Plutotransit über Radix-Mond

J

Juppi

Guest
Die Daten:

PLUTO = Herrscher von Haus III steht in Haus II ( Waage )

MOND = Herrscher von Haus XI steht in Haus IV ( Schütze ) in Konjunktion mit Neptun

Oder doch lieber : Geburtsort Verden/Aller
Geburt 13.04.1982
Geburtszeit 16:45

Wer möchte dazu etwas beitragen.Das Horoskop gehört der Tochter meiner Lebensgefährtin, sie hat im März noch URANUS-Quadrat URANUS.
Für Astrologie ist sie sehr aufgeschlossen und sie bat mich um Stellungnahme.

Danke im Voraus................Juppi
 
Werbung:

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Astrologische Aspektlehre von Michael Roscher steht geschrieben:

Dies ist eine Einmalige Konstellation im Leben. Sie ist von GRÖßTER Bedeutung und Intensität. Emotionale und unbewusste Inhalte werden derrt verstärkt, das sich ganz ußergewöhnliche Erfahrungen einstellen. Archaische Urthemen drängen aus dem Unterbewusstsein hervor. Finale Themen wie: Leidenschaft, Hass, Gewalt, Sexualität und Tod nehmen im Leben Gestalt an. Sollte versucht werden, sich diesem Prozess zu verweigern, können Angstzustände und Panikattaken auftreten. Das Gefühl der Bedrohung kann sich derart steigern, das sich tatsächlich Unfälle und Verletzungen ergeben.
Öffnen man sich aber diesen Erfahrungen, so eröffnet sich die Möglichkeit weit über das Individuelle hinauszugehen........


Wahnsinnige Eifersucht oder blinder Hass sind nur zwei Erscheinungsformen, mit denen dieser Aspekt zum Tragen kommen kann.Sie können einen Menschen überwältigen und behhersschen. Wenn wir in der Lage sind, diese Gefühle unter Kontrolle zu bekommen, dann sind sie zerstört.

Dieser Transit lehrt uns, in unserem persönlichen und intimen Empfindungen das Wirken von kollektiven Kräften zu erkennen.

... somit ist dieser Transit eigentlich NOCH seeeeehr harmlos. Was mich "beunruhigt" ist die bestehende Konjunktion mit Neptun, die gleichermaßen angesprochen wird, wenn es zum angegebenen Transit mit Pluto kommt. Das Schlimme daran, das sich beides in H4 befindet,- dem Haus der Mutter. Intuitiv würde ich an dieser Stelle vorschlagen, das Konflikten mit der eigenen Mutter ausgewichen werden sollte. Es besteht,- so meine Interpretation, die kommende "Leidenschaft" gegen die Mutter auszusprechen. Möglicherweise sind die kommenden Lebensthemen auch auf den Einfluss der Mutter zurückzuführen.
Weiterhin würde ich vorschlagen, das eine "Schwangerschaft" vermieden werden sollte, wenn es "dafür" nicht schon zuuu spät ist. Ich hoffe nicht, das sie es ist, die ihr Kind zu diesem Zeitpunkt zur Welt bringt.

Zum Kontrollieren der "Leidenschaften" und Hassgefühle kann "Autogenes Training" oder Meditation praktiziert werden. Auch das Singen von Mantren hilft, die Emotionen unter kontrolle zu bringen. Das Mantra: "Hamsa Shiva Soham" in Dreierzyklus gesungen, befreit von impulsiven Lasten und vermittelt "Unparteilichkeit"

Alles LIEBE
ALIA

PS. Uranus oppo Uranus ist nich so schlimm. Hab die Erfahrung gerade hinter mit gebracht. Und bedenkt immer: Es gibt keine schlechte Konstellation. Alles ist Entwicklung und Expansion
 

Lisalis

Mitglied
Registriert
24. August 2003
Beiträge
66
Ort
Kärnten
Plutotransit über Radix-Mond

Offensichtlich besteht eine starke Bindung an die Mutter mit viel gegenseitigem Verständnis für einander. Aus diesem Grund ist nicht zu erwarten, dass das Verhältnis zur Mutter durch den Plutotransit ernsthaft in Gefahr ist.
Was der Plutotransit möglicherweise bewirkt ist, dass Emotionen frei werden (muss aber durchaus keine negativen Auswirkungen haben, auch was die Mond-Neptun-Konjunktion im Radix betrifft, sehe ich diese eher positiv!)
Mancher beginnt in dieser Zeit mit einer Analyse - eventuell mit einer Therapie - mit tiefen Einsichten in sein Inneres. Es besteht der Drang, die Emotionen sowohl zu erkennen als auch zu beherrschen. Sicher können Angst, Wut oder andere starke Reaktionen geweckt werden. Doch ehe man sich zu diesen Gefühlen hinreißen lässt, sollte hinterfragt werden, warum solche Gefühle entwickelt wurden. Wenn man um einen wichtigen Transit in seinem Leben bescheid weiß, wird es einem nie so wirklich hart treffen! Wesentlich ist, aus allen Situationen, die uns das Leben beschert, zu lernen. Dazu sind wir hier auf Erden!
Alles Gute und Kopf hoch! :daisy:
 
Werbung:
C

ConstantChange

Guest
Ich hatte vor garnicht langer Zeit einen Pluto Transit (er in Konjuntion mit meinem Neptun) in Opposition zu meinem :( Mond.

Ich kann mich an keine Zeit meines Lebens erinnern in der ich .. hhm..wüßte jetzt keine Worte, oder wills nicht hier sagen, aber es war net leiwand (nicht gut/nicht schön/nicht einfach) - trotz auch guter Tage natürlich.

Das ist natürlich ganz was andres als es bei Deiner quasi-StiefTochter der Fall ist, schon allein wegen der Opposition, aber falls es ihr mal nicht gut gehen sollte und soweit ich mir das anmaßen kann, würde ich als Tip an sie ausrichten lassen in diesen Momenten in denen es seelisch härter zugeht zur Musik zu greifen. So naiv sich das anhören mag. Und das kann, sollte eigentlich, durchaus Musik mit düsteren (atmosphärisch) Seiten sein (aber insgesamt für sie positiv). Dadurch (zB) kann man auf eine sehr unfeindliche, sogar freundliche Weise auch die andren Seiten ein bissl personifizieren (vor allem sind ja laut meiner sw auch neptun und lilith involviert)..

Bei mir zumindest war damals die Musik definitv das Stabilste.

Sonst könnt ich nichts sagen von dem ich so überzeugt bin, ich verarbeite noch immer aus der Zeit, und das wird auch noch eine Weile dauern denk ich..




GrCC
 
Oben