neuer Wohnraum

snakebite

Mitglied
Registriert
27. Mai 2004
Beiträge
272
Ort
Berlin
Hallo,
ich suche gerade nach einem neuen Zimmer. Vielleicht habe ich was für mich gefunden, das stellt sich dann am Montag wohl raus.
Jetzt ist es so, daß ich mich frage, ob man vom Feng Shui aus was spezielles machen kann, bevor man den Raum (Zimmer in 2-er WG) bewohnt.
In der Magie gibt es ja dann die Räucherungen etc...was gibt es denn sonst noch?
Im Feng Shui gibt es da bestimmt auch was, oder?
Liebe Grüße und hoffnungsvoll wartend, snake
 
Werbung:

maktub

Mitglied
Registriert
3. Juli 2004
Beiträge
356
Ort
suchend
snakebite schrieb:
Jetzt ist es so, daß ich mich frage, ob man vom Feng Shui aus was spezielles machen kann, bevor man den Raum (Zimmer in 2-er WG) bewohnt.
In der Magie gibt es ja dann die Räucherungen etc...was gibt es denn sonst noch?
Im Feng Shui gibt es da bestimmt auch was, oder?

Hallo Snakebite !

Ganz sicher kann man mit feng shui auch wohnräume vor dem einziehen verbessern- da müsste man allerdings vorher schon wissen, wie dieser aussieht. man kann z.b. vor dem einzug entsprechend feng shui ausmalen oder -wenn nötig- boden verlegen (verlegerichtung)- alles andere, denke ich, kannst du auch machen, wenn du schon drin wohnst.

bevor ich mir eine wohnung/ ein wg-zimmer nehme, würde ich im vorfeld für mich abklären, inwiefern sie feng-shui entspricht u. wie sie mit feng shui verbessert werden kann.
ein zimmer, v.a. ein schlafzimmer, soll z.b. nicht direkt neben dem wc oder dem badezimmer liegen. andere fragen: hochspannungsmaste in der nähe (siehe in einem anderem thread) oder: kanten von nachbarhäusern zu deinem fenster hin zeigend oder ähnliches (wobei man bei letzerem leichter abhilfe schaffen kann als bei einer hochspannungsleitung :) ).

vielleicht könntest du dein zimmer hier näher beschreiben, wenn du schon genaueres weisst ?

liebe grüsse von

maktub
 

snakebite

Mitglied
Registriert
27. Mai 2004
Beiträge
272
Ort
Berlin
Hallo Maktub...ohweh, das Badezimmer liegt tatsächlich gleich nebenan. Abwer das Wc dafür nicht :))
Ich versuche mal zu beschreiben, allerdings ist es mir halt wichtiger, dass ich mit jemandem zusammenwohne, wo es stimmt und ich habe sie gesehen und hatte gleich ein gutes Gefühl.
Davor habe ich 2 Wochen lang jeden Tag jetzt 2-4 WGs angeschaut und bei allem gesagt, daß das nix ist, nicht mit den Menschen, teilweise noch zusätzlich die Wohnung, das Zimmer.
Also, jetzt die sachliche Beschreibung:

Hinterhaus, Erdgeschoss, 2-er WG

Man kommt in die Wohnungstüre rein, geht ein ministück vor.
Dann ist rechts die Küche.
Links davon geht es in das Wohnzimmer, durch dieses man zum Gärtchen kommt.
Rechts davon ist das Klo, gegenüber, also links neben der Küche ist das Bad.
Geradeaus gelaufen kommt man in mein Zimmer.
Links davon, nach dem Klo, kommt ihr Zimmer.
Ich glaube, ich versuche mal bei Photoshop ein Bild zu malen, da kommt ja keiner mit...moment mal bitte, ich meld mich gleich wieder...
snake
 

snakebite

Mitglied
Registriert
27. Mai 2004
Beiträge
272
Ort
Berlin
Also, ich bin ja echt nicht geübt was Photoshop angeht und es ist eher schlecht als recht geworden...
Nicht schön, aber selten ;o))))
Nicht auslachen aber bitte, gell?
Liebe Grüße, snake
Ach ja, also die Striche in meinem Zimmer sollen die Dielen-Richtung darstellen.
Hm, wenn ich mich genau erinnere, dann waren eigentlich so ziemlich alle Zimmer, die ich angeschaut habe direkt neben dem Badezimmer, was das wohl heissen mag?
Freu mich über Antworten.
Was hast Du eigentlich gemeint mit malen?
Liebe Grüße, snake
 

snakebite

Mitglied
Registriert
27. Mai 2004
Beiträge
272
Ort
Berlin
jetzt hab ich doch glatt mein Kunstwerk vergessen, anzuhängen...auweia.
Mit was für Programmen macht ihr sowqas denn immer?
Oder geht das bei photoshop auch, gerade Linien zu zeichnen?
lg, snake
 

Anhänge

  • zimmer.jpg
    zimmer.jpg
    86,8 KB · Aufrufe: 105

maktub

Mitglied
Registriert
3. Juli 2004
Beiträge
356
Ort
suchend
Hi Snake,

ich habe mir deine skizze angesehen, und mir fällt folgendes dazu ein bzw. auf:

die wohnküche ist nicht ungünstig gelegen. eine feng-shui wohnung wird einem körper gleichgesetzt, und einnehmen (essen, küche) tut man eben vor dem ausscheiden (wc), weswegen es gut ist, wenn das bad bzw. das wc nach der küche kommt.
die wc- und die bad-türen sehen nicht auf einen wohn- bzw. schlafraum, sie sehen einander an, was auch gut ist. dass das badezimmer gleich neben deinem raum liegt, ist weniger günstig, weil das badezimmer auch "ausscheidungsenergie" beinhaltet. ich würde an die wand zum badezimmer jedenfalls nicht das bett stellen, sodass du nicht angeschlossen an das badezimmer schlafen musst, obwohl ansonsten dort -meiner meinung nach- die beste stelle für das bett wäre. ich würde kleiderkästen dorthinstellen, um die wand energetisch irgendwie abzuschotten.

kanal oder abwasserrohre laufen wahrscheinlich nicht durch dein zimmer, da diese richtung küche, also in die andere richtung verlaufen.

ansonsten liegt dein zimmer im bagua-bereich der wohnung "beziehung und ehe". da der bereich der wohnung "hilfreiche freunde" fehlt, würde ich diesen in deinem zimmer berücksichtigen, und zwar mit weissen objekten in der rechten hinteren ecke (die dann übrigens auch die partnerschaftsecke deines zimmers ist, wenn man von deiner zimmertüre ausgeht).

ich persönlich finde die wohnung gut, die mitte ist frei, d.h. kein wc oder ähnliches in der mitte der wohnung. in deinem zimmer selbst ist die anordnung tür-fenster auch günstig u. bildet keinen "durchzug", wo das günstige chi in einem "wooosh" entweichen kann.

die wand gegenüber der tür ist die "phoenix"- wand, das heisst, du solltest dort für "weitblick" sorgen u. könntest ein bild aufhängen, das einen "ausblick" verschafft. auf jeden fall keine hohen dinge wie kästen oder regale aufstellen, die würden deinen weitblick abblocken.

was du an der wohnung selbst vielleicht noch anregen / verändern solltest: im fehlbereich "hilfreiche freunde" ein bild aufhängen, das eine optische täuschung gibt, ich meine damit, etwas, das tiefe gibt, das gefühl, dass es dort noch weitergeht, ein bild, eine malerei etc.
und diesen bereich mit der farbe weiss verstärken.

für den flur würde ich ein windspiel empfehlen, da die energie, die in die wohnung eintritt, ziemlich linear geradewegs auf eure zimmertüren "schiesst". die kammer, die du links von der wohnungstür angedeutet hast, kriegt sicher nixen von dieser energie (chi) ab. also windspiel zur entschleunigung und harmonischen zirkulation aufhängen.

wenn du noch fragen hast- stell sie mir bitte, ich helfe dir gerne dabei.

liebe grüsse,

maktub
 

snakebite

Mitglied
Registriert
27. Mai 2004
Beiträge
272
Ort
Berlin
Hallo Maktub,
danke für Deine ausführliche Antwort.
Hab jetzt nochmal ein Bild gemalt (diesmal besser*gg*), wie ich das >Zimmer einrichten würde.
Das Bett habe ich zwar gegenüber der Türe hin, aber ich hatte mir schon überlegt, ob ich ein Hochbett bauen soll, wenn ich da einziehe...
Dann wäre ja auch der Weitblick wieder da, oder?
Ob sich Bad und Klo komplett gegenüber stehen, weiss ich nicht mehr ganz genau, aber so ungefähr jedenfalls. Auf alle Fälle zeigen sie nicht zu unseren Zimmern.
Der Flur ist recht dunkel, aber der iust ja auch nicht das Allerwichtigste, oder doch?
Rechts die Wand zeigt so ungefähr nach Norden.
Meine Kua-Zahl ist die 1.
Vom Bagua her steht mein Bett dann glaube ich falsch, oder?
Himmelsrichtung? Weiss ich nicht.
Kannst mir nochmal sagen, wie sich der Baguabereich aufteilt?
Ich weiss nur noch, daß rechts hinten die Partnerschaftsecke liegt.
Was hälst Du vom Bagua?
Lieber Himmelsrichtungen?
Alles Liebe, snake
 

Anhänge

  • zimmer.jpg
    zimmer.jpg
    18,7 KB · Aufrufe: 113

maktub

Mitglied
Registriert
3. Juli 2004
Beiträge
356
Ort
suchend
Hallo Snake,

hab mir das nochmal angesehen:

snakebite schrieb:
Hallo Maktub,
danke für Deine ausführliche Antwort.
Hab jetzt nochmal ein Bild gemalt (diesmal besser*gg*), wie ich das >Zimmer einrichten würde.
Das Bett habe ich zwar gegenüber der Türe hin, aber ich hatte mir schon überlegt, ob ich ein Hochbett bauen soll, wenn ich da einziehe...
Dann wäre ja auch der Weitblick wieder da, oder?

naja... hochbett ist zwar platzsparend, wenn du den raum darunter nutzen möchtest, ist aber nicht gerade gut für die erdung. d.h. man könnte (vor allem wenn das hochbett sehr hoch ist), das gefühl haben, es fehlt einem der boden unter den (schlafenden *g*) füssen.
ausserdem habe ich mit "weitblick" nicht den blick VOM bett aus gemeint, sondern den blick vom ausgangspunkt türe aus richtung der gegenüberliegenden wand (diese stellt den phoenix-aspekt dar).

ich würde dir raten, das bett nicht so hinzustellen wie du geplant hast, sondern an der der tür gegenüberliegenden wand, sodaß du nicht zwischen tür u. fenster liegst und sowohl die tür als auch das fenster gut besehen kannst. kopfteil natürlich an der wand. ich empfehle dir ein normales bett, also kein hochbett, somit bleibt der phoenix-weitblick erhalten.

so würdest du also dein bett an der der tür gegenüberliegenden wand im bereich ruhm (mitte) stehen haben können, blickrichtung tür.
links davon die ecke ist die reichtumsecke, rechts davon die ehe/partnerschaftsecke.
der bereich, wo die fenster sind, ist der bereich kinder.
die tür befindet sich im bereich wissen, die mitte der wand (wo die türe ist) ist der bereich karriere, rechts davon in der ecke der bereich hilfreiche menschen (den du wegen des fehlbereiches in der wohnung betonen solltest).
die wand links von der türe hat i.d. mitte den bereich familie.


Ob sich Bad und Klo komplett gegenüber stehen, weiss ich nicht mehr ganz genau, aber so ungefähr jedenfalls. Auf alle Fälle zeigen sie nicht zu unseren Zimmern.
Der Flur ist recht dunkel, aber der iust ja auch nicht das Allerwichtigste, oder doch?

das wichtigeste sicher nicht, doch sollte er besser ausgeleuchtet sein, denn überall wo es düster ist, kann energie nicht gut fliessen.

Rechts die Wand zeigt so ungefähr nach Norden.
Meine Kua-Zahl ist die 1.
Vom Bagua her steht mein Bett dann glaube ich falsch, oder?
Himmelsrichtung? Weiss ich nicht.
Kannst mir nochmal sagen, wie sich der Baguabereich aufteilt?
Ich weiss nur noch, daß rechts hinten die Partnerschaftsecke liegt.
Was hälst Du vom Bagua?
Lieber Himmelsrichtungen?

naja. es gibt mal das bagua, das von der zimmertüre ausgeht- das türen-bagua. andere richten sich punkto bagua lieber nach der himmelsrichtung. dann gibt es noch das wohnungsbagua, auch wieder nach eingangstüre oder nach himmelsrichtung.

ich denke, man kann alle bereiche je nach präsenz vereinen. ich persönlich sehe mir die lage deines zimmers und das zimmer selbst nach dem türen-bagua an u. beziehe himmelsrichtungen dann speziell ins detail mit ein.
dann spielen eben noch persönliche feng-shui details wie z.b. persönlichen zahlen eine rolle. in feng shui gibt es auch noch verschiedene andere details, wie z.b. die 7 vorzeichen usw-usw. - das würde hier irgendwie den rahmen sprengen.

ich setze mich da jedoch keinem zwang aus, sondern für mich gilt das prinzip der vereinbarkeit- nur nicht stressen lassen dadurch u. das bestmögliche gestalten.

ganz gute bücher finde ich z.b. von sarah rossbach "Feng Shui- die chinesische kunst des gesunden wohnens"
von derek walters "feng shui - die kunst des wohnens"

ich hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben u. wünsche dir alles gute dabei, das zimmer zu bekommen, das du dir wünscht,

liebe grüsse von maktub
Alles Liebe, snake

ps: sorry, wie das funnktioniert mit mehrmaligem zitieren, hab ich noch nicht herausgefunden :guru:
 

Kolibri

Mitglied
Registriert
13. August 2004
Beiträge
213
Ort
Zentralschweiz
die vorschläge von maktub sind super. gute arbeit.
ist es so, dass dein zimmer im nordwesten der wohnung liegt und das deiner mitbewohnerin im südwesten? der wohnungseingang wäre dann im osten?
mit diesen angaben könnte man noch einiges rausbringen.
lg
kurt
 
Werbung:

maktub

Mitglied
Registriert
3. Juli 2004
Beiträge
356
Ort
suchend
hallo kolibri: :) danke !
hallo snake: wenn du die sichere zusage für diesen raum bekommst, können wir ihn uns ja genauer wegen der einrichtung ansehen, würde ich vorschlagen

liebe grüsse von

maktub
 
Oben