Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Geistige Dimensionen - Sophia

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Sadira, 18. Januar 2019.

  1. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    10.308
    Werbung:
    Interessante Sicht lieber DruideMerlin,
    erschaffen und gebären

    JungFrau Mari a

    MannFrau Meer

    Mann und Frau geboren aus dem universellen Bewusstsein

    Mari - A

    Adam

    Mensch
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.504
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe @Sadira ,

    nach meinem Verständnis wurden Adam und Eva von einer Mutter geboren. So möchte ich glauben, dass Gott aus einem Traum heraus geboren wurde.

    Etwas, dass auch einen gewissen Keim an Realität in sich trägt. Ich erinnere mich da ein wenig an die Vision Moses, als er in der Wüste Gott begegnete. Eventuell können wir auf diese Weise ja auch dem Göttlichen gegenübertreten?


    Merlin
     
  3. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    10.308
    Welche Vision meinst du?
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.504
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Die Vision Moses mit dem Dornbusch in der Wüste, als er dem Engel Jahwes begegnete und Gott zu ihm sprach. Eine Vision, aus der das Volk Israel geboren und aus der Knechtschaft geführt werden sollte. Man könnte nun diesen Gedanken weiter fassen, indem man all jene Menschen mit einbezieht, die in Knechtschaft leben.

    Manche gehen heute davon aus, dass es bei den „Israeliten“ Moses um die Recht- und Besitzlosen im südlichen Kanaan und dem angrenzenden Sinai ging. Nun ja, das wäre jetzt aber eine etwas größere Geschichte.

    Merlin
     
    Sadira gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden