Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es einen freien Willen?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Eiwa, 13. August 2020.

  1. Eiwa

    Eiwa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Die Frage kommt daher, dass ich manchmal Bilder im Schlaf aus meiner Zukunft sehe und wenn das passiert, weiß ich auch, dass das passieren wird. Ich weiß nur nicht wann. Dann vergesse ich manchmal darauf und dann befinde ich mich in der Situation und mir fällt der Traum wieder ein, weil ich mich genau in der Situation befinde.

    Ich habe einiges vorausgeträumt, was sich dann immer genauso erfüllt haben.

    Nur zwei Beispiele:
    Ich habe z. B. den Tod von meinem Cousin geträumt, ich habe es nicht geglaubt - und dann passierte es. Er war 33 Jahre alt. Diesmal war das kein klarer Traum, sondern ein eher abstrakter. Vielleicht wollte ich den Traum nicht schlucken.
    Auch, bevor meine Oma starb, war der Traum abstrakt. Das war mein erster solcher Traum. Damit hat es begonnen und ich sah es genau gleichzeitig, als meine Oma starb. Könnte ich das von meiner Oma geerbt haben? Sie hatte solche Träume und wenn sie es uns erzählte, lachte ich innerlich über sie und tat es als Spinnerei meiner Oma ab, ich sagte es ihr aber nie. Ich war ihre älteste Enkelin.

    Oder ich träumte einmal, dass ich Ameisen durch ein Mikroskop ansehe und dann große Bilder von diesen Ameisen. Als ich das sah, dachte ich auch " was für ein Blödsinn, warum sollte ich das tun?". Ich hätte damals nie den Absicht in der Richtung. Jahre später hocke ich im Naturhistorischen Museum und mache Makrofotos (sehr stark vergrößerte Fotos) von Ameisen der Kollektion für eine amerikanische Uniseite. Und das Bild fliegt mir wieder vor den Augen.

    Ich habe noch ein paar Bilder, die sich noch nicht erfüllt haben. Ich bin nicht unbedingt scharf darauf, sie erfüllt zu sehen. Es sind eigentlich neutrale Bilder, nur habe ich zur Zeit andere Pläne.
    Bzw. eines davon ist etwas, dass ich mir immer gewünscht habe, weil ich das Gefühl habe, dass es sehr zu meinem Wesen passt (Ich sah diese Bild schon als Kleinkind). Da habe ich aber absolut keinen Plan/ Ahnung, wie das wahr werden könnte. Den Traum habe ich aber schon zwei Mal gesehen. Das letzte Mal auch mit Teilen eines anderen Traumes. Und eigentlich hatte ich diese Bilder schon als Kleinkind tagsüber manchmal vor Augen. Deswegen bin ich Biologe geworden, weil diese Bilder vollkommen mit mir im Einklang waren, als etwas, was geschehen soll.

    Deswegen, meine Frage: gibt es überhaupt einen freien Willen?

    Langsam glaube ich, dass genau das eine Illusion ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2020
    sikrit68 und upgrade gefällt das.
  2. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.560
    warum sollte es diesen nicht geben? Wenn du das träumst und es eintritt, wieso sollte das Eintretende nicht dem freien Willen folgen?
     
  3. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    9.307
    Gibt es einen freien Willen?
    Diese Frage ist fast so alt wie die Menschheit.

    Und die Antwort kann nur diese sein: Ein entschiedenes JEIN!

    Oder: Teils teils ....

    :cool:
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.865
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    :unsure:

    Einen freien Willen gibt es nur im juristischen oder umgangssprachlichen Sinne. Ein freier Wille dürfte eigentlich nicht mit einer Motivation verbunden sein. Schon bei Schopenhauer und Einstein schlichen sich Zweifel zum sogenannten freien Willen ein, der sich immer mehr und mehr durch Fakten bestätigt wird.

    Angesichts der Erkenntnisse taucht da auch die Frage auf, ob wir überhaupt etwas willentlich entscheiden können. Das Bewusstsein steht nicht am Anfang eines Prozesses, sondern am Ende. Das bedeutet, dass sich unser Wille lediglich auf die Auswahl zwischen ein paar vorgefertigten Möglichkeiten beschränkt.

    „Der Mensch kann tun was er will; er kann aber nicht wollen, was er will.“
    (Schopenhauer)

    Der Mensch hat also nur einen (bedingten) Willen und keinen freien.


    Merlin
     
    Zhantee, sikrit68, Eiwa und 2 anderen gefällt das.
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    9.307
    Seh ich auch so!
     
    Rebellina gefällt das.
  6. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    @Eiwa,
    Der freie Wille in Abhängigkeit zu den vorübergehenden Inhalten des Lebens ist von illusorischer Natur.
    Der freie Wille in Unabhängigkeit zu den vorübergehenden Inhalten des Lebens ist von wahrer Natur.

    Wichtig hierbei zu beachten ist, dass die Identität nichts anderes als ein vorübergehender Inhalt des Lebens ist und der freie Wille von wahrer Natur sich nur auf die wahre Natur bezieht.
     
  7. Eiwa

    Eiwa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Wien
    das sehe ich langsam auch so, Merlin.

    Ich dachte bisher, dass es einen freien Entscheidungswillen gibt, aber wenn sich die vorher gesehenen Bilder genau so erfüllen, auch wenn Jahre später, wie ich mich im Traum gesehen habe - kann es keinen wirklichen Entscheidungswillen geben, da alles genau dorthin führte, was ich sah, obwohl ich oft an dem Tag des Traumes unter keinen gegebenen Umständen much für die Situation entschieden hätte.
    Ich habe much misstrauisch darüber geärgert oder mich gewundert, darauf meistens vergessen - und irgendwann Zack - drin gesteckt.
    Könnte man dann Sachen für Jahre voraussehen, wenn das nicht so wäre?

    So gesehen: sind all die Bücher über Manifestationen, wie man alles manifestiert, nur Verkaufsköder?
    Da möglicherweise jeder einen scheinbar vorgeschriebenen Weg hat?
     
    sikrit68 gefällt das.
  8. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    38.967
    Der Körper ist ein auferlegtes Gefängnis und darin wird der freie Wille in die Knie gezwungen.
     
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Dafür gibt es Mystik und Spiritualität: um eben diesen vorgeschriebenen Weg zu verlassen.
     
  10. Eiwa

    Eiwa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    bist du dir da sicher, dass man es verlassen kann?
    Wenn man ea verlassen könnte, theoretiach, kann man nur Teile verlassen, oder verlässt man alles?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden