Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist der Besitz von Grimoires ein "Problem"?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von lonush, 4. Dezember 2018.

  1. lonush

    lonush Guest

    Werbung:
    Angenommen, man hat ein Grimoire. Kann es sein, dass z.B. Gestalten erscheinen, die quasi an einem Grimoire dran hängen auf die eine oder andere Art? Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht? Würdet ihr sagen, dass es "problematisch" sein kann Grimoires zu besitzen, auch ohne, dass man aktiv damit arbeitet? Mal abgesehen von drin lesen.

    Die Rede ist übrigens nicht von "dem" Original sondern halt einfach einer Ausgabe davon, von denen die es halt so gibt in verschiedenen Sprachen, bei verschiedenen Verlägen usw.
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.771
    Ort:
    Thüringen
    Bei manchen ist das so, aber scheinbar nicht bei allen.
     
  3. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    „Problematisch“ ist nur der Käufer mit seinen Befürchtungen, die teils kräftig gefüttert werden. Mir lieh mal jemand ein Buch, wo angeblich der Besitz bereits reicht. Blödsinn.
    Neue Bücher sind völlig harmlos.
    Und wenn Vorbesitzer so mit Grimiores arbeiten wie ich, sind auch diese harmlos, denn die Siegel verwendet man zur Kontaktaufnahme nicht im Buch und die altbackenen und fürchterlich umständliche Technik der alten Schinken verwendet ebenfalls niemand mehr. Somit bleibt das Buch außen vor.
     
  4. lonush

    lonush Guest

    Es ist eher älter.
    Quadrate.
    Du meinst heutzutage tanzt man die Namen ansatt sich an die Vorgaben des Buches zu halten?
    Wäre aber ein guter Sündenbock.

    Was ist mit... Die heilige Magie des Abramelin... hast Du dazu etwas in der Datenbank?

    Es ist nicht direkt das was man als Neukauf bezeichnen würde. Vielleicht ist der Geist eines Vorbesitzers (der beim Fasten verhungert ist, da er nicht wusste, dass man heutzutage anders vorgeht) daran gebunden...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Dezember 2018
  5. Holztiger

    Holztiger Guest

    Bei Objekten ganz gleich welcher Art muss man sich zumeist vor dem Inhalt weniger "fürchten" als vor den Bindungen, die Vorbesitzer zu jenem Objekt aufgebaut haben.
    Auch Gegenstände können beseelt sein und ein Eigenleben haben. In der schamanischen Arbeit ist es manchmal ein winziges Detail, ein Gegenstand, der weg muss oder irgendwohin zurückwill und der ganze Spuk, dem eine Familie ausgesetzt ist, findet ein jähes Ende. Geister können durch Objekte sehr bewegt sein, für gewöhnlich fällt es ihnen aber schwer, selbst Gegenstände in Bewegung zu setzen.

    Bei dem Verstorbenen handelt es sich wohl um einen Seitenstrang, denn die falsch verstandene Anleitung zum Fasten wird er nicht aus dem Abramelin haben.
    Was er aber wohl aus jenem Buch haben könnte, sind toxische Idealvorstellungen, die er sich durch das Buch beeinflusst, zusammengebastelt haben könnte und genau sowas kann wahrnehmbar an einem Gegenstand klebenbleiben.

    Weil gerade du so ein Geisteskind bist, dem sowas taugt, ist das Buch bei dir ja mal in den besten Händen...du hast schon eine Ahnung und willst die nur bestätigt wissen.
    Was deine geliebten Dämonen angeht, wirst du in diesem Fall enttäuscht sein, aber die Zwischenwelt könnte sich durch dieses Buch schon einen Spalt breit öffnen...na dann...viel Spaß mit dem neuen Abendprogramm.

    Lang nicht mehr gesehen, wo ist Meister @Abraxas...Pech...ich glaub der ist weg...war inhaltlich sein Gebiet...schade, tut aber eigentlich auch nichts zur Sache.

    Du solltest zusehen, daß du dieses Buch in einem Antiquitätenladen wieder loswirst. Wenn jemand versucht, einen alten magischen Schinken kostengünstig loszuwerden, hat das zumeist einen triftigen Grund :)

    LG Tiger
     
  6. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.994
    Werbung:
    @Ionush, ich denke du solltest dich nicht mit diesem Buch beschäftigen, weil du psychisch zu sehr angeschlagen bist. Es ist bestenfalls für das Ende einer magischen Laufbahn geeignet. Du brauchst es nicht.


    Du wirst bei der Beschäftigung mit diesem Buch schwarze Zehen bekommen. Gelbe Augen und seltsame orange Flecken zwischen den Fingern. Die Menschen werden nicht mit dem Finger auf dich zeigen, schlimmer sie werden dich übersehen.


    Und falls das noch immer nicht reicht, du wirst nach Käsefüße stinken und das kannst du dann gar nicht mehr wegwaschen.


    Wenn du dich nun fühlst und fragst, frag dich "was will das Buch damit ausdrücken?".


    Der Teufel wird dich mit allen Mitteln daran hindern dieses Buch zu lesen und zu praktizieren. Wie das Ganze dann bei dir ausgeht, kann ich dir nicht sagen, Auch nicht alles Gute, sondern nur: "Mach dir nicht zu große
    Hoffnungen vom Weltuntergang."
     
  7. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    3.127
    Ort:
    Hannover
    Hi @lonush,

    bei aller Hoffnung, mit jedem geben sich die Dämonen nun auch nicht ab. Bestenfalls schicken sie ein paar Vertreter der unteren Ränge die Dir mit irgendwelchen Plattitüden die Hucke voll labern.
    Also mach erst mal Basisarbeit und wachse dann langsam in die schwarzen Bücher rein bis Du beim Picatrix landest.
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    6.314
    Ort:
    Hollow Earth
    Ich habe einiges an Grimoires hier und im Grunde alles kein Problem. Problematisch sind eher die Leihgaben aus der einen oder anderen Loge. Das sind so Prachtstücke mit den schon über einige Jahrzehnte exzessiv gearbeitet worden ist, da würde ich an Deiner Stelle lieber ein Bogen machen. Ansonsten tragen Bücher jeglicher Form immer ihren Inhalt nach außen.

    Lade Dir halt ein paar PDF aus dem Internet, dann bist Du auf der sicheren Seite...
     
    AntiGeist gefällt das.
  9. .:K9:.

    .:K9:. Guest

    Und was macht man mit Quadraten...kurz scharf nachdenken,und, fällte Dir ein? Genau, man zieht auf ihnen Sigille.

    Kommt drauf an, wie man drauf ist. Wir Linken stellen den Wesen gerne unseren Körper zur Verfügung, das mag dann anschließend gelegentlich wie ein Tanz aussehen. Kein Dreieck o.ä.
    Die Technik ist erschreckend einfach, aufgrund Deiner jahrelangen Erfahrung wirst Du es sicherlich wissen , wie, gell?
    Mal so unter Profis^^
     
  10. ApercuCure

    ApercuCure Guest

    Werbung:
    Nja, die angeblich uralten Zaubersprüche sind Bibelzitate und Teile sind aus den Büchern Mose. Wenn du auf jüdische Mystik und Magie stehst, ziehs dir rein. Für mich sind da zu viele religiöse veraltete Zwänge und Vorschriften und eher fanatisch. Ich kenne kaum Jemanden, der aus dem Studium und Praxis aus diesem Buch irwie gestärkt hervorkam. Die Meisten bekamen einen megagroßen Vogel oder sind irwie leicht irre.
    Es gibt "Bücher", egal ob neu geschriebene und neu verlegte oder alte (auch übersetzte) u. neu aufgelegte, die vom Geist des Schreibers erfüllt sind. Unter Geist meine ich aber nicht nur das geistig Vermittelte (also sein Gedankengut), und auch nicht nur das (des Schreibers) dahinterstehende Paradigma, aus dem der Schreiber geschöpft hatte, sondern den Teil der Beseeltheit durch den Schreiber. Diese Besseltheit schwingt oft genug speziell bei Schreibern, die Magier, Schamanen oder anderweitig Praktizierende sind, in den von ihnen geschriebenen "Büchern".

    Paulo Coelho ist zb. praktizierender Magier und seine Bücher sind voller Magie. Und nicht nur das. Die Geschichten, die er schreibt, tragen immer die Tendenz zu heilen in sich.

    Sehr ähnlich verhält es sich mit vielen anderen Autoren, die besondere Botschaften durch ihr Geschriebenes und die Verbreitung ihres Geschriebenen übermitteln.

    Aber eben, wie schon erwähnt, nicht nur über die Gedanken.- oder Verstandesebene. Man "öffnet" beim Lesen einen Zugang zu einer bestimmten Seelenwelt.

    Natürlich ist dabei die eigene Resonanz und Das, was in einem Selbst darauf reflektiert ein Faktum. Das Gelesene weckt Erinnerungen oderund holt "Dinge" an die Oberfläche, die in einem selbst sind, oder eröffnet neue Sichtweisen, die man finden wollte.

    Und nicht nur das. Zuweilen wird auch eine Gabe geweckt.

    Grimoires sind noch viel stärker mit dem "so Sein" des Verfassers verbunden und je mehr dieser praktizierte, umso stärker ist sein "so Sein" wahrnehmbar. Das gilt für das Original. Originale können zuweilen aber "versiegelt" sein, sodass nicht jedes Original in seine Kopien hineinwirken/weiterwirken kann. Diese wirken dann leer und seelenlos und sind nur aneinandergereihte Worte (kann bei "normalen" Büchern aber ebenso der Fall sein und ist da auch oft so).

    Kann sein. Wenn das der Fall ist, ohne dass sich der Käufer/Leser eines Grimoires mit dem Grimoire beschäftigt und es nur gekauft hat/es nur in seinem Regal steht, dann sind es Geister/Wesen, zu denen der Käufer/Leser eines Grimoires guten Zugang hat oder diese Wesen sowieso in seinem Umfeld "spielen". (man kauft ja nicht einfach nur so irgendein Grimoire (oder Buch)-man beschäftigt sich ja mit gewissen bestimmten Themen).

    Nun ist jetzt die Frage: wird einem dadurch klar, dass man sich mit schädlichen Wesen und schädlichen Gedanken.- Geistigen.- und Seelengut umgibt und dieses selbst in sich trägt und das an die Oberfläche geholt hat? Oder hat man sich eine Anleitung gekauft, die förderlich für Einen ist und Einen stärkt und inspiriert?

    Erteres ist nicht per se schlecht. Denn es wird Einem ein eigenes schädliches Wirken (auch Muster) schlagartig und vllt. erschreckenderweise bewußt gemacht (man sieht ja und merkt, womit man in Resonanz ist) und man kann dem entgegenwirken (sich bewußt in eine andere Richtung entwickeln).
    Tja, da kann man schauen, ob es nur eine Feststellung ist oder mit einem in Resonanz ist und in welcher Art.

    Wenn du sehr empathisch bist, wirst du viel wahrnehmen. Bei Empathen besteht die Gefahr des sich zu gut "Hineinfüllen können". Dies kann sich nur dann schädlich auswirken, wenn der Empath sich selbst nicht gut genug kennt und unzureichende Abgrenzungsmöglichkeiten erworben hat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Besitz Grimoires Problem
  1. Darkhorizon
    Antworten:
    65
    Aufrufe:
    5.024
  2. Lintu
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    2.338
  3. Trilium
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.559

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden