rückblick - eintreffen v prognosen

xxeowynxx

Aktives Mitglied
Registriert
7. Mai 2007
Beiträge
4.086
huhu ihr lieben,

mache mir ja immer so meine gedanken, ob und was eingetroffen ist.

bei mir scheinen d dinge sehr lange zu dauern. jedenfalls als ich vor 5 jahren getrennt wurde :schmoll: liess ich nat auch einige KBs auf meinen exHM legen und mehrere leute sagten mir (abgesehen davon, dass mein HM auf jeden fall zurückkommt :lachen: ), dass ein mann an mir interessiert sein wird, den ich schon lange kenne und dass es iwie was mit schule zu tun hat.

dies ist wohl mein verehrer. wir kennne uns seit 12 jahren und zwar durch unsere jeweilg kinder = schule.
auch wie er beschrieben wurde, passt es.

also, es ist geschlagene 5 jahre her!

es hiess damals auch, wir hätten viele gemeins interessen (was stimmt), aber ich würde ihn wohl nicht wollen.

stimmte ja dann bis hierhin.

lg
eo
 
Werbung:

Minerva

Mitglied
Registriert
26. Februar 2005
Beiträge
374
Huhu eo,

ersteinmal freue ich mich sehr wieder von dir zu lesen:umarmen:

Zu deinen Prognosen: nun ja, du weist ja selbst das jeder für sein Leben selbst verantwortlich ist. In der Tat wurde viel zu deinen Themen gedeutet. Vieles lag ja wirklich nicht schlecht. Doch jedesmal sagtest du immer: neeee der nicht, der auf keinen Fall und mit dem schon mal gar nicht.

Nehme das jetzt nicht böse, möchte dir halt nur sagen das es schade ist das du es niemals versuchst etwas neues in Sachen Beziehungen zu probieren. Bevor es überhaubt dazu kommen könnte, läufst du weg. Dann immer deine Worte: bevor ich wieder verletzt werde bleibe ich lieber alleine.

Ich weiß wovon ich spreche denn du warst immer mein Spiegelbild. Nicht in Sachen Beziehungen sondern in anderen Dingen, daher kann ich dich auch sehr gut verstehen. Immer ein Anfang ohne Ende!

Wenn man sehr oft die Hand gereicht bekommt, diese aber niemal annimmt weil es evtl. nicht klappen könnte oder man würde versagen ohne es probiert zu haben.....dann kann sich das Leben nicht in eine andere Richtung lenken bzw. man wird niemals erfahren ob es für einen gut war!

Verstehst du was ich meine? Man tröstet sich immer damit das man mit dem was man hat doch eiiiiigentlich zufrieden sein sollte.

Aber so sind wir Menschen halt nun mal;)

Es wäre sehr schön wenn wir Dich auch wieder bei uns lesen dürften:umarmen:

liebe Grüße
Minerva
 

xxeowynxx

Aktives Mitglied
Registriert
7. Mai 2007
Beiträge
4.086
Huhu eo,

ersteinmal freue ich mich sehr wieder von dir zu lesen:umarmen:

Zu deinen Prognosen: nun ja, du weist ja selbst das jeder für sein Leben selbst verantwortlich ist. In der Tat wurde viel zu deinen Themen gedeutet. Vieles lag ja wirklich nicht schlecht. Doch jedesmal sagtest du immer: neeee der nicht, der auf keinen Fall und mit dem schon mal gar nicht.

Nehme das jetzt nicht böse, möchte dir halt nur sagen das es schade ist das du es niemals versuchst etwas neues in Sachen Beziehungen zu probieren. Bevor es überhaubt dazu kommen könnte, läufst du weg. Dann immer deine Worte: bevor ich wieder verletzt werde bleibe ich lieber alleine.

Ich weiß wovon ich spreche denn du warst immer mein Spiegelbild. Nicht in Sachen Beziehungen sondern in anderen Dingen, daher kann ich dich auch sehr gut verstehen. Immer ein Anfang ohne Ende!

Wenn man sehr oft die Hand gereicht bekommt, diese aber niemal annimmt weil es evtl. nicht klappen könnte oder man würde versagen ohne es probiert zu haben.....dann kann sich das Leben nicht in eine andere Richtung lenken bzw. man wird niemals erfahren ob es für einen gut war!

Verstehst du was ich meine? Man tröstet sich immer damit das man mit dem was man hat doch eiiiiigentlich zufrieden sein sollte.

Aber so sind wir Menschen halt nun mal;)

Es wäre sehr schön wenn wir Dich auch wieder bei uns lesen dürften:umarmen:

liebe Grüße
Minerva

grüß dich :kiss4: liebe mini,

freue mich auch, dass du noch hier bist!

oh, verstehe bittemein post nicht als schmollen. ich wollte einfach nur neutral mitteilen, wie lange manches dauern kann und ich damals rätselte, wer es sein könnte :lachen:

aber nein, also dieser mensch ist ein absolutes no go für mich.
(u.a. sieht er keinen grund darin, seine inzw 5 jrg arbeitslosigkeit zu beenden.....).
leider waren immer männer an mir interessiert, die ich nicht einmal annähernd 'anziehend' für mich fand.
die angst vberletzt zu werden ist noch da, aber nicht mehr im vordergrund. heute sind es andere dinge, wie freiheit aufgeben, meine eigenständigkeit verlieren etc. man wird halt eigenbrödlerisch :rolleyes:

:umarmen: glg
eowyn
 
Werbung:

Josephina

Mitglied
Registriert
10. Mai 2011
Beiträge
166
Ort
Österreich
Hallo eo,
im Gegensatz zu anderen hier, kennen wir uns (noch) nicht, aber ich finde dein Thema nur sehr vertraut.
Ich bin nun seit 2 bzw 3 Jahren auf einen Mann gespannt, den einige Leute auf gleiche Weise beschrieben haben, der im KB genau(!) vor mir liegt...und sehr bald kommen sollte...
Tja gerade in der Vorweihnachtszeit war ich ununterbrochen innerlich am rumjammern ( was nicht als Bezug auf deinen thread ist), dass ich keine Liebe finde...und wann es endlich soweit sein wird..bis ich dann einem Mann begegnete, mit dem ich mich nett unterhielt aber es nicht bemerkt habe, dass er mit mir flirtete....beim nächsten treffen, als ich auf seine Interesse von Freunden aufmerksam gemacht wurde, habe ich an mir bemerkt, wie distanziert ich mich ihm gegenüber verhielt. Und er hat mein verhalten 2"gespiegelt" indem er mir auch nicht mehr so offen gegenüberstand. Für mich war die Einsicht etwas verstörend, dass es wirklich an mir liegen muss, dass ich mich nicht für Liebe öffnen kann/will...weil ich meine Freiheit nicht verlieren will....weil ich mich evtl nicht bereit ( in schlechten Zeiten als nicht genug) empfinde für eine Beziehung.
Ich weiß nicht inwieweit mein Kommentar hier zur Sache tut aber ich wollte es loswerden. Ich denke wenn man wirklich innerlich für die richtige Person bereit ist, dann darf sie /er auch kommen.

LG

Josephina
 
Oben