zimmer - alles in einem

K

kalia

Guest
hallo an alle!

bin neu hier und auch ein ziemlicher neuling, was feng shui angeht :)

ich bin gerade dabei in eine neue wohnung einzuziehen (WG mit meiner besten freundin). ich werde da mein eigenes zimmer bekommen (20 m²) das zugleich schlaf-, arbeits- und entspannungszimmer werden soll.

nun hab ich mir schon einige feng-shui regeln durchgelesen und werd einfach nicht schlau daraus, wie und wo ich jetzt am besten meinen arbeitsbereich und wie und wo am bestens meinen schlafbereich einrichten soll.

ich weiß ja, dass das bett nicht unter einem fenster stehn soll, man nicht mit dem kopf oder den füßen zur tür liegen soll usw.
nur lässt sich das alles irgendwie nicht so ganz mit meinen "guten" richtungen vereinbaren (kua-zahl = 7, westliche gruppe)
laut dem sollen meine guten richtungen NW, SW, NO und W sein....

beim arbeitsbereich, sprich schreibtisch, weiß ich, dass man beachten sollte, dass man mit dem rücken zur wand sitzt und fenster und tür gut einsehen kann.

ich hab einen plan des zimmers beigefügt mit meinen ungefähren vorstellungen, wie die beiden bereiche aufgeteilt sein sollten.
dort wo die 2 linien sind, ist die wand dunkelgrün gestrichen, die beiden anderen seiten und die decke sind weiß.

ich wär euch wirklich sehr sehr dankbar, wenn ihr mir ein paar tips geben könnt, wie ich mein bett, den schreibtisch, kleiderkasten und eine couch am besten unterbringe/platziere.

danke im voraus und guten rutsch euch allen!! :danke:

EDIT: hab noch vergessen zu erwähnen, dass das zimmer auf der fensterseite 4 m breit ist und auf der türseite 5 m. :)
und an der oberen hälfte der rechten wand ist leider auf der anderen seite ein bad :(
 

Anhänge

  • zimmer.doc
    22,5 KB · Aufrufe: 144
Werbung:

Isaja

Neues Mitglied
Registriert
18. Dezember 2004
Beiträge
24
Ort
Nähe Wien
Hi Kalia!

Das Einzige, was ich dir hier raten kann: arbeite mit Raumteilungen. D.h. versuche die einzelnen "Lebensbereiche" mit Bücherregalen, Vorhängen, Rollos od. dgl. optisch voneinander zu trennen und sowenig wie möglich anzuräumen.
Ebenso eher hellere Farben verwenden, falls du ausmalst.
Um genauere Tips zu geben, müßte man die Wohnung sehen. Auf Distanz ist das in diesem Fall eher schwierig.
Hoffentlich ist das für den Anfang trotzdem eine kleine Hilfe.
Gruß, Isaja
 

roli

Mitglied
Registriert
14. Februar 2004
Beiträge
377
Liebe Kalia
Also vorneweg muss ich sagen, das Feng Shui nicht mein Gebiet (Studium) ist. Wohl kenne ich es und habe es schon vorher studiert da gab es noch wenige Bücher in Deutsch. Aber lassen wir das. Was ich Dir so sagen möchte ist folgendes. Nebst aller Theorie wo und wie hat das Ganze für mich auch mit "Raum" zu tun. Einerlei ob Deine Füsse nun so oder so gerichtet sind. Da Du einen kleinen Raum ausfüllst, gehe einfach nach Deiner Intuition wie die Bereiche die Du aufstellen willst sich in den Raum einfügen lassen. Die Kunst dabei ist es für mich ja gerade, dass der Raum dann nicht weniger wird, sondern gleich bleibt. Wirf vorderhand einfach mal die Theorie weg und gestalte! Dann vergleiche Deine Gestaltung mit dem Feng Shui und Du wirst feststellen, dass das Meiste dem schon entspricht! Das vergessen viele Leute die sich mit dieser Materie befassen. Alles nur Theorie dabei sind die Ursprünglichen FS Meister immer den umgekehrten Weg gegangen zuerst Intuition dann Theorie. Unsere Intuitive Art arbeitet nach diesem Prinzip.
Also nur Mut und gutes Gelingen wünscht
Roli
 

LoveIsJoy

Mitglied
Registriert
16. Dezember 2004
Beiträge
166
Ort
Solothurn, CH
Geh mal in eine gute Bücherei und besorg dir ein paar gute Bücher zum Thema Feng-Shui... Ich glaube, es gibt auch Shareware, mit der du den Raum optimal an deinem PC einteilen kannst... musst halt suchen.. :kiss3:
 
E

ElisabethK

Guest
Also obwohl ich für einen Feng-Shui-Berater tätig bin, käme es für mich nicht infrage, einen Raum streng nach Feng-Shui-Prinzipien einzurichten. Da verlasse ich mich voll und ganz auf mein Bauchgefühl, ich soll mich doch in erster Linie wohl fühlen. Meistens ist es so, wie Roli schreibt, dass man etwas sowieso intuitiv richtig macht. Es würd mich nicht wundern, wenn meine Wohnung nach Feng-Shui eingerichtet wäre, obwohl ich gar nichts bewusst in diese Richtung unternommen habe. Feng-Shui ist sicher eine tolle Sache, aber man sollte sich auch nicht zum Sklaven von solchen Methoden machen. ;)
 
K

kalia

Guest
@ Isaja, roli, LoveIsJoy und ~*Seelenstern*~

danke vielmals für eure ratschläge!!

ihr habt recht, ich werd das zimmer einfach so einrichten, wie es mir intuitiv am besten gefällt...
und das mit dem raumteiler ist auch eine gute idee - werd ich sicher machen :danke:
 
Werbung:
S

schwarzer peter

Guest
LoveIsJoy schrieb:
Geh mal in eine gute Bücherei und besorg dir ein paar gute Bücher zum Thema Feng-Shui... Ich glaube, es gibt auch Shareware, mit der du den Raum optimal an deinem PC einteilen kannst... musst halt suchen.. :kiss3:

Hallo,

ich habe (nach einigem Suchen) Feng Shui Software (Shareware) online gefunden. Bei Softonic (www.softonic.de) habe ich zei Programme gefunden. Dabei ist das eine sehr umfangreich und umständlich in der Handhabung aber das andere gar nicht so schlecht und auch für AnFänger geeignet.

Einfach mal probieren:

1) http://www.softonic.de/ie/38831/
und
2) http://www.softonic.de/ie/38832/


Gruss

:escape:
 
Oben