Mal in den Raum gestellt

Z

Zorah

Guest
ich stelle mal eine these auf.

es gibt ja menschen, die nie eingeweiht wurden und trotzdem heilende hände/energie besitzen. diese energie schlummert sowieso in uns allen, nur können wir mit ihr nichts anfangen, bis wir selbst den weg suchen.

was wäre, wenn usui gar nicht eingeweiht wurde, sondern diese energie einfach selbst wiederentdeckt hat und nur einen weg gesucht hat, sie glaubwürdig weiterzugeben.

wenn wir es gelernt haben, was liebe und demut ist, dann brauchen wir keine rituale mehr. wenn wir es dann noch irgendwann schaffen, unser ego abzuschaffen, haben wir schon halb gewonnen. unser geist ist so mächtig, dass wir nichts weiter benötigen.

gruß zorah
 
Werbung:

Dawn

Mitglied
Registriert
5. April 2002
Beiträge
387
Ort
Niedersachsen
Jeder von uns hat heilende Hände.
Ganz unbewußt legen wir uns eine Hand auf eine schmerzende Stelle.
Ganz intuitiv streichelt eine Mutter ihrem Kind über den schmerzenden Bauch, das aufgeschlagene Knie, die Beule am Kopf usw.
Ganz selbstverständlich streicheln wir jemanden den Rücken, um zu trösten und Zuversicht zu geben.
Das kommt doch nicht von irgendwo her, das steckt in uns drin und das von Anfang an. Ich finde das wunderbar.

Gruß Dawn
 

Bastet

Mitglied
Registriert
29. Oktober 2001
Beiträge
150
Hallo Dawn,

und nicht nur das, wir massieren sogar die schmerzende Stelle (zum Beispiel einen schmerzenden Bauch bei einem Kind) in Drehrichtung der Chakras, d. h. im Uhrzeigersinn. Ich finde das, genau wie du, wunderbar!

Liebe Grüße
Bastet :)
 

Bastet

Mitglied
Registriert
29. Oktober 2001
Beiträge
150
Hallo Sabine,

danke, mir gefällt der Spruch auch. Den habe ich gechanneltem Material entnommen.

@Walter
"Wirklich? Fügt jemand einem Unschuldigen Leid zu, hat der Unschuldige das dann gerufen?"
Eine ganz einfache Antwort: Ja! Denn der Unschuldige, wie du ihn nennst, hat mit dem "Täter" vor seiner Inkarnation eine Abmachung getroffen, einzig und allein dazu, um dem "Unschuldigen" eine Lernerfahrung zu ermöglichen! Hierzu empfehle ich die "Gespräche mit Gott" von N. D. Walsch sowie u. a. die Kryon-Bücher!

@Sabine
"Die Welt ist das, was Du denkst.

Worauf Du Deine Gedanken, Deine Energie , Deine Angst lenkst, das kommt bestimmt zu Dir. Oder nicht? "

Ganz genau so ist es. Angst zieht genau die Dinge an, vor denen wir uns fürchten.

Liebe Grüße
Bastet :)
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
19.603
Ort
Oberösterreich
Original geschrieben von Bastet
Eine ganz einfache Antwort: Ja! Denn der Unschuldige, wie du ihn nennst, hat mit dem "Täter" vor seiner Inkarnation eine Abmachung getroffen, einzig und allein dazu, um dem "Unschuldigen" eine Lernerfahrung zu ermöglichen!

Nein, danke, da steige ich aus. Sprich einmal mit einer Frau die vergewaltigt wurde und versuche ihr diese Theorie zu verkaufen.
Das ist für mich Unmenschlichkeit verbrämt in Esoterik :(
 
Oben