Gürtelrose: Wie behandeln?

A

andreas.isele

Guest
Hallo zusammen,

Eine Bekannte fragte mich neulich, ob man auch Gürtelrose behandeln kann.
Daraufhin schlug ich in den Büchern von Master Choa Kok Sui nach, fand aber nichts darüber.
Hat jemand Erfahrungen mit der Behandlung von Gürtelrose?
Bin über jeden Hinweis dankbar.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten
:danke:

Viele liebe Grüsse
Andreas
 
Werbung:

salvatore

Neues Mitglied
Registriert
6. September 2004
Beiträge
8
hallo andreas!

vor nicht ganz 2 wochen war ich bei einer dame die seminare über das Spiegelgesetz nach fr. kössner abhielt,
da war eine frau die hatte so was ähnliches, auf jedenfall will dir eine krankheit, egal welche, immer einen anstoss zum umdenken, verändern geben.
wenn du es schafts herauszufinden was sie dir sagen will, die krankheit, dann ist das schon der erste schritt zum heil-sein,

ich hoff ich konnt dir ein bisschen helfen,

licht und liebe und gesundes-sein, salvatore
 

Gisela.Hraby

Mitglied
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
530
Ort
Wien
Lieber Andreas!

Gürtelrose ist eine Infektion der Nerven.Bei Abwehrschwäche z.B.psychische
oder physische Belastung ist die Anfälligkeit besonders groß.
Ich würde Dir empfehlen das Immunsystem zu stärken,Blutreinigung,betroffene
Stellen mit e.violett reinigen und mit h.blau und e.violett energetisieren.

Immer wieder Solarplexus reinigen!!!!!

Namaste Gisela
 

Aniere

Mitglied
Registriert
20. September 2004
Beiträge
424
Ort
NRW
Hallo
Hier entlädt sich oftmals ein lange aufgestauter Grenzkonflickt.
Der Betroffene sollte sich mit seiner Grenzsetzung auseinandersetzen.
Was staut sich im Innersten auf und möchte jetzt raus und bearbeitet werden.
Mentale Ebene

verschiedene naturheilkundliche Maßnahmen sind unterstützen möglich und auch sehr erfolgreich.
Homöopathie und Vitamine finde ich sehr sinnvoll
Gruß Aniere
 

Demia

Mitglied
Registriert
22. November 2004
Beiträge
755
Ort
Coburg
Hallo..

ich hatte es zweimal - ehe ich verstand.

Eine nervliche Überbelastung, das sehe ich auch so - aufgrund von fehlender Grenzsetzung. Ausserdem die Abtrennung von Gefühlen und Abwehr. Ruhe ist oberstes Gebot und Entlastung. Abschaffen von allem, was "nervt".

Es ist eine Virusinfektion von Herpes Zoster, somit also Abwehrschwäche und dann Überreaktion.

Es gibt eine homöopathische Nosode dazu und damit die Zelle aus dem Schmerzmuster rauskommt, bzw. gar nicht erst rein - empfehle ich alle zwei Tage ein neuraltherapeutische Unterspritzung.

Liebe Grüsse
Gaby
 

catpeople

Mitglied
Registriert
3. Januar 2004
Beiträge
57
Ort
Hummel-Hummel
Hallo Andreas,

Gürtelrosen werden oft erfolgreich BESPROCHEN (bestimmte Gebete zum Wohle anderer).
Die Vitamine B1 + 6 werden ebenfalls bei Gürtelrosen eingesetzt.

Liebe Grüße
:katze:
 
A

andreas.isele

Guest
Hallo Dagmar,

Mir geht es gut, danke der Nachfrage. Hoffe Dir auch.

@all:
Wenn ich das alles richtig verstehe, ist die Ursache für eine Gürtelrose zuerst auf psychischer Ebene zu suchen. Demzufolge würde sich zuerst ein Psychopranabehandlung anbieten. (Ich würde den Klienten nach seinen negativen Emotionen fragen und ihn bitten, diese in Worte zu fassen).
Anschliessend auf physischer Ebene vorallem den Schwerpunkt auf das Reinigen des vorderen und hinteren Solarplexuschakras legen (die anderen natürlich auch).
Ist das so richtig?

Danke an alle.

Viele liebe Grüsse
Andreas
 

Gisela.Hraby

Mitglied
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
530
Ort
Wien
lieber Andreas!

Es ist gar nicht notwendig den Klienten nach Emotionen zu fragen,denn dadurch gehst Du schon wieder auch mit Deiner Emotion in seine Geschichte,versuche dies zu vermeiden.
Wenn Du seine Chakren scannst wirst Du merken wo der Energiestau ist und somit auch orten wo das psychische Problem liegt.Du hast ganz recht,der Solarplexus spielt bei allen Problemen eine große Rolle.
Viel Erfolg bei Deiner Behandlung
Namaste Gisela
 
Werbung:

pranawoman32

Mitglied
Registriert
23. Mai 2005
Beiträge
101
Ort
wien
Hallo Ihr :)

es ist wie ein *Wink* des Schicksals Heute behandle ich das erste mal eine Gürtelrose anfangs hatte ich noch etwas Angst ob ich es auch schaffen werde
Etwas unsicher mein gefühl mir auch sagte es gehöre das imun. gestärkt und blut gereinigt,... Aber ich wollte ganz sicher gehen,und suche schon ganz verzweifelt in den bücher nach behandlungsmöglichkeit
ich dachte mir ,da ich eben ja níchts falsch machen möchte ich erfrage mal wie man eine Gürtelrose behandelt siehe da diesen Eintrag gibt es schon Nun werde ich gestärkt an meine Arbeit gehen Ich Danke Euch :) Und ich Danke diesem Forum das es dieses gibt :banane: :danke: lg pranawoman32 :kiss3:
 
Oben