Schizophrenie (Was kann ich tun?)

feel

Neues Mitglied
Registriert
10. September 2004
Beiträge
14
Ort
berlin
Ich habe mir vor Jahren Schizophrenie eingefangen und wünsche mir nichts sehnlichster diese auch wieder loszuwerden. So bin ich eigentlich eher unauffällig in dieser Hinsicht, ich führe ein ereignisreiches leben mit höhen und tiefen, also ganz "normal" eben (für mich). In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit Ramthas Lehren und Reiki aber auch andere Dinge kommen nicht zu kurz.
Leider fehlt zu meinen Glück paar nützliche Informationen zu meiner Krankheit.
Wer Anregungen oder Tipps (auch auf Hinsicht Medizin) parat hat kann mir gerne schreiben, würde mich sehr freuen! Grüße Matthias
 
Werbung:

feel

Neues Mitglied
Registriert
10. September 2004
Beiträge
14
Ort
berlin
Es gibt Episoden da beeinträchtigt mich die Krankheit in meinen denken und dann kann ich mich nicht auf die Gegenwart konzentrieren. Ich suche nur nach Anregungen, nichts weiter.
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
Hallo feel

hm, die frage war auch eine anregung, denk drüber nach.
Schau dir mal die ursprüngliche bedeutung des wortes Konzentration an :rolleyes: .
Du hast doch die diagnose "Schizophrenie" bekommen!? Was hat denn der arzt gesagt?

Hm, oft bedeutet das loswerden einer "krankheit" das umstellen des ganzen lebens. Ich kann/will dich nur zum nachdenken bewegen, da es dein leben ist.

Danke fürs lesen

DNEB

PS.: ich lerne :banane: :banane: :banane:
 

feel

Neues Mitglied
Registriert
10. September 2004
Beiträge
14
Ort
berlin
ich merke du hast schon viel gelernt. meine berteitschaft ist da mein leben zu verändern, allein für Ramthas-willen und in erster linie für mich. sicherlich ist es nicht einfach auch nicht gerade schwer. falls du informationen hast, dann bitte enthalte sie mir nicht vor. ich habe auch nicht vor in fußstapfen anderer zu treten, nur aus meinen.
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
ich habe mich ziemlich eingehend mit schizophrenie beschäftigt weil ich mir überlegt habe ob das erklären könnte was ich erlebe. was für symptome hast du denn? ich hab im internet mal eine gute seite gefunden - weil die adresse aber nicht mehr. ich werd mal schaun ob ich sie wieder finde.
 

DNEB

Aktives Mitglied
Registriert
16. August 2004
Beiträge
1.850
Ort
Ja
tag feel
hm,
...Dabei kann sich eine Schizophrenie auf verschiedenen Ebenen äußern: oft steht eine Störung des Realitätsbezugs, die sich in Halluzinationen und Wahn zeigt, im Vordergrund; aber gerade weniger "auffällige" Symptome wie Störungen des Denkablaufs, der Gefühle, der Motorik und des Bezugs zur eigenen Person sind häufige Merkmale der Schizophrenie...

äh, wegen medikamenten, sei vor-sichtig mit Risperdal (kann falsch geschrieben sein). Meine erfahrungen damit sind sehr schlecht.

Lebenspraktisch würde ich es von außen beobachten lassen, die gefahr von selbstteuschungen sind bei "Störung des Realitätsbezugs" hoch (die gefahr, "in die falsche richtung zu laufen").

"wer zusieht sieht mehr, als wer mitspielt"

Danke fürs lesen

DNEB
 

Lotusz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. Oktober 2002
Beiträge
3.338
Hallo feel

Was sind Ramthas Lehren? Mir sagt das erst mal nichts. Aber ich werde gleich mal im Internet nachsehen, was ich darüber finde. Und was verbindest Du mit Ramthas Lehren, sprich, welche Praktiken übst Du im täglichen Leben aus?

Alles Liebe. Gerrit
 
Werbung:
J

Juppi

Guest
Hallo Matthias,

Du schreibst :
Zitat:Ich habe mir vor Jahren Schizophrenie eingefangen und wünsche mir nichts sehnlichster diese auch wieder loszuwerden

Ich habe beruflich mit geistig Behinderten zu tun und kenne mich aus.
Meine Frage an Dich, was meinst Du, woher Deine Krankheit kommt und was ist es was Dich stört, daß Du sie wieder los werden willst ?

Gruß...........Juppi :)
 
Oben