Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Krafttier Eidechse

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Evatima, 19. August 2020.

  1. Evatima

    Evatima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    3.272
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    In diesem Jahr begegnen mir auf einmal viele Eidechsen und dies mit einer spirituellen Dimension und Synchronizität zu sonst Erlebtem. Mittlerweile breiten sich die Eidechsen sogar in meinem Garten aus, was ich vorher nicht beobachtete. Es freut mich und ich spüre, dass sie mir Kraft vermitteln. Es passt so wunderbar zu meinem Leben und den Veränderungen, die Flexibilität, die ich haben muss, wie die Eidechse muss ich mich anpassen und wie die Eidechse brauche ich Kraft von oben (Licht), um mich aufzutanken. Zwischenzeitlich haben sich die Mauereidechsen in meinem Garten vermehrt. Es macht mir große Freude, sie zu beobachten, wie sie blitzschnell nach der Beute schnappen. Ich begegne ihnen schon bei der Eingangstreppe, ein Sonnenplatz. Sie verstecken sich in der Mauer des alten, brüchigen Hauses. Als ich vor einem Jahr einzog, waren sie noch nicht präsent, nun sind sie auf einmal überall im Garten. Herrlich! Es ist ja eigentlich ein "kleiner Drache", woran unzählige alte Drachen-Sagen hängen. Also ein tiefes Thema für den Schamanismus!

     
    Wanadis, Dyonisus, Sieben Berge und 2 anderen gefällt das.
  2. Holztiger

    Holztiger Guest

    Was du da berichtest ist wundervoll, deutet jedoch eher auf ein Totem hin; Madame des Eidechsen-Clan? :)

    Das Krafttier als solches umfasst in erster Linie die Zusammenarbeit mit einer Wesenheit in Trancebewusstsein; das Wesen muß hierbei auch nicht immer in Tiergestalt erscheinen; den nordischen Völkern hierzulande war die Fyglia geläufig, ein Schutzgeist der dem Krafttier sehr ähnlich ist, sich aber dennoch unterscheidet...konnte auch in menschlicher Form in Erscheinung treten, dann allerdings immer weiblich.

    drachen.jpg

    Ich hatte über 10 Jahre lang diese 3 Minidrachen von Baby auf als Begleiter (Haustier/ Lebensbegleiter, kein Krafttier, kein Totem). Bartargamen können sehr zutraulich werden und zeigen manchmal ein Verhalten, das man eher von Hunden kennt.
    Nicht alle drei, sondern eigentlich nur Finn (mittig) zeigte Interesse an der schamanischen Arbeit...sie war eine großartige Unterstützung in manchen Sachen. Alle drei zeigten in der Anderswelt jedoch eine völlig andere Erscheinung;

    Insofern lohnt es sich, die Mauereidechsen einmal schamanisch anzureisen, falls du das noch nicht gemacht hast; mit speziellem Blick auf das Clan/Familiensystem.
    Kommt vor, daß besagte Tiere, auch wenn sie wild sind- näher kommen als gewöhnlich, viel näher...^^

    LG Tiger
     
    Dyonisus, sikrit68 und Evatima gefällt das.
  3. Evatima

    Evatima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    3.272
    Ja, diesen Eindruck habe ich tatsächlich auch, denn die Eidechsen kommen gerade zu einem Zeitpunkt in mein Leben, wo ich sie emotional und spirituell besonders brauche. Ich bat die geistige Welt um einen kraftgebenden Begleiter, der wirklich zu mir passt, etwas für immer, was bei mir die richtigen Knöpfe drückt, damit ich funktioniere. Ich schrieb bereits einen Leitfaden, auch von der geistigen Welt inspiriert, aber ich bat neben diesem Leitfaden um eine konkrete Manifestation des Leitfadens im Leben, was dazu passt, was mir den letzten Kick zum Handeln geben soll. Tatsächlich nehme ich den Leitfaden in seiner Wesensstruktur als Eidechse wahr. Ich wollte zuerst andere Tiere dafür heranziehen, aber es passte nicht, und diese Tiere sind auch nicht so auffällig manifest in meinem Leben. Ich musste stattdessen dauernd an die Eidechsen denken, sodass alles andere daneben verblasst. Ja, ich werde das Thema noch mehr ausloten und schamanisch bereisen. Ich bin im Moment einfach froh, dass es funktioniert! Ich bin sehr dankbar. :)
     
    FelsenAmazone, sikrit68 und Holztiger gefällt das.
  4. Holztiger

    Holztiger Guest

    Die Eidechse als solche wird in Asien ähnlich dem Drachen sehr positiv gesehen; repräsentiert Geborgenheit, Glück, Segen und häusliche Wärme und zwar auf Lebenszeit; Die zwei Drachenstatuen, die man vor manchen chin. Häusern am Eingang sieht, repräsentieren Wächter über materielles und spirituelles Glück der Hausbewohner.

    Da es sich hier aber auch um eine Manifestationsgeschichte handelt, würde ich unbedingt auf Zeichen achten, die von Echse selbst kommen; ohne Druck, ganz tiefenentspannt.
    Ich traue ihr zu, daß sie nicht nur eine Vision, sondern gleich den ganzen Plan zur Umsetzung liefert^^

    Über den Tiefgang und die Art einer Zusammenarbeit wird aber das Wesen selbst Auskunft geben; die ersten Schritte sind ja schon getan...

    Go nairi an bothar leat;
    Wende dein Gesicht der Sonne zu;
    mögen die Schatten nach hinten fallen!

    Tiger
     
    sikrit68 und Evatima gefällt das.
  5. Evatima

    Evatima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    3.272
    05EB94FD-C05D-49E4-AD08-F5DA888260D2.jpeg
    Ja, das ist eben der Leitfaden. Die ersten Eidechsen fielen mir am 3. April im Dorf auf, noch einige Meter von meinem Haus entfernt (siehe Foto). Seit genau dieser Zeit schreibe ich besonders intensiv an diesem Leitfaden, immer nach Eingebungen, die ich erhielt. Ich spürte schon da, dass die Eidechsen mich besonders ansprechen und es nicht Zufall gewesen ist. Nur konnte ich es noch nicht direkt mit dem Leitfaden zusammenbringen und versuchte vergeblich, es mit einem anderen Krafttier zu visualisieren. Erst jetzt, wo der Leitfaden wirklich fertig ist nach vielen Vorversionen, erkenne ich das Wesen der Eidechse wie ein Wasserzeichen im Papier, das ich seither laufend bekritzelte, in jedem Satz springt es mir entgegen. Der Leitfaden ist wirklich als ganzer Lebensziel-Plan angelegt, ich schrieb darüber bereits in meinem Lebensziele-Thread. :)
    https://www.esoterikforum.at/threads/lebensziele.233559/page-2#post-6833905

     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2020
    Dyonisus, sikrit68 und Holztiger gefällt das.
  6. Nica1

    Nica1 Guest

    Werbung:
    :love:
     
    Evatima gefällt das.
  7. Evatima

    Evatima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    3.272
     
  8. Evatima

    Evatima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    3.272
    CE90AE38-5345-4C19-81C2-2613C9F8B540.png EFAF5DD8-7DAC-473B-A57B-555541CBDD1F.png Von heute
     
    Dyonisus und sikrit68 gefällt das.
  9. Evatima

    Evatima Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2019
    Beiträge:
    3.272
     
  10. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    :)
    Ist es für die Symbolik eines Krafttiers eigentlich entscheidend, ob es auch in der naturwissenschaftlichen Taxonomie das Gleiche ist?
    Mir fiel nämlich die Erzählungen-Sammlung "Der goldene Topf" von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann ein, darin das Märchen vom Salamander.

    Wenn dies eine Anregung ist, so sei sie hiermit gegeben und möge möglicherweise nützen...?
    Allerdings: Salamander gehören zu den Schwanzlurchen und die Eidechse ist ein Schuppenkriechtier. Ist das für die Krafttiersymbolik relevant?

    Liebe Grüße und gute Nacht
    eva
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden