Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Können Gegenstände „verflucht“ sein?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von RedVelvet, 1. November 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RedVelvet

    RedVelvet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Guten Morgen zusammen,

    hoffe ich bin hier mit dem Thema richtig, und hoffe, dass ich hier eventuell Antworten finde.

    Zu meiner Frage, ich habe einige selbstgemalte Bilder von meiner verstorbenen Oma bekommen. Diese hab ich dann, weil sie mir gefallen haben, auch in der Wohnung aufgehängt.
    Seit dem Zeitpunkt hat der „Spuk“ angefangt.

    Hatten kurz darauf einen Wasserrohrbruch in der Wohnung, die Wohnung war erst zwei Jahre alt, aber da hab ich mir noch nicht so viel gedacht. Kurz darauf haben mein Freund und ich uns nur noch gestritten und sind schlussendlich getrennte Wege gegangen. (Da hab ich mir auch noch nichts gedacht, kann ja passieren).

    Bin danach umgezogen in eine neue Wohnung, und dann war die Balkontüre aus einem mir unerklärlichen Grund zersprungen. Es lag kein Stein dort, oder irgendwas anderes was den riesigen Sprung erklären konnte.
    Kurze Zeit darauf, hat es aus dem Nichts von der Decke getropft (Habe eine Maisonett Wohnung), aber es konnte keine Ursache dafür gefunden werden, und am nächsten Tag war es wieder weg.

    Hatte dann auch immer ein komisches Gefühl, als ich bei dem Bild vorbei gegangen bin, und hab es in den Keller gestellt.

    Danach lief es erstaunlich gut, keine weiteren Zwischenfälle und auch keine Streitereien mehr zwischen meiner Familie und mir und auch mein Exfreund hat sich wieder angenähert.

    Bis ich wieder in den Keller gegangen bin, wegen meinen Reifen. Danach hat es mit der Streiterei wieder angefangen.

    Habe es gestern entsorgt, und auch als ich die Bilder im Auto hatte, hatte ich ein sehr seltsames Gefühl und es hat sich wie Befreiung angefühlt es im Container zu entsorgen.

    Vielleicht bilde ich mir das einfach ein, aber es hat einfach zu viele Zwischenfälle gegeben, als das ich das als Zufall bezeichnen könnte, und ich glaube auch nicht an Zufälle.

    Habe mir dann sehr viele Gedanken gemacht (deswegen auch dieser Beitrag).
    Das Bild war früher im Haus meiner Oma, und das Haus war ganz früher eine Leichenhalle zu Bergbauzeiten. Dort haben sie früher auch Tischchen rücken ausprobiert und irgendwie ist mir das ganze nicht geheuer, da ich nicht weiß, wie weit meine Oma damals in Sachen Esoterik bzw. Magie gegangen ist. Wusste nur das sie Karten legt und auch Pendelt.

    Hat hier irgendwer ähnliche Erfahrungen? Bzw. kann mir irgendwer sagen wie ich negative Energien oder dgl. wegbringe?

    Ausräuchern hat leider nicht allzu viel gebracht.

    Hoffe hier Erfahrungen von euch lesen zu können, und hoffentlich nicht als irre abgestempelt zu werden.

    In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Sonntag!

    LG RedVelvet
     
  2. Sentenz

    Sentenz Guest

    Bedeutet das, dass nachdem du die Bilder entsorgt und auch geräuchert hast, du noch immer negative Energien wahrnimmst?
     
    flimm gefällt das.
  3. RedVelvet

    RedVelvet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2020
    Beiträge:
    16
    Also jetzt hab ich noch nicht geräuchert, nur hab ich einfach ein ungutes Gefühl im Keller und auch in der Wohnung.
    Vorher hat das räuchern, als das Bild noch an der Wand gehangen hat, nichts gebracht..
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.145
    na wenn jetzt alles wieder gut ist, dann lag es wohl an den Bildern,
    was ich persönlich nicht glaube,
    eher sind es deine Gedanken die da die negativen Erinnerungen in das Bild gesteckt hast, aber die sind ja nun weg.

    Bilder haben immer eigenenergien, die sind nicht verflucht deswegen, jedes möbel aht eine Eigenenergie,
    was mich hier irritiert ist das dir das Bild gefallen hat anfangs,
    also gab es hier ja Resonanz deinerseits zu den Bildern.

    vielleicht auch unausgedrückte Energien ?

    Wasserschäden sind mit zuvielen Gefühlen zu vergleichen,
    wenn eine Tür springt ist es meist ein Zeichen von Trennung .

    Schaue oder fühle hin bei dir welche Gefühle du dir nicht zugestehen magst.
    Wie sieht es mit der Trauerarbeit zu deiner Oma aus?
     
  5. Andúril

    Andúril Guest

    Ich versuch machmal dran wenn auch auf eine etwas andere Art.
    Ich würde Wertungen hinsichtlich verflucht und böse erstmal lassen und auch die Auswirkungen in deinem Leben eher neutraler sehen.
    Bevor du hier nicht erklärt hast wer deine Oma wirklich war ist das alles sehr spekulativ.
    Nach was es sich anhört, ist dass das Bild(er) ein Tor darstellt. Du hast zu deiner Oma so schon eine Verbindung (klassische 2 Generationen Geschichte) , hinzu kommt ihr magisches Potential und gegebenenfalls drastisches Leben. Wenn du nun aus Ahnengeschichtlichen Gründen eine Hohe Distanz und daher Spannung , zu deiner Oma aufgebaut hast , dann entladen sich diese Felder wenn du in die Nähe dieser Bilder trittst. Könnte in deinem Fall so sein weil die Bilder selber ein Magisches Artefakt darstellen.
    Diese Entladung ist nicht per se schlecht, aber mit Sicherheit deiner Ordnung nicht zuträglich.
    Jemand der sichtig veranlagt ist , kann dir die Färbung der Geschichte vielleicht näher bringen, aber ich könnte mir vorstellen das hier vielleicht auch ein paar Diamanten für dich am Grunde des Teiches liegen...
     
    Sentenz und flimm gefällt das.
  6. Sentenz

    Sentenz Guest

    Werbung:
    Ich hatte einen ähnlichen Fall mit einem selbstgemalten Bild.
    Dieses hatte ich mir vor vielen Jahren auf einem Flohmarkt gekauft. Es war ein nachgemaltes nach Vinzent van Gogh, Cafeterassen am Abend, wirklich sehr gut und viel lebendiger und leuchtender als das Original. Das faszinierte mich.
    Zu Hause dann mochte ich es aber nicht gleich aufhängen, da eine eigenartige Ausstrahlung davon ausging und ich dieser erst auf den Grund gehen wollte. Irgendwie passte es nirgends hin, da davon, trotzdem das Bild so intensiv gemalt war, eine eher "einschläfernde" Wirkung ausging. Ich veräumte das Bild.

    Irgendwann hatte ich dann mal Schlafprobleme und beim rumkramen in meinen "Dekosachen" hatte ich dann auch das Bild in den Händen und dachte mir, da es eh so eine einschläfernde Wirkung hat, werde ich es nutzen und mir ins Schlafzimmer stellen. Gesagt getan und ich konnte gut schlafen. Nach einiger Zeit begann es mich im Schlafzimmer zu stören, da etwas Unheimliches auch davon ausging. Man konnte den Blick nicht davon abwenden, bzw. es war der erste Gegenstand, auf den der Blick fiel, wenn man das Zimmer betrat. Ich räumte es in den Keller.

    Irendwannmal später klagte meine Tochter über Schlafschwierigkeiten und so ging ich in den Keller und hängte das Bild in ihr Zimmer über den Schreibtisch gegenüber ihrem Bett. Sie konnte sofort wieder gut schlafen. Nach einiger Zeit begann sie es auch gruselig zu finden, ohne dass ich ihr irgendwas darüber erzählt hätte. Sie begann auch Alpträume zu haben, die immer den selben Kontext zugrunde liegen hatten. Dann sah sie in ihrem Zimmer, in der Zimmerecke ein Wesen hocken, dass sie als sehr bedrohlich wahrnahm. Sie beschrieb es mir als gruselig aussehendes sehr junges Mädchen/Kind, dass sie anstarrte und wenn sie sich umdrehte, spürte sie es näherkommen und sie bedrohen.

