Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

...gibt es eine platonische liebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Morticia, 21. September 2007.

  1. HarryHaller

    HarryHaller Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    203
    Werbung:
    Wo's meist wirklich ausgeschlossen ist, wenn Fall 2 zur Anwendung kommt. D.h., wenn man den oder die Andere(n) körperlich abstoßend findet.

    Wir sind, wie Du ganz richtig sagtest "Sexuelle Wesen". Diese Formulierung gefällt mir gut.
     
  2. Freyr

    Freyr Guest

    Ist man zuallererst ein sexuelles Wesen?
    Ich verstehe deine Gedanken, Luckysun. Mir wäre es aber zu einfach mich darauf zu reduzieren. Konventionen machen sich da schon eher bemerkbar, und Vorlieben.
    Ich denke ebenfalls (wie o.g. von Harry), wenn man liebt, dann immer nur platonisch. Sex ist eine körperliche Sache, Liebe eine seelische. Wir sollten das nicht miteinander zu verbinden versuchen, es klappt nicht.
    Wenn man sich durch den Sex verbunden fühlt, dann ent-bindet man sich auch ganz schnell wieder wegen ihm. Sei es, daß er weniger wird, ganz verebbt oder wegen Krankheiten nicht gelebt werden kann. Keine gute Basis. Und daß aus Sex Liebe wird, halte ich auch für ein Gerücht. Allenfalls lebt man dann seine Konventionen mit dem Partner aus...
    Freyr
     
  3. HarryHaller

    HarryHaller Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    203
    Warum haben Frauen kein Problem damit, sexuellen Kontakt auszuschließen?
    Wenn der Typ gut aussieht und Sie grade Solo ist, müßte das doch frustrierend sein. Ich kann mich da als Mann nur begrenzt in eine Frau hineindenken. Oder täusche ich mich?
     
  4. HarryHaller

    HarryHaller Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    203
    Also gut, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
    Die Diskussion kann jetzt weitergehn.:party02:
    Gruß Harry
     
  5. Luckysun

    Luckysun Guest

    Ich wollte niemanden (auch mich selbst nicht) auf Sexualität reduzieren...

    Also diesen Satz versteh ich jetzt nicht so ganz....:confused:

    Was ist denn dann bitte eine Beziehung??????? Doch wohl eine Verbindung von Liebe und Sexualität???


    Ich verstehe nicht so ganz wieso du ausschließt daß es zwischen Partnern BEIDES gleichzeitig gibt????? Oder bin ich jetzt zu blöd, zu kapieren, wie du das meinst????

    Luckysun
     
  6. Luckysun

    Luckysun Guest

    Werbung:
    Haben sie das nicht????:clown: Kommt sicherlich drauf an und ist von Fall zu Fall verschieden, oder???

    Du täuscht dich, das Vorurteil, nur Männer würden häufig an Sex denken ist so nicht richtig...es gibt sicherlich sowohl Frauen, als auch Männer die sehr häufig dran denken oder Lust hätten, nur bei Frauen wirds oft verurteilt als Schlampe oder noch schlimmeres und der mann ist dann oft ein toller Hecht....

    (bitte nicht zu ernst nehmen:weihna1)

    Luckysun
     
  7. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.573
    Ort:
    Uguc
    hm, also ich habe einen sehr, sehr guten freund bei dem es in etwa zutreffen kann.
    von seiner seite aus waren anfangs gefühle da, ich jedoch sah ihn mehr als eine art bruder, zweite seele so in etwa würde ich es bezeichnen.
    er ist im grunde nicht mehr weg zu denken und ich liebe ihn, nur eben anders.
    nicht als partner aber auch nicht als freund, irgendwo dazwischen...er ist mir einfach sehr wichtig geworden und ich schätze ihn sehr.
    aber es war eben von vornerein klar (zumindest bei mir) das es keine partnerschaft werden würde.
    anfangs hatte er daran zu knabbern doch mittlerweile sehen wir es beide so.

    hinsichtlich einer partnerschaft ist es natürlich so eine sache.
    das kommt ganz auf die jeweiligen personen drauf an würde ich sagen.
    wenn beide ansichten stimmig sind und diese platonische liebe überwiegt, why not.
    jeder denkt, fühlt und handelt ja anders....zu sagen NEIN KEINESFALLS wäre wohl etwas vermessen.

    ich persönlich würde die gesunde mischung dann doch bevorzugen ;)

    liebe grüße
    hamied :liebe1:
     
  8. HarryHaller

    HarryHaller Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    203
    Iwo, war ja auch nur als Spass-Frage gedacht. :sekt:

    Lieben Gruß
    Harry
     
  9. laempchen

    laempchen Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    96
    ich finde das thema mit der platonischen freundschaft sehr interessant. normalerweise finde ich es nämlich schwierig mit männern die ich im nicht professionell-beruflichen kontext kennenlerne beim ausgehen etwa neue rein freundschaftliche beziehungen aufzubauen. oder ein bisschen schwieriger als zu frauen. männer sind ja doch potentielle sexualpartner oder man guckt sich anders an, mit anderen augen und ist aufmerksamer, reagiert anders ... geht aufeinander anders zu. oder ich zumindest muss das schon gestehen, dass das für mich so ist wenn ich single bin.
    dabei finde ich das ganz toll und wichtig dass man gute freunde des anderen geschlechts hat.
    ich habe die erfahrung gemacht, dass mich mit einem jugendfreund eine sehr gute, innige und rein platonische freundschaft verbindet.
    wir waren im teenageralter fast drei jahre zusammen und kennen uns schon lange und sehr gut. wir haben gemeinsam viel durchgemacht und haben viel erlebt. sexuelles interesse gibt es zwischen uns absolut und null und nicht mehr.
    in meinem bekanntenkreis ist das noch bei zwei freundinnen so, dass sie mit der jugendliebe eine intensive platonische beziehung verbindet. so jedenfalls ist meine erfahrung: der sex ist dann abgehakt und ad acta gelegt, man kennt sich lange und gut und es wird eine art geschwisterlich-freundschaftliche beziehung draus, bei der man auch über alles reden kann inklusive männer und sex etc, weil man sich auf vielen verschiedenen ebenen kennt und auch viel an weiterentwicklung gemeinsam durchgemacht oder beim anderen miterlebt hat.

    nur so als beispiel. so ein bisschen senf.

    laempi
     
  10. Luckysun

    Luckysun Guest

    Werbung:
    Das hört sich in der Tat plausibel und nachvollziehbar an. Wobei natürlich NIE ganz auszuschließen ist, daß sich das in einiger Zeit auch wieder ändern könnte und das Flämmchen neu entfacht wird....wie das Leben halt so spielt....denn wie sagte James Bond so schön? Sag niemals nie...und da ist meiner Meinung nach, echt was dran.....

    Luckysun
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden