Ich bin

newemotion

Mitglied
Registriert
19. Januar 2004
Beiträge
37
Ort
Hotzenwald
Ich bin –
-

Wenn es einen Weg gibt, absolut selbstbewusst im Leben zu stehen. Würdest Du Ihn gehen?

Vielen guten Menschen fehlt es an Selbstbewusstsein, sie tun Dinge die sie nicht möchten, sie leben ein Leben, das sie nicht selbst bestimmen. Sie fühlen sich unterdrückt und einsam unter so vielen Menschen. Sie sind unentdeckt, unverstanden, unterdrückt.

„Ich könnte so viel erreichen, wenn ich mich nur getrauen oder aufraffen würde, aber leider…“

Sei achtsam mit Dir selbst.
Sei achtsam mit allem was Du tust.

Ich bin
Ich bin müde
Ich bin reich
Ich bin im Recht
Ich bin schön
Ich bin ruhig
Ich bin erfolgreich
Ich bin Olaf
Ich bin da.
Ich bin der Größte
Ich bin

Gehe hin und sage Dir: Ich bin auf dem richtigen Weg, ich akzeptiere alle Konsequenzen aus meinem Tun. Ich habe keine Angst davor. Ich bestimme mein Leben,

Ich bin!

Ich weis es ist einfacher gesagt wie getan, jahrelang hast Du Dich daran gewöhnt, so zu sein.
Und es ist ein langer Weg, sich an die neue Einstellung zu gewöhnen, doch es wird sich lohnen.

Stell Dir einmal vor Deinem geistigen Auge vor, wie es denn so ist, wenn Du absolut selbstbewusst bist.

Na, wie sieht es aus?

:flower2:
 
Werbung:

Bijoux

Sehr aktives Mitglied
Registriert
10. August 2004
Beiträge
2.383
Hallo Olaf,

ja, das kenne ich!

Aber lass eins weg: Ich bin muede.
Das passt da nicht rein. Denk lieber: ich bin hellwach und positiv.

Alles Gute fuer dich!
Bijoux
 

newemotion

Mitglied
Registriert
19. Januar 2004
Beiträge
37
Ort
Hotzenwald
Bijoux schrieb:
Aber lass eins weg: Ich bin muede.
Das passt da nicht rein. Denk lieber: ich bin hellwach und positiv.

Hallo Bijoux,

danke für deinen Hinweis.

Manchmal bin ich nur müde, was ja nichts negatives ist, sodern einfach eine Situation. Ich sehe trotzdem was du meinst und bin froh, dass du mich darauf hingewiesen hast! Narürlich hast du recht damit.

Alles Liebe

:danke:
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
ist das zwanghafte bedürfnis man selbst zu sein und selbstbewusst zu sein denn etwas anderes als das bedürfnis in die masse zu passen?

ich behaupte nein...

aber in einem punkt stimme ich zu: lernt endlich mit den konsequenzen zu leben ohne einen anderen schuldigen zu suchen. es war nicht das schicksal, der nachbar, gott oder die menschheit - ihr habt euch entschlossen so zu handeln und wenn ihr es bereut fragt euch selbst wieso ihr es getan habt.

(und wieder meine anmerkung: ich niehme mich da nicht aus...)
 

newemotion

Mitglied
Registriert
19. Januar 2004
Beiträge
37
Ort
Hotzenwald
tenshi schrieb:
ist das zwanghafte bedürfnis man selbst zu sein und selbstbewusst zu sein denn etwas anderes als das bedürfnis in die masse zu passen?

ich behaupte nein...

:danke:

Hallo tenshi,

ich möchte dir gerne eine Frage stellen:

Möchtest du gerne jemand Anderes sein, oder möchtest du das Leben Anderer leben?

Ich habe kein zwanghaftes Bedürfnis irgend etwas oder irgendwie zu sein. Ich möchte nur nicht, dass andere Menschen mein Leben oder Tun bestimmen.

Weil, wie gesagt, ich für mein Tun selber gerade stehen muss, dann will ich es auch selber bestimmen. Meinst du nicht auch?

Ich danke dir recht herzlich für diese, deine Perspektive, die meinen Horizont, schon wieder ein bischen erweitert hat.

Liebe Grüße
 
Werbung:

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
newemotion schrieb:
ich möchte dir gerne eine Frage stellen:
Möchtest du gerne jemand Anderes sein, oder möchtest du das Leben Anderer leben?
nein absolut nicht. ich komm mir meinem leben ganz gut klar meistens! ich habe die einstellung alles so gut zu machen wie ich kann damit ich nicht zurückschaun muss und sagen was ich gerne alles anders machen würde. ich treffe meine entscheidungen nach bestem wissen und gewissen.

newemotion schrieb:
Ich habe kein zwanghaftes Bedürfnis irgend etwas oder irgendwie zu sein. Ich möchte nur nicht, dass andere Menschen mein Leben oder Tun bestimmen.

Weil, wie gesagt, ich für mein Tun selber gerade stehen muss, dann will ich es auch selber bestimmen. Meinst du nicht auch?
ich hatte das nicht auf dich bezogen falls es so gewirkt hat. war eigentlich eine allgemeine frage. sollte eine anspielung auf diejenigen sein, die sich zwanghaft gegen die massen wehren und dann meinen sie bestimmen ihr tun selbst. ich wollte nur darauf hinweisen, dass man nochmal in sich gehen sollte und überlegen ob man das wirklich denkt. selbstbestimmung und selbstbewusstsein heißt eben nicht immer gegen die masse, sondern auch manchmal mit ihr - das wollte ich sagen. der anstoß sollte sein zu überdenken ob es wirklich selbst bestimmt ist oder doch nur eine reaktion auf die masse.
 
Oben