    Ich selbst nahm das Wesen nicht als bedrohlich wahr und brachte es auch NICHT in Zusammenhang mit dem Bild.
    Ich räucherte trotzdem, zur Beruhigung meiner Tochter, ihr Zimmer und die ganze Wohnung und machte ihr einen dauerhaften Schutz, worauf das Wesen und die Alpträume wegblieben. Meine Tochter meinte aber immer wieder, sie hätte das Gefühl, es ging von dem Bild eine schlechte Energie aus. Da erzählte ich ihr, dass ich es bei ihr wegen ihrer Schlafschwierigkeiten aufgehängt habe. Sie meinte, dass sie seitdem zwar schlafen konnte, aber sie hätte auch zu sonst Nichts Lust und würde am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen und gar nicht aufstehen (wohlgemerkt meine Tochter ist sonst überaktiv und kreativ). Und das stimmte, da seitdem das Bild in ihrem Zimmer hing, schlief sie sehr lange, konnte schlecht am Morgen aufstehen und verbrachte fast ihre gesamte Freizeit, wenn sie zu Hause war, im Bett. Sie hatte auch Schwierigkeiten sich beim Lernen zu konzentrieren. Sie wollte das Bild nicht mehr in ihrem Zimmer haben und so tat ich es wieder in den Keller. Daraufhin ging es meiner Tochter wieder besser, sie wurde wieder sehr aktiv und kreativ und verbrachte ihre Freizeit auch nicht mehr im Bett. Auch sagte sie mir, dass das bedrohliche Wesen jetzt komplett verschwunden sei und sie es im Zusammenhang mit dem Bild sieht.

    Es ist gut möglich (ich habe es nicht verifiziert), dass das Bild die Wohnstatt dieses Wesens ist. Ich prüfte es nicht nach, da es mich nicht beunruhigte und ich weiß, dass es sowas gibt, das Wesen in Gegenständen oder Steinen eine Wohnstatt haben und man Wesen oder Geistern, die einen zu Hause, oder am eigenen Grund irgendwie tritzen, kontaktieren und mit ihnen verhandeln und ihnen eine Wohnstatt in einem Stein oder Gegenstand anbieten kann, was sie auch in der Regel gern annehmen und sich so sogar von lästigen Trietzgeistern zu Schutzgeistern wandeln können, aber zumindest Ruhe geben.

    Ich habe das Bild beim letzten Aufräumen des Kellers zu den Mistkübeln gestellt, damit es sich Jemand nehmen kann, der diese Energie braucht.
     
  7. Sentenz

    Sentenz Guest

    Das ist ja dann klar. Räucher jetzt nochmal und energetisier nach dem Reinigungsräuchern auch noch mit einer Guten Mischung nach.

    Das heißt:
    sich Schützen
    Reinigungsräuchern
    Lüften
    Energetisierungsräuchern
    Lüften

    und schau dann obs dann gut ist /weg ist.
     
  8. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Gegenstände können gesegnet oder verflucht sein. In der Regel sind sie keins von beiden und persönliche Gefühle oder Vermutungen konstruieren Verknüpfungen, die ihnen diese Wirkung zusprechen.
    Wo die Frage definitiv nich beantwortet werden kann: In einem Forum.
     
  9. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.907
    Ort:
    Tirol
    Verflucht ...
    Aus meiner Sicht sind es Energie Muster.


    Und ein klares JA, man kann bestimmte Gegenstände mit Energien laden.
    Und das hat Auswirkung auf die Umgebung.


    In deinem Fall muss ich @flimm zustimmen.
    Es werden wohl deine eigenen Gefühle sein.
    Die du für diese Objekte empfindest.
     
  10. Sentenz

    Sentenz Guest

    Werbung:
    Ich bin der Ansicht von @Andúril , da die Oma, wie du schreibst, sie selber gemalt hat, sind sie energetisch geladen, was mit deinem Energiehaushalt nicht kompatibel ist. Interessant wäre für mich, welches Verhältnis du mit deiner Oma hattest und ob sie mit deiner Lebensführung einverstanden war.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden