Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Quantenphysik und Esoterik

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Abraxas, 28. Juni 2019.

  1. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.994
    Werbung:
    Servus.

    So einen Thread gibt sicher schon. Aber Freitag Abend und vielleicht kommen gute Ideen zustande :).
    Erste Dimension der Punkt.
    Zweite Dimension der Strich.
    Dritte Dimension die Gestalt.
    Vierte Dimension der Ort wo wir leben. Die Strecke und die Zeit. Die Gestalt bewegt sich.
    Fünfte Dimension die Liebe, das Tao. Alles Bewegen folgt einen ordnenden Sinn.

    In der String Theorie ist das Urteilchen ein String, ein Fädchen. Viele Fädchen bilden unsere Welt. Dieses ist die 6. Dimension. Die Quantenphysiker sprechen davon das das String in der 7. Dimension ein Teilchen ist. Wie ein Stein oder eine Kugel, aber in unserer Dimension nur flach, als Projektion auf einer Fläche gespiegelt werden kann.

    Wenn ich mir dem Mensch anschaut ist er zwar im jetzt, aber nur die Summe seiner Vergangenheit. Er ist im Jetzt eine Darstellung auf einer Fläche. Aber was er wirklich ist ist ein riesiges bewegtes Gebilde gemäß 3 dimensional und bewegt. Seine Vergangenheit formt Seine Gegenwart (Seine Psyche?) Jeden Tag aufs Neue gemäß seiner Erwartungen.

    Mein Spaßthema ist nun, wieviel daran ist Zukunft? Welche Gewichtung angesichts dessen das die Kräfte vom Vollen immer ins Leere drücken, ist Zukunft? Welche Formwahl ist gegeben. Eine Wahl der esoterischen Natur, nicht die der Menschen.

    Nachdem alle Negativ gestimmt und angespornt sind, folgen Sie gemäß der obigen Gewichtung einem ordnenden Sinn. Das nennt man Gott und kann somit beiseite gelassen werden.

    Ich freu mich auf eure Antworten.

    LG vom Clipsian. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2019
    upgrade gefällt das.
  2. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.389
    ebenso.

    Die Entropie beschreibt eher die Unordnung. ;)

    Die Stringtheorie geht von ca. oder mehr als 12 Dimensionen aus....soweit ich informiert bin.
    Sonst: Alles ist relativ. Was die Einen als Teilchen wahrnehmen, kann auch eine Welle sein.

    So erscheinen die Dinge. Da sie wie die Teilchen sind, können sie auch mal anders erscheinen, also wie eine Welle. Die Wahrheit der Information liegt im Auge des Betrachters, der so oder so sehen kann.

    Die WAhrnehmung der Esoterik scheint ebenfalls relativ zu sein.
    Was ist nun die Zukunft: Es gibt keine Zukunft. Es gibt nur eine Richtung, in die das Bewusstsein fokussiert werden kann. Da man ständig die Vergangenheit anschaut, wird der Beobachter selbst, logisch betrachtet, das sein, was die Zukunft ist, denn es schaut, wenn es die Infomation anschaut, entgegengesetzt exoterisch, d.h. in Unbewusstheit dessen, dass es viel mehr die eigenen Gedanken (subjektiver Geist) anschaut, als das objektive Äussere.

    Die Korrektur der Entropie ist aus deiner Perspektive Gott?
     
  3. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.994
    Werbung:
    Schön das du da bist. :)

    Der Mensch oder das Ich was die Gegenwart erlebt, ist das Ergebnis seiner Vergangenheit. Herkunft, Umgebung, fördernde oder einschränkende Erfahrungen. Auf dieser Basis reagiert es auf das was da passiert, und gestaltet diese individuelle Zukunft. Diese individuelle Perspektive, die Linse der Erlebnisse der Vergangenheit gestalten die Zukunft.
    Gemäß der Gewichtung hat die Vergangenheit extrem großen Einfluss auf die Zukunft die noch nicht existiert, da sie nur ein kleines geflochtenes Potential ist. Materiell gesehen.

    Hier werden wir esoterisch, was gut ist. Die Erfahrungswelt ist toll, ein kleiner Staubmensch in Afrika ist Megareich, weil er eine kleine Coladose fand, die jemand wegwarf, deswegen weil kein Anderer so eine Dose je sah. So ist es auch mit dem Erlebnis der Klarheit im Augenblick, das zBs. einem Magier eigen ist, der den Abyss überquert hat.

    So schlau wie die bin ich nicht, aber verstehen tu ich es :)

    Jaja, aus der Unordnung entsteht die Hoffnung und Sehnsucht nach Ordnung. Schrieb ich ja, kannst weglassen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden