube. Die Welt findet einen nie so spannend wie man sich selbst. Wenn es einem dann so nach und nach gelingt, sich nicht nur spannend, sondern auch WICHTIG zu finden, ist's schon mal nicht schlecht.

    Den Teil, sich selbst gut zu finden, verschweig ich vorläufig besser - das kommt dann im Fortgeschrittenenkurs ;)
     
  7. cogola

    cogola Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Österreich
    hey rincewind...

    ich schick dir mal ne PN! ich hoff das ist OK für dich...

    wir mir hier zu... hmm... ja, egal...

    lg :danke:
     
  8. rincewind

    rincewind Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Klar, das kann ich verstehen. Habe Dir eine PN mit meiner Mailaddi geschickt, die PN-Box selbst halte ich lieber inaktiv. Wenn's nicht funktioniert, melde Dich einfach nochmal, ok?

    LG, rince
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - schöner spruch (Borderline)
  1. Klothilde
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    787

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden