Kann mich nicht an meine Träume erinnern

mond

Mitglied
Registriert
28. Dezember 2004
Beiträge
311
Ort
Frankfurt am Main
Hallo zusammen,

ich bin relativ neu im Forum, beschäftige mich aber schon länger mit Esoterik. Leider kann ich mich überhaupt nicht an meine Träume erinnern.

Weiß eine/r von Euch Rat?

mond
 
Werbung:

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo mond,

schreib ein Traumtagebuch. Je mehr Du Dir Deiner Träume bewußt wirst, umso mehr wirst Du Dich an sie erinnern.

Gruß,
lazpel
 

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo mond,

Du wirst Dich doch sicherlich mindestens an einen Traum in einem Monat erinnern können, oder?

Schreibst Du diesen Traum auf, wird die Häufigkeit der Erinnerung stetig größer.

Gruß,
lazpel
 

lazpel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Juni 2004
Beiträge
4.906
Hallo mond,

Eine weitere Möglichkeit ist Meditation.

Eine kleine Übung für den Anfang:

- Lege Dich hin
- Atme tief ein, atme aber nicht auf Lunge, sonder versuche dabei, in die Bauchdecke zu atmen.. Bei jedem Atemzug soll sich Dein Bauch heben und beim Ausatmen wieder senken.
- Jedes mal, wenn Du so einatmest, stell Dir vor, daß sich dieser Atem auf Deine Beine verteilt.
- Wiederhole dies auch mit dem Torso, den Armen, den Händen und der Stirn.

Verbinde damit, daß Du die Traumerinnerung steigern willst.

Gruß,
lazpel
 

ivanna

Mitglied
Registriert
18. Dezember 2004
Beiträge
57
Ort
Nähe Köln
Hi

das Problemchen hatte ich damals auch, das ich mich nie an Träume erinnern konnte. Dann hatte ich aber irgenwann mal gelesen, das man möglichst früh schlafen gehen sollte. Das tat sich dann auch und meine Erinnerungen wurden immeer grösser. Heute kann ich manchmal an mehrere Träume aus einer Nacht erinnern, dann aber meist nur bröckchenweise-

PS: Menschen die häufig gestresst sind, haben auch solche Probleme sich an räume zu erinnern. Ich denke das lässt sich dann aber wiederum mit Meditation lösen.

Gutes Gelingen, wird schon noch klappen!!! :)
 

zauberweib

Neues Mitglied
Registriert
22. Januar 2003
Beiträge
387
Ort
franken
leg dir zettel und stift nebens bett. oder ein diktiergerät. wenn du morgens das gefühl hast, durch den wecker regelrecht aus dem schlaf gerissen zu werden, stell den wecker drei minuten vor oder nach. dann bist du in einer anderen schlafphase und kannst leichter aufwachen. nicht sofort die augen öffnen. bleib mit geschlossenen augen liegen und häng deinen träumen nach. wenn du dann einiges nach-gedacht hast, schreibs auf. es wird mit der zeit leichter werden.
hast du einen wecker mit beep-ton? der is nämlich fürchterllich. besser radiowecker, noch besser einen, der dich mit deiner lieblingscd weckt (wenn du solch einen irgendwo auftreibst, sag mir bitte bescheid, danach suche ich nämlich leider schon länger)

ich halt dir die daumen!

grüsslies
zauberweib
 
Werbung:

mond

Mitglied
Registriert
28. Dezember 2004
Beiträge
311
Ort
Frankfurt am Main
ivanna schrieb:
Hi

das Problemchen hatte ich damals auch, das ich mich nie an Träume erinnern konnte. Dann hatte ich aber irgenwann mal gelesen, das man möglichst früh schlafen gehen sollte.....
PS: Menschen die häufig gestresst sind, haben auch solche Probleme sich an räume zu erinnern. Ich denke das lässt sich dann aber wiederum mit Meditation lösen.Gutes Gelingen, wird schon noch klappen!!! :)

:danke:

Liebe ivanna,

das trifft alles auf mich zu!!! Habe jahrelang zu wenig geschlafen, weil es mir als Zeitverschwendung erschien!

Jetzt muß ich das Schlafen richtig wieder üben!!! Werde wohl noch etwas Geduld brauchen...

mond
 
Oben