Hilfe, mein Nachbar

F

Fussel

Guest
Ich= unerfahren in solchen Sachen, habe einen Nachbarn.
Überraschung.
Nur leider hat dieser Nachbar eine Macke.
Er meint zu hören wie ich gegen die Wand schlage, was meiner meinung nach, die ich mir inzwischen gebildet habe nur eine Ausrede ist um mich terrorisieren zu können und so Macht über mein Leben zu erlangen, in dem er nachts rumbrüllt, mich beschimopft und gegen die Wand tritt.

Nachdem ich das verstanden hatte lief es recht gut, damit ihn zu ignorieren.
Was leider nicht ganz leicht ist wenn er mitten in der Nacht genau an der Stelle an der ich Schlafe gegen die Wand tritt, das die wackelt.

Hat jemand eine Idee wie ich mich vor der Angst, die mir das jedesmal einjagt, und vor allem vor dieser Belästigung schützen kann?
 
Werbung:

Jan Amos

Mitglied
Registriert
6. April 2003
Beiträge
132
Ort
Münsterland
Fussel schrieb:
Hat jemand eine Idee wie ich mich vor der Angst, die mir das jedesmal einjagt, und vor allem vor dieser Belästigung schützen kann?

Ignorieren ist schon mal gut. Die beste Möglichkeit ist m.E. mit dem Schlafzimmer umzuziehen, dann kann er toben so viel er will und er meldet sich irgendwann freiwillig für die Gummizelle.
MfG
J.A.
 
A

akascha86

Guest
ich weiss was damit er dich in ruhe lässt aber davür muss man schon n bissl erfahrener sein. aber warum schreibst du dass du hilfe brauchst in den themenbereich für magie?? das würd mich interessieren !! willst du meinen zauber haben ? dann sag bescheid ,aber nur wenn du damit keinen unfug machst!
grüssse T.
 
F

Fussel

Guest
a) ich lebe grundsätzlich nach der MAxime "Was du nichts willst das man dir tut, füge auch keinen andren zu"
b) ich weiß nicht mehr wieter, der Vermieter kann ihn nicht rausschmeißen, die Polizei rufen wär sinnlos, die kommen irgendwann auc nicht mehr, ausziehen kann ich mir nicht leisten
 

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Hallo,

na so ein netter Nachbar! ;)

Gut, du hast wirklich ein Problem, aber das würde ich nicht mit Magie lösen. es gibt doch noch so viele andere Wege:

1. versuche mal mit ihm zu reden
2. besorge dir Zeugen (Freund, Freundin)
3. klingle mitten in der Nacht bei ihm und bitte ihn aufzuhören
4. schlag selbst auch mal gegen die Wand, wenn er ausnahmsweise mal leise ist
5. ignoriere ihn (Ohrstöpsel)

Viel Erfolg!

Grüße
Kiah
 

Amureija

Mitglied
Registriert
19. Februar 2004
Beiträge
102
Ort
Graz
ich hab noch was besseres, so hab ich meinen dazu bewogen, nach 8 mon. ständigen bohrens und hämmerns endlich aufzuhören.

ich hab meinen groll weggeschmissen und ihm ernsthaft licht und liebe geschickt. nach einem tag wars still und er hat seitdem nicht wieder angefangen...

ist jetzt 4 monate her.
 
Werbung:

Alex

Mitglied
Registriert
28. August 2003
Beiträge
471
Ort
Am Bodensee
keine Angst vor dem ach so bösen Nachbar haben.
Ihn freundlich Grüßen.
freundlich sein.

Ignorieren, Ihn ausblenden..... Dürfte nicht so richtig funktionieren, denn er ist ja da.
Du musst also mit ihm umgehen, wie oben bereits beschrieben dürfte dies mit Freundlichkeit und ohne Angst am besten gelingen.

Sicherlich hat dein Nachbar seine ganz eigene Geschichte, warum er so ist wie er ist.


Alles Liebe

Alex
 
Oben