Schwerpunkt Mond

V

Vice versa

Guest
Hallo miteinander,

bin neu hier und finde meine Mondbetonung im Radix reichlich happig, noch dazu mit einer Sonne im Widder. Ich verstehe nun zwar, weshalb ich mit mir selbst oft arg im Clinch liege, aber mich würde doch interessieren, was Euch zu dem folgenden Radix einfällt. Insbesondere hinsichtlich des Mondes.

Ich erwarte keine komplette Deutung, vielleicht sticht für einen von Euch eine Stellung oder ein Aspekt besonders hervor, zu dem Ihr etwas beitragen wollt.

Planetenstellungen
Planet Zeichen Grad Haus Bewegung
Sonne Widder 09°11'36 10 direkt
Mond Löwe 03°31'23 02 direkt
Merkur Widder 27°48'35 11 direkt
Venus Wassermann 23°12'37 09 direkt
Mars Wassermann 09°36'30 08 direkt
Jupiter Waage 28°59'28 05 rückläufig
Saturn Schütze 25°41'02 06 stationär (R)
Uranus Löwe 07°38'44 02 rückläufig
Neptun Skorpion 04°03'49 05 rückläufig
Pluto Jungfrau 00°11'58 03 rückläufig
Mondkn.(w) Skorpion 01°27'33 05 rückläufig


Häuserstellungen (Placidus)
Aszendent Krebs 13°56'18
2. Haus Löwe 00°28'47
3. Haus Löwe 19°30'02
Imum Coeli Jungfrau 14°37'54
5. Haus Waage 20°35'16
6. Haus Schütze 05°47'37
Deszendent Steinbock 13°56'18
8. Haus Wassermann 00°28'47
9. Haus Wassermann 19°30'02
Medium Coeli Fische 14°37'54
11. Haus Widder 20°35'16
12. Haus Zwillinge 05°47'37

Wichtige Aspekte
Sonne Trigon Mond 5°40
Sonne Sextil Mars 0°25
Sonne Trigon Uranus 1°33
Sonne Quadrat Aszendent 4°45
Mond Quadrat Merkur 5°43
Mond Opposition Mars 6°05
Mond Quadrat Jupiter 4°32
Mond Konjunktion Uranus 4°07
Mond Quadrat Neptun 0°32
Mond Biquintil Saturn 1°50
Mond Quadrat Mondknoten 2°02
Merkur Sextil Venus 4°36
Merkur Opposition Jupiter 1°11
Merkur Trigon Saturn 2°08
Merkur Trigon Pluto 2°23
Venus Trigon Jupiter 5°47
Venus Sextil Saturn 2°28
Mars Opposition Uranus 1°58
Mars Quadrat Neptun 5°33
Jupiter Sextil Saturn 3°18
Jupiter Konjunktion Neptun 5°04
Jupiter Sextil Pluto 1°12
Saturn Trigon Pluto 4°31
Uranus Quadrat Neptun 3°35
Neptun Sextil Pluto 3°52

Lieben Dank und Gruß :kiss3:
Vice versa
 
Werbung:
N

Namo

Guest
Vice versa schrieb:
Ich verstehe nun zwar, weshalb ich mit mir selbst oft arg im Clinch liege, aber mich würde doch interessieren, was Euch zu dem folgenden Radix einfällt. Insbesondere hinsichtlich des Mondes.
Hallo Vice versa,

Mond ist Mutter und ist in Quadrat zu Neptun (Verwirrung) Haus 4 (Zuhause). Das kann ein Mangel sein, der durch Deine Mutter ( und Dir? ) entstanden ist, das sie Dir nicht das hat mitgeben können, was Du jetzt vermißt (?). Neptun ist in auch Konjunktion zum aufsteigenden Mondknoten in 4. 4 liegt gegenüber 10 (das Außen, die Bühne).

In einem Saturnjahr geboren sieht es für mich so aus, daß es für Dich hilfreich sein könnte jetzt mehr das empfindliche Innere zu verstehen zu lernen und zu achten als - wie selbstverständlich - das Außen zu bestimmen.

Das, was Martin Schulman (Karmische Astrologie) schreibt über einen Nordknoten im 4. Haus: "Du willst der Führer sein, zeigst aber nie den anderen Dein inneres Selbst. Du mußt das Gefühl überwinden lernen, daß Du das wesentliche Zentrum aller Situationen um Dich herum bist.... " wäre ein Lese-Tipp von mir.

LG

Namo
 
V

Vice versa

Guest
Hallo Namo,

danke für Deine Gedanken. :) Ließe sich die Verwirrung auch interpretieren als: verwundert festzustellen, dass ich bei anderen gut Schwierigkeiten in Beziehungen erkenne und auf den Punkt bringe und völlig blind darüber zu sein, dass ich selbst die gleichen Schwierigkeiten habe bzw, hatte (Hoffnung für die Zukunft). Die Schwierigkeit lautet, mich viel zu sehr in einer Beziehung anzupassen, Kompromisse einzugehen und irgendwann stinksauer zu werden, wenn andere da weniger nachgiebig sind?.

Es besteht auch die schiere Diskrepanz zwischen Selbstbewußtsein in beruflichen und allen weiteren Belangen, im Gegensatz zu Partnerschaften.

Ich stelle wiederholt erst im Nachhinein fest, dass ich in Beziehungen völlig anders bin bzw. empfindsame oder verletzbare Bereiche durch Wut schütze, Sarkasmus als liebstes Geschütz, wo ich sonst einfach bestimmt reagiere und damit mein Standpunkt ohne Geschütze klar ist.

Was mir auch wiederholt passiert, dass ich mir im Nachhinein oft sagen muss: hätte ich doch meinem Gefühl getraut. Es genügt, dass jemand meint, ich würde da etwas mißverstehen und dann geneigt bin mein Gefühl zu verwerfen. So nach dem Motto, ich kann es nicht beweisen also irre ich. Das alles auch nur in Partnerschaften. Mich macht das verrückt, wem ich trauen kann, meinen Gefühlen oder Aussagen anderer. Beruflich habe ich eine gute Hand in der Personalauswahl, so etwas wie einen Riecher.

Ich habe manchmal das Gefühl Unbewußtes bei anderen wahr zu nehmen und erst im Lauf der Zeit bestätigt es sich. In solchen Zeiten fühle ich mich völlig verunsichert.

Verwirrung sagt mir also auf jeden Fall etwas.

LG

Vice versa
 

safari

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Mai 2004
Beiträge
1.622
hallo,
ich bin zwar kein astroprofi, hab kurz deine konstellationen angeguckt und mir ist spontan aufgefallen, das du ein sonne/ac quadrat hast (ich übrigens auch!).
ich glaube eher das es das ist, warum du mit dir selbst im clinch (richtig geschrieben?) bist, und nicht dein mond. der krebsaszendent macht dich empfindsam und sensibel, und damit kann deine sonne im widder nicht so viel anfangen, da diese ja bekanntlich eher ein powerzeichen ist.

ist sehr laienhaft ausgedrückt, aber bin ja auch ein laie!!
hoffe, das du noch mehr antworten bekommst und des rätsels lösung findest!
lg, safari
 
V

Vice versa

Guest
Hallo Safari,

ja, ich war schon höchst erstaunt, als ich feststellte wie gewichtig der Mond in meinem Radix ist und dann noch in der Kombi mit dem Widder. Hab mích zwar auch nicht als Vollblut-Widder empfunden, aber als so extrem krebsig nun auch nicht.

Der Mond steht dann auch noch in Löwe, dessen Herrscher wieder in Widder steht. Ein von Feuer umzingelter Mond. Im Würgegriff des Mars? :baden:

Erlebst Du Dich denn auch in verschiedenen Lebensbereichen als verschieden, als hätte man Dir in Sachen Beziehungen den Teppich unter den Füssen weggezogen verglichen z.B. mit beruflichen oder sonstigen Bereichen?

LG
Vice versa
 

safari

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Mai 2004
Beiträge
1.622
hallo,

oh ja, das hab ich auch.wenn nicht beruflich oder beziehungsmäßig, aber so generell.
sonne im zwilling=humorvoll, kommunikativ, aszendent in der jungfrau=gewissenhaft, ordentlich, paßt nicht zusammen, so nachdem motto: chaot trifft spießer. die eine seite will dies, die andere das.
außerdem werd ich von meinem umfeld immer als die stille, ruhige abgestempelt, obwohl ich mich selbst überhaupt nicht so emfinde.
ich muß mich immer erst behaupten und das kostest kraft.

es wird ja gesagt, das mond, sonne und aszendent die 3 wichtigsten augenmerke sind.
aber mond im löwe find ich persönlich eigentlich ganz gut!
der mond ist ja dein gefühlsleben, da bist du eigentlich ne starke persönlichkeit, und der löwemond paßt ja gut zu deiner widdersonne.(stehen ja auch im trigon zueinander).
was ich noch sagen kann, meine freundin ist auch widder und ist echt die geborene psychologin, kann menschen und situationen messerscharf einschätzen, (und dann auch immer richtig!), aber bei sich selbst merkt sie nie, wenn etwas faul ist (oder sie wills nicht wahr haben!?),
ist das bei dir auch so?
und mein bruder ist auch widder/ac krebs, ich find die mischung ganz gut, er ist ein liebenswerter dickkopf. (harte schale, weicher kern).
aber die ganzen quadrate, die dein mond hat, das ist blöd, oder besser gesagt, eine herausforderung. ich hab zuhaus n schlaues buch, da werd ich das mal unter die lupe nehmen. meld mich nochmal bei dir, kann aber etwas dauern. lg, safari
 
N

Namo

Guest
Vice versa schrieb:
Hallo Vice,
Ließe sich die Verwirrung auch interpretieren als: verwundert festzustellen, dass ich bei anderen gut Schwierigkeiten in Beziehungen erkenne und auf den Punkt bringe und völlig blind darüber zu sein, dass ich selbst die gleichen Schwierigkeiten habe bzw, hatte (Hoffnung für die Zukunft). Die Schwierigkeit lautet, mich viel zu sehr in einer Beziehung anzupassen, Kompromisse einzugehen und irgendwann stinksauer zu werden, wenn andere da weniger nachgiebig sind?.
Ich glaube es ist extreme Wechsel in der Bedeutung von dem 10. Haus, das Deine Dir gewohnte Bühne verändert zu der für Dich ungewohnten neuen Sichtweise ( in diesem Leben ). Die Verwirrung würde ich doch in der Mutter Thematik sehen.
Es besteht auch die schiere Diskrepanz zwischen Selbstbewußtsein in beruflichen und allen weiteren Belangen, im Gegensatz zu Partnerschaften.
Ja. In 10 bist - warst Du 'zuhause', aber dein neues Zuhause ist der Mondknoten in 4 mit dem Neptun. Das 'Nach innen Schauen' mußt du erst mühsam lernen, es ist nicht so konkret wie das Offensichtliche.
Ich stelle wiederholt erst im Nachhinein fest, dass ich in Beziehungen völlig anders bin bzw. empfindsame oder verletzbare Bereiche durch Wut schütze, Sarkasmus als liebstes Geschütz, wo ich sonst einfach bestimmt reagiere und damit mein Standpunkt ohne Geschütze klar ist.
Ja, das ist natürlich der Krebs Aszendent und der Mars in 8 in der Opposition zum Mond. Starkes Teil ;) .
Was mir auch wiederholt passiert, dass ich mir im Nachhinein oft sagen muss: hätte ich doch meinem Gefühl getraut. Es genügt, dass jemand meint, ich würde da etwas mißverstehen und dann geneigt bin mein Gefühl zu verwerfen. So nach dem Motto, ich kann es nicht beweisen also irre ich. Das alles auch nur in Partnerschaften. Mich macht das verrückt, wem ich trauen kann, meinen Gefühlen oder Aussagen anderer. Beruflich habe ich eine gute Hand in der Personalauswahl, so etwas wie einen Riecher.
Alles Training. Das bewußte Wahrnehmen des Inneren ohne den konditionierten Verstand kann man lernen. Aber es ist schon schwerer für einen konditionierten verstand, als für einen nicht konditionierten - Ich war schlau - habe nie eine Uni besucht. ;)
Ich habe manchmal das Gefühl Unbewußtes bei anderen wahr zu nehmen und erst im Lauf der Zeit bestätigt es sich. In solchen Zeiten fühle ich mich völlig verunsichert.
In Dir, wie in jedem Menschen ist ganz tief das jetzt vielleicht noch Unbewusste verborgen und zu ent_decken, die Seele. Da diese Welt natürlich völlig anders ist, als die öffentliche Welt - die Dein Leben ist - gerätst Du natürich in einen Konflikt, aber Neptun am aufsteigenden ruft Dich aus der Stille und will in seiner auch esoterischen Qaulität verstanden werden; er ist nicht nur die Verwirrung per se.
Verwirrung sagt mir also auf jeden Fall etwas.
Ich habe eine Horoskop Analyse für Deine Daten gemacht und sie Dir zugänglich gemacht. Vielleicht ist es Dir eine Hilfe um Dich selbst besser zu verstehen. Ändern brauchst Du Dich nicht, aber wenn Du Dich selbst besser kennst, dann bestimmst Du auch mehr Dein Handeln aus Deiner beständigen Aufmerksamkeit heraus und nicht mehr so emotional - oder Du handelst - weise - gar nicht. :)

LG

Namo
 
V

Vice versa

Guest
Hallo Safari,

nun musste ich schmunzeln, die Kombi Jungfrau - Zwilling ist auch ein Hammer: führen die beiden Zwiesprache, wie so ein altes Ehepaar?

Und wie sich behaupten wenn Jungfrau die Zwillinge zur Raison ruft und die Zwillinge dann angenervt herumnölen. Wer setzt sich durch?

was ich noch sagen kann, meine freundin ist auch widder und ist echt die geborene psychologin, kann menschen und situationen messerscharf einschätzen, (und dann auch immer richtig!), aber bei sich selbst merkt sie nie, wenn etwas faul ist (oder sie wills nicht wahr haben!?),

Ich kann Dir nur ein Beipiel nennen. Ich habe damals meiner Mutter mehrfach gesagt, dass sie dazu neigt, viel zu viel zu dulden, viel zu sehr nachzugeben und ihr dann zwangsläufig der Kragen platzen muss.

Tja und was ist mir nach Beendigung der letzten Beziehung aufgegangen? Ich war keinen Deut besser als sie. Nein, es war keineswegs so, dass ich in Dingen nachgegeben habe, die mich viel gekostet haben. Aber im Lauf der Zeit stimmte die Verhältnismäßigkeit nicht mehr und ich hätte es schon zwei Jahre früher beenden müssen. Es war da schon offensichtlich, dass das ganze nur noch durch meine Anpassungsfähigkeit lief. Desto mehr Anpassungen ich wieder zurückzog, desto krisenreicher wurde es mit zunehmender Sturheit auf der anderen Seite.

Und der krasse Gegensatz in allen sonstigen Bereichen. Ich mache meine Grenzen deutlich, eventuell kann noch über das ein oder andere verhandelt werden, wenn halt beide Seiten Zugeständnisse eingehen. Und sonst "No way".

Ich komme mir vor wie verblödet, sobald es um Bedürfnisse geht zu deren Befriedigung ich auf andere angewiesen bin. Da wird dann alles für mich zwiespältig. Ich fühl mich kompromisslos am wohlsten, aber wie soll so Partnerschaft gehen? Und wenn ich mir dann meinen verquadrateten Mond anschaue, dann wäre die Spontan-Reaktion darauf "Lass mich bloß in Ruhe, als Widder bin ich bestimmt nicht der Liebreiz in Person, aber wenigstens mit mir einverstanden."

Huch ist das jetzt lang geworden

... ja, wäre schön, wenn du mir zu meinem verqueren - mich herausfordernden Mond - noch mehr beizusteuern wüßtest.

Liebe Grüße
Vice versa
 
V

Vice versa

Guest
Hallo Namo :) ,

Deine Analyse schleif ich gleich mit ins Bett, da folgen noch Fragen, waren beim Überfliegen schon da.

Fällt mir gerade auch ein. Pluto ist auch nicht ganz ohne bei mir, oder? Gedanklich kann ich jedenfalls üppige Rachefeldzüge führen ... keine Sorge ... Rache fällt nur zurück, aber in Gedanken ... Desto mehr sie nachlassen, desto mehr weiss ich auch, dass es mir besser geht. :schaukel:

So, und nun weiter.

Namo schrieb:
Hallo Vice, Ich glaube es ist extreme Wechsel in der Bedeutung von dem 10. Haus, das Deine Dir gewohnte Bühne verändert zu der für Dich ungewohnten neuen Sichtweise ( in diesem Leben ).

Stimmt, das Feld Beruf ist zwar eins, das ich noch zu wechseln gedenke in mehr kreative Richtung, aber nicht jetzt, muss reifen, bereitet mir aber kein Kopfzerbrechen oder ungute Gefühle.

Die Verwirrung würde ich doch in der Mutter Thematik sehen.

Alles was ich weiß, was ich früher nicht verstanden habe, dass sie in meinem Namen gesprochen hat, statt in ihrem, damit war sie nicht angreifbar. Es war ein manipulativer Zug um meinem Vater, die Kritik die sie empfand mit Schuld gegenüber seinem Kind noch zu verstärken. Ich bekam Telefongespräche mit, wo ich nur dachte "Was erzählt sie da, was ich gedacht oder gefühlt haben soll? Von mir hat sie das nicht." Hat mich sehr verschlossen sein lassen, weil so ein Scheidungskind nun mal nix mit dem Krieg zwischen den Eltern zu tun hat. Ich wollte nicht in dieses Dazwischen geraten.

Ja. In 10 bist - warst Du 'zuhause', aber dein neues Zuhause ist der Mondknoten in 4 mit dem Neptun. Das 'Nach innen Schauen' mußt du erst mühsam lernen, es ist nicht so konkret wie das Offensichtliche.

Ich wünschte, ich könnte für diese Innenschau eine solche Distanz gewinnen, wie ich sie außer in Beziehungen habe. Dieses Gefühlschaos - mitunter - ist äußerst unerquicklich. Egal was ich fühle, das ist intensiv und das ist recht anstrengend. Irgendjemand sagte mal: du kannst dich von außen nach innen gut abgrenzen, aber von innen nach außen ... :guru:

Ja, das ist natürlich der Krebs Aszendent und der Mars in 8 in der Opposition zum Mond. Starkes Teil ;)

Das starke Teil hätt ich gern näher erläutert. Mein armer kleiner Mond im Angesicht mit dem "Jetzt komme ich und nehm das mal in Angriff-Mars" als vis-à-vis. Die beiden sollten vielleicht heiraten und Frau Mond ist das Weibchen, das ihrem edlen Ritter Mars die Verteidigungslinie überlässt. ... Aber die übt er ja schon aus. Oder nicht?

Alles Training. Das bewußte Wahrnehmen des Inneren ohne den konditionierten Verstand kann man lernen. Aber es ist schon schwerer für einen konditionierten verstand, als für einen nicht konditionierten - Ich war schlau - habe nie eine Uni besucht. ;)

Da können wir uns die Hand reichen. Ich glaube jedoch, dass ich nicht anders wusste, als mit dem Verstand auf die Reihe zu kriegen, was Erwachsene veranstalten. Früher dachte man bei Scheidungen noch nicht daran, wie sich Nummer drei wohl fühlen mag. Musste ich allein auf die Reihe kriegen. Alles was nicht untergehen läßt ist gut.

In Dir, wie in jedem Menschen ist ganz tief das jetzt vielleicht noch Unbewusste verborgen und zu ent_decken, die Seele. Da diese Welt natürlich völlig anders ist, als die öffentliche Welt - die Dein Leben ist - gerätst Du natürich in einen Konflikt, aber Neptun am aufsteigenden ruft Dich aus der Stille und will in seiner auch esoterischen Qaulität verstanden werden; er ist nicht nur die Verwirrung per se.
Stimmt auch, es ist natürlich Quatsch, aber mich mit anderen und anderem zu befassen ist nicht so durcheinander, bringt aber für mich persönlich und allein nicht viel.

LG
Vice versa
 
Werbung:
N

Namo

Guest
Vice versa schrieb:
Pluto ist auch nicht ganz ohne bei mir, oder? Gedanklich kann ich jedenfalls üppige Rachefeldzüge führen ... keine Sorge ... Rache fällt nur zurück, aber in Gedanken ... Desto mehr sie nachlassen, desto mehr weiss ich auch, dass es mir besser geht.
Liebe Vice,
Weißt Du, mit den Potenzialen, die man zur Verfügung hat, ist nicht bestimmt, sie auch zu sein; sie sind zugreifbar, wie ein Schwert, mit dem man auch Käse schneiden kann. Im Inneren braucht man es eh nicht.
Alles was ich weiß, was ich früher nicht verstanden habe, dass sie in meinem Namen gesprochen hat, statt in ihrem, damit war sie nicht angreifbar. Es war ein manipulativer Zug um meinem Vater, die Kritik die sie empfand mit Schuld gegenüber seinem Kind noch zu verstärken. Ich bekam Telefongespräche mit, wo ich nur dachte "Was erzählt sie da, was ich gedacht oder gefühlt haben soll? Von mir hat sie das nicht." Hat mich sehr verschlossen sein lassen, weil so ein Scheidungskind nun mal nix mit dem Krieg zwischen den Eltern zu tun hat. Ich wollte nicht in dieses Dazwischen geraten.
Es gibt viele scheinbare Paradoxa, die, wenn man sie genauer betrachtet, oft etwas sehr Einsichtiges zeigen. Es ist dies oft das Leid, das die Seele bewußt werden läßt, was auch bedeutet, das jemand mit einer heilen Familie geboren wird, fröhlich Kinder zeugt und stirbt, Leben für Leben für Leben. Erst das Referieren von Leid und Ungeechtigkeit an dem Inneren des eigenen Selbst macht diese andere innere Ordnung dem Selbst bewußt. Die Eltern sind dafür nur Symbole.
Ich wünschte, ich könnte für diese Innenschau eine solche Distanz gewinnen, wie ich sie außer in Beziehungen habe. Dieses Gefühlschaos - mitunter - ist äußerst unerquicklich. Egal was ich fühle, das ist intensiv und das ist recht anstrengend. Irgendjemand sagte mal: du kannst dich von außen nach innen gut abgrenzen, aber von innen nach ..
Kennst Du Krishnamurti ? Es ist das Denken, das immer busy ist, das das Wahr_nehmen - ohne Urteilen des Verstandes - verunmöglicht. Nur die Stille des Verstandes ermöglicht ein Sehen ohne Handeln und Urteilen oder Verurteilen.
Das starke Teil hätt ich gern näher erläutert. Mein armer kleiner Mond im Angesicht mit dem "Jetzt komme ich und nehm das mal in Angriff-Mars" als vis-à-vis. Die beiden sollten vielleicht heiraten und Frau Mond ist das Weibchen, das ihrem edlen Ritter Mars die Verteidigungslinie überlässt. ... Aber die übt er ja schon aus. Oder nicht?
Nee. 'Armer kleiner Mond'. Arm? :) Nee. Der Mond ist die Mutter, das physische Leben, die Erhaltung des physischen Lebens - mit den Waffen einer Frau/Mutter. Das gepaart mit Uranus ermöglicht explosive Emotionen und mit Mars in 8 tötende Attacken. Wer will sich mit Vernunft oder logischen Argumenten dagegen wehren? Niemand. Der Sinn? Nun, dies ist eine grausame Welt und schon Gilgamesh (2800 B.C.E.)sagte, daß man sich hier keine sauberen Kleider anziehen soll. Es ist ein guter Schutz für die Seele für fremde Ansprüche an das Selbst in dieser Welt. Es kann - z.B. als Mutter das Leben von Kindern schützen in dieser Welt - mit allen Mitteln. In der Inneren Welt hat ein Mond nichts zu suchen, es sind die Planeten jenseits Saturn, die das Innere symbolisieren.
Namo: "In Dir, wie in jedem Menschen ist ganz tief das jetzt vielleicht noch Unbewusste verborgen und zu ent_decken, die Seele. Da diese Welt natürlich völlig anders ist, als die öffentliche Welt - die Dein Leben ist - gerätst Du natürich in einen Konflikt, aber Neptun am aufsteigenden ruft Dich aus der Stille und will in seiner auch esoterischen Qaulität verstanden werden; er ist nicht nur die Verwirrung per se."

Stimmt auch, es ist natürlich Quatsch, aber mich mit anderen und anderem zu befassen ist nicht so durcheinander, bringt aber für mich persönlich und allein nicht viel.
Ja. das ist Exoterik versus Esoterik. :)

LG

Namo
 
Oben