Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Jemand zum Unterhalten?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von SpaceLimone, 30. April 2021.

  1. SpaceLimone

    SpaceLimone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2021
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Jap, schreibe alles so gut wie möglich auf und versuche meine Traumerinnerung zu verbessern.
     
    Rebellina gefällt das.
  2. Rebellina

    Rebellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    333
    Hattest du schon erfolg ?
     
  3. ramalon

    ramalon Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    54
    Hallo Rebellina,

    ich sehe keinen Sinn darin, Träume aufzuschreiben.
    Träume sind oft das Abarbeiten des erlebten.
    Im Unterbewusstsein schlummert vieles, dass eines Tages wieder an die Oberfläche kommt.
    Z.B. bei mir aus einem Job, der über 40 Jahre zurückliegt.
    Ich habe aber den Vorteil, dass ich kaum etwas vergesse und kann es zuordnen.
    Kenne aber genug Menschen, die kennen die letzten 10 Jahre ihres Lebens nicht einmal mehr, haben kaum noch Erinnerungen daran.
    Dazu, wenn man dann Träume aufschreibt, müsste man sein Leben protokollieren, um einen Abgleich zu haben.
    Jedes Erlebnis, schlummert irgendwo im Verborgenen.
    Ohne dem kommt es zu Fehlinterpretationen, dazu kommt oft, das bei vielem Menschen die Erinnerungen geschönt sind, aber nicht mehr den Geschehnissen entsprechen.

    Dann mit der Traumdeutung, vieles ist reines Wunschdenken, wird etwas hineininterpretiert, was nicht vorhanden ist.
    Also erschaffen sie die Menschen eine eigene Realität.
    Das Problem dabei ist, sie werden realitätsfremd, können die „Wirklichkeit“ nicht mehr von ihren Fantasien unterscheiden.
    Schon so oft erlebt, oft mitgemacht.

    Meine Mutter war z.B. als jugendliche an einem kleinen See. Ich sagte ihr, es wäre ein kleiner hässlicher Tümpel. Als sie dann im Alter wieder dort war, sagte sie mir, in der Erinnerung ist es doch alles schöner, wie es in der Wirklichkeit ist.

    So vermischt sich vieles, und das mit dem Aufschreiben hat insoweit keinen Sinn, macht keinen Sinn.
    Dinge, wie schon geschrieben, die wirklich von Belang sind, bleiben hängen. Der Rest sind Träume.
    Und hast du eigentlich einmal verfolgt, was man alles in einer Nacht für Träume hat, es ist nicht nur ein Traum, sie wechseln ständig. 10 bis 15 Träume oder mehr in einer Nacht.
    Bewusst träumen, und das lernen, ist die bessere Alternative.
    Damit hat man zumindest einen Überblick, wie oft man Träume pro Nacht hatte.

    Ich mache es in Bezug auf Träume anderes, laufe in der Einschlafphase eine Art Raster ab, da wo mein Unterbewusstsein einklinkt, sehe ich mir an, oder verwerfe es, dann suche ich die nächste Möglichkeit.
    Ist wie ein Fernsehprogramm, das was mir zusagt, sehe ich mir an.
    Was mir an Träumen zusagt, dass träume ich.

    Gruß ramalon
     
    Glitzerfee gefällt das.
  4. ramalon

    ramalon Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    54
    Hallo SpaceLimone,

    jetzt frage ich mich, was du dir davon versprichst, dich an deine Träume erinnern zu können?

    Gruß ramalon
     
  5. Rebellina

    Rebellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    333
    Das ist eine Technik um Klarträume zu fördern
     
  6. ramalon

    ramalon Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo Rebellina,

    ich suche den Sinn dahinter.
    Warum will man sich an seine Träume erinnern können?

    Gruß ramalon
     
  7. ramalon

    ramalon Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    54
    Hallo Rebellina,

    wie schon geschrieben, wichtige Dinge, also Träume bleiben in Erinnerung.
    Jetzt mal so als Beispiel: Du hast Angstträume.
    Also schreibt man sich diese auf, und geht dabei und arbeitet seine Ängste ab.
    Das wäre ein Sinn darin sehen, nur normalerweise kennt man seine Ängste.
    Dazu brauche ich dann keine Träume.
    Gruß ramalon
     
  8. ramalon

    ramalon Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    54
    Hallo Rebellina,

    gut, ich bin ein rational denkender Mensch. Mir würde nie einfallen, bei anderen Menschen ins Fenster zu schauen. Sehe es als verschwendete Zeit an. Kann mit meiner Zeit mehr anfangen, als sie zu verplempern. Das Leben ist mir dafür zu kurz.

    Gruß ramalon
     
  9. Rebellina

    Rebellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2020
    Beiträge:
    333
    Hello :ROFLMAO:

    Ich glaube , dass man sich dan irgendwann km Traum bewusst wird, dass es eben ein Traum ist .. es gibt viele techniken


    LG
     
  10. ramalon

    ramalon Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo Rebellina,

    hatte ich schon geschrieben, man weiß im Traum, dass es ein Traum ist.
    Man kann seine Träume steuern, das mache ich z.B.
    Nur halte das mit dem Aufschreiben der Träume, nicht unbedingt für den richtigen Weg.

    Es dreht sich mehr um die Selbstkontrolle.
    Ich muss erst einmal Zugang zu meinen Träumen finden.
    Träume sind immer sehr emotionsgeladen. Basierend auf dem Erlebten, teilweise aus dem Unterbewusstsein.
    Ich mache alles über die Emotionskontrolle, damit klappt es zumindest.
    Astralreisen mit Emotionen geht nicht, Empath als reiner Empfänger, mit Emotionen, eigene Emotionen, dann wird es zu Eigenprojektion.
    Träume sind Emotionen.
    Nehme ich alles neutral, emotionslos, bekomme ich überall Zugang.
    Das sind Erfahrungswerte.

    Nur es ist nicht einfach.

    Gruß ramalon
     
    Glitzerfee und Rebellina gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden