Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Meditation für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Astral70, 27. Dezember 2018.

  1. Astral70

    Astral70 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Zwischen den Sternen
    Werbung:
    Hallo!
    Ich hätte gerne mal einen Rat, muß aber ein wenig ausholen.

    Ich bin in der Sparte "Astralreisen und außerkörperliche Erfahrungen" zu Hause.

    Damit man das hinbekommt muß der Körper entspannen, bis er fast einschläft. Dann soll der Geist entspannen, bis auch er stille ist.
    Um die geistige Entspannung hinzubekommen wurde mir schon die Meditation empfohlen.
    Aber wie soll ich es anfangen?

    Andere Überlegung:
    Ich kann geistig entspannen: ich stelle mir NICHTS vor, denke an NICHTS und die Gedanken schweigen.
    Hohlkopf total.
    Doch dann tauchen aktuelle Dinge auf, Sorgen, schönes, oder interessantes.
    Dann ignoriere ich sowas, und lasse den Geist weiter schweigen.

    Nun möchte ich wissen, ob dies schon eine (form der) Meditation ist, oder ob ich für die geistige Entspannung zum Astralreisen eine andere Meditationsform nehmen sollte.
    Sinn und Zweck ist es ja, daß der Geist vollkommen zur Ruhe kommt, bevor man sich auf den Austritt zur Reise konzentriert.

    Liebe Grüße
    und danke vorab :)
     
  2. smartfrog

    smartfrog Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    25
    Ich kann nicht abschalten bei einer Meditation.. wenn ich die Augen zu habe ..ist es besser die Augen offen zu halten .. sitze am Pc und schaue mir ein das Bild an



    Liebe Grüße
     
    Brina27 gefällt das.
  3. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.250
    Hallo,

    den Geist zu entspannen ist eine Herausforderung und es braucht Übung, wie ein Muskel den man trainiert, am Anfang schwer aber irgendwann läuft das geschmeidiger.

    Eine simple und effektive Methode ist bewusstes atmen, also man fokussiert sich mit seinem Geist durchgehend auf die Atmung. Man kann sich hierbei auf das einatmen durch die Nase und das ausatmen durch den Mund konzentrieren.
     
    smartfrog gefällt das.
  4. Laerad

    Laerad Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    3.162
    Eine geführte Meditation ist für Anfänger immer gut.
     
  5. Buda

    Buda Guest

    Find ich gut deine Frage.

    Wäre gut wen die mit mehr Erfahrung auch Tips abgeben könnten dieser Threath sozusagen als Einsteigerecke dient und man hierher verweist oder verlinkt.
    So müssten die Grundlagen des kleine Meditations ein mal eins nicht immer wieder durchgekaut werden.

    Hier mein Tip:
    Gewöhne dir zuerst die Asana (Körperhaltung Lotussitz an) eine halbe Stunde am besten jeden Tag mal 2 oder 3 Monate lang.
    Die Typische Anfänger Meditation ist Mantram soft. Du widerholst leise ein bedeutungsloses Wort Mantra (Ohm, Schirim, An) LANGSAM also OOOHHHHMMMMM wieder und wieder und versuchst mit deiner ganzen Aufmerksamkeit beim MO (Meditationsobjekt) Mantram zu bleiben. Sei ehrlich zu dir selbst um Vortschritte zu machen.
    Es ist normal das du am Anfang nur kurz ein par Sekunden beim MO bleiben kannst. das heist du wiederholst es so ein oder zwei mal und denkst dir :Hey ich bin aber gut oder Oh man ist das langweilig. In dem Moment bist du nicht beim MO also kehre mit der Aufmerksamkeit wieder zurück.

    Langweilig denkst du. Es kommt noch besser. Ich empfehle dir das Mantram nicht zu wechseln sondern bei einem zu bleiben.
    Es wird am Anfang auch nicht unbedingt angenehm und entspannend sein die ganze zeit so zu Sitzen. Es zwickt und zwackt du wirst hibelig und willst dich bewegen.
    Keine sorge das musste jeder durch, ist jedem so ergangen auch Meditation muss man erlernen es geht nicht von Heute auf Morgen. Mit der Zeit kommt die Ruhe, die Entspannung immer Tiefer, die Konzentration der Focus gans von selbst.
    Ein eigener Raum oder wen´s nicht geht eine Ecke im Zimmer in der du Meditierst solltest du dir auch suchen und immer dort Meditieren um immer in die richtige Stimmung zu kommen.

    Sehr wichtig!
    Ein kleines Ritual am Anfang um das Altagsbewusstsein klar vom Meditationsbewusstsein zu trennen. Du setzt dich hin Machst dir bewusst das du jetzt Meditierst atmest 3 mal tief ein und aus und sagst dir im Geiste : Jetzt meditiere ich eine halbe Stunde. Am Ende wieder 3 tiefe Atemzüge mal kurz den ganzen Körper anspannen und langsam und bewusst aufstehen. Glaub mir du willst Meditations erfahrungen nicht im Alltag haben und umgekehrt.

    Zum Schluss:
    Von Duftkerzen und Weihräuchern halt ich nichts lenkt nur ab und eine "Meditations CD" ist mehr leichte Hypnose. Meditation ist immer Selbstgesteuert.
    Es gibt keine geführte Meditation das ist Hypnose.

    Hoffe ich hab nichts vergessen, kann gerne erweitert werden.

    Ach und viel Glück und Erfolg (y)
     
    Interested gefällt das.
  6. pfirsichmarie

    pfirsichmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2019
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo @Buda! Ich bin neu hier und wollte meinen Geist auch durch Meditation etwas schärfen. Deine ausführliche Antwort hat mir geholfen einen ersten Überblick zu bekommen. Ich habe es auch gleich einmal ausprobiert und leider war es alles andere als entspannend. Aber wie du gesagt hast, hoffentlich kommt das dann mit der Zeit .
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965

    Nach dem Video konnte ich meditieren
    Hab schon lange rumprobiert
    Und auch nicht aufgegeben
    Doch jetzt ist es endgültig zu meiner Begleitung der lockeren Art geworden
    Das kann einfach jeder
    Viel Erfolg:)
     
  8. Buda

    Buda Guest

    Werbung:
    Ja am Anfang ist es nicht unbedingt Entspannend so lange unbewegt einfach da zu sitzen. Aber das kommt mit der Zeit es ist wie als würdest du ein Auto (deinen Körper) parken. Nach einiger zeit des Üben ist es dann Geschafft und du entspannst mehr und mehr und kanst dir keine entspannendere Körperhaltung mehr vorstellen.

    Was ich auch gern mache bevor ich mit der Meditation beginne aber schon in der Asana bin ist Autogenes Traning.
    Ich beginne mit dem Linken Arm und sage 3 mal im Geiste : Linker Arm Müde, Schwer, Warm.
    Dan der rechte, das selbe mit jedem Bein, dann Becken, dann Rücken, Schultern und zum Schluss Hals, Nacken und Kopf.
    Als letztes : Atem tief, Atem langsam, Bauch strömend Warm, Stirn angenehm Kühl.
    Das ganze 3 mal also den ganzen Körper 3 mal im Geist durchgehen, dann bist du in einer sehr entspannten Körperlichen Verfassung um mit der Meditation zu beginnen.
    Das beste es automatisiert sich mit der Zeit. Du merkst es wen du beim linken Arm bist und der Rechte langsam warm wird.
    Dan wiederholst du einfach : Linker Arm, rechter Arm, linkes Bein rechtes Bein usw. Atem, Bauch und Stirn nicht vergessen.
    Irgendwann wiederholst du einfach 3 mal : Ganzer Körper , Ganzer Körper, Ganzer Körper, Bauch strömend Warm , Stirn angenehm Kühl.
    Und bist so nach einer halben Minute in einen Entspannungszustand den die Meisten kaum erreichen.
    Stelle es dir vor ein anstrengender Arbeitstag du kommst nach Hause setzt dich ins Asana und nach einer Halben stunde fühlst du dich wie nach einem Wellnes Tag!
    Dein Täglicher Kurzurlaub sozusagen ;)

    Hoffe das motiviert dich weiterzumachen.

    Sollte Autogenes Training (warum auch immer) bei dir nicht helfen oder am Anfang nicht so recht klappen gibt´s noch progressive Muskelentspannung.
    Schreib einfach einen Kommentar hier rein wen ich die Technik hier reinschreiben soll. Ist für Anfänger zum entspannen gut und funktioniert eigentlich bei jedem!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden