Licht

Fritz

Neues Mitglied
Registriert
6. November 2003
Beiträge
13
Hallo an Alle

Seit ungefähr einen halben Jahr beschäftige ich mich sehr mit Esoterik insbesondere mit den Leben nach dem Tod.Mein Vater ist vor über 20 Jahren gestorben aber ich weiß das es ihn immer noch gibt,denn ich spüre ihn in unserer Gegenwart.Meine Frage an euch wäre? Wer von Euch hat schon Ehrfahrung gemacht wie mit Lampen ein und ausschalten oder Kugelerscheinungen auf Bildern.
Ich danke euch in vorraus über einige Berichte.
 
Werbung:

Ssirona

Mitglied
Registriert
16. Oktober 2013
Beiträge
432
Ort
Wien
Ich hatte einige solche Erlebnisse. Ein Vorhang, der sich bewegte, obwohl alle Fenster zu waren und es nirgends zog. Das Gefühl, da steht einer hinter mir und dann ist niemand da. In meiner Wohnung war der Geist eines verunglückten Rauchfangkehrers. Der wusste nicht, dass er tot ist.
Es kam auch vor, dass das Fernsehprogramm plötzlich wechselte, obwohl niemand an der Fernbedienung war. Aber das war mein Sohn, der in der Pubertät eine verstärkte Ausstrahlung hatte.
Wenn Du meinst, Dein Vater ist noch da, dann frag ihn doch, warum. Vielleicht will er Dir was mitteilen oder er findet den Weg ins Licht nicht. Sowas funktioniert bei mir über eine Meditation.
 

JürgenHummes

Mitglied
Registriert
23. November 2013
Beiträge
33
Ort
Togo / Westafrika
Aus meiner langjährigen Erfahrung als schamanischer Berater kann ich dazu folgendes sagen: Diese Phänomene, die du beschreibst, treffen oft genug auf, wenn sich so genannte erdverbundene Seelen den Lebensraum mit Menschen teilen.
Meistens wollen sie nichts Schlechtes, sondern eigentlich suchen sie Hilfe. Um diese zu bekommen, versuchen sie, auf sich aufmerksam zu machen.
Sie möchten ihren unnatürlichen Zustand auflösen. Dies ist möglich, indem eine dazu befähigte, vertrauenswürdige Person sie ins Licht bzw. in die vierte Dimension führt. Dies ist eine sehr persönliche Angelegenheit und sollte nicht über die Öffentlichkeit stattfinden.

Jürgen Hummes
 

medial

Mitglied
Registriert
12. Oktober 2013
Beiträge
350
Ort
Österreich, Steiermark
JürgenHummes;4418123 schrieb:
Aus meiner langjährigen Erfahrung als schamanischer Berater kann ich dazu folgendes sagen: Diese Phänomene, die du beschreibst, treffen oft genug auf, wenn sich so genannte erdverbundene Seelen den Lebensraum mit Menschen teilen.
Meistens wollen sie nichts Schlechtes, sondern eigentlich suchen sie Hilfe. Um diese zu bekommen, versuchen sie, auf sich aufmerksam zu machen.
Sie möchten ihren unnatürlichen Zustand auflösen. Dies ist möglich, indem eine dazu befähigte, vertrauenswürdige Person sie ins Licht bzw. in die vierte Dimension führt. Dies ist eine sehr persönliche Angelegenheit und sollte nicht über die Öffentlichkeit stattfinden.

Jürgen Hummes



Auch Verwandte können ihren Verstorbenen helfen, ins Licht zu kommen. Manchmal sogar benötigen wir sie, um das schneller bewirken zu können. Schön, wenn solche Hilfen gegeben werden von dir. :)
 
Werbung:

Eisfee62

Sehr aktives Mitglied
Registriert
29. Juli 2008
Beiträge
14.558
Hallo an Alle

Seit ungefähr einen halben Jahr beschäftige ich mich sehr mit Esoterik insbesondere mit den Leben nach dem Tod.Mein Vater ist vor über 20 Jahren gestorben aber ich weiß das es ihn immer noch gibt,denn ich spüre ihn in unserer Gegenwart.Meine Frage an euch wäre? Wer von Euch hat schon Ehrfahrung gemacht wie mit Lampen ein und ausschalten oder Kugelerscheinungen auf Bildern.
Ich danke euch in vorraus über einige Berichte.

Diese Kugelerscheinungen sind Orbs,natürlich gibt es deinen Vater immer noch,der Tod ist nichts Endgültiges;)
 
Oben