Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Magie und Toleranz

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Shakti, 16. Dezember 2010.

  1. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
    welches???

    Ich denke, dass dieses "weit" oft einen Unterschied impliziert... (weiter als)... usw.

    Ich reduziere das, wie so vieles im Moment auf einen Akt der "Dominanz" was sowas wie eine Hierarchie bedeutet... Mag ich nicht.

    Des weiteren ist es ein Vergleich, den ich so eben nicht wirklich sinnig finden kann. Ehr ungesund.
     
  2. Shakti

    Shakti Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    679
    @ Zwilling: genau diesen Vergleich empfinde ich auch als ungesund, er bewirkt eine Schieflage, ein Gefälle

    vielleicht habe ich mich ungeschickt ausgedrückt, mag sein :)
     
  3. Eigenwahrnehmung, Fremdwahrnehmung, ebenfalls Sache der Kommunikation.
    Dominanz gibt es, denn es wird immer solche geben die sich persönlich über Andere erheben werden, indem sie andere diffarmieren. Oft ist es die Wortwahl oder die Inhaltswahl, welche erkennen lässt, wer gerne (dominieren) möchte. Bzw. ein sich über andere erheben wollen, indem man andere erniedrigt, oder es zumindest versucht.
    lg
    Cyrill
     
  4. Mipa

    Mipa Guest


    schönen abend@all.:)
     
  5. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Ja, oder ich dumm verstanden... so ist das halt.:)

    Ist aber genau mein Thema im Moment.

    Wie ist das mit der Toleranz?
    Ich finde zumindest durchaus, dass in einem Gespräch die Argumente nicht gleichwertig sind. Ich frage mich, ob diese z.B. als Dummheit zu empfinden intolerant ist?

    Wie seht ihr das? Interessiert mich echt. Jemand sagte mir in diesem Zusammenhang, es gäbe keinen zivilisierten Grund sich bei sowas zurückzuhalten. Zumal es einen manchmal schon juckt... dieses Jucken hat ja mit einem selber zu tun.
     
  6. Shakti

    Shakti Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    679
    Werbung:
    Gute Frage, mich z.B. macht es aggressiv, wenn jemand so absolut demütig kriecht, einen - in meinen Augen und nach meinen Verständnis - völlig verqueren Bibelglauben hat, der in sich , also selbst innerhalb der eigenen Logik - unschlüssig, einfach unlogisch ist. Dieses Kleben an Hierarchien, die Lobhudelei, Hinterfragen und selber denken ist des Teufels :D
    dann bist du gleich von Dämonen besessen, wenn du selber denkst und nicht denken lässt, ja, mit dieser Art Menschen hab ich Probleme, auch da "juckt" es mich - wie du es ausdrückst, dagegen zu halten

    Vielleicht hängt das ja mit meiner Vergangenheit als katholische Klosterschülerin zusammen :D ist noch immer irgendwie da *grrrrrrrrr*
     
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Was ist der Unterschied von Glauben, Meinung und Fakten?
     
  8. Mipa

    Mipa Guest

    Ich denke schon, dass man das äussern darf - es kommt halt aufs WIE an. Man muss sich vielleicht bewusst sein, dass für den einen eine aussage als "dumm" rüberkommt und für den andern vielleicht eben nicht. Wenn es mich juckt, versuche ich rauszufinden, warum es das tut. Ist jemand mir gegenüber persönlich geworden oder vertritt er - in meinen augen - in einer sache eine abstruse ansicht. Je nach dem reagiere ich anders.

    :)
     
  9. Mipa

    Mipa Guest

    Ja - die geschichte ist für mich auch ein rotes tuch.:thumbup:
     
  10. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
    Werbung:
    Gut und schön.

    Nur hat das mit Magie nicht wirklich etwas zu tun.

    Aus magischer Sicht ist Streit und (alte)Verletzung, die daraus resultieren kann nicht zu vermeiden.


    Verletzungen, die gemäss, (folge)richtig sind schaden nicht,
    vermiedene Verletzungen schon.

    Insofern gibt es keine unterschiedlichen Wege und Stufen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden