Eure absoluten Lieblings-Autoren

A

Ananda

Guest
Hallo Freunde!

Welche Autoren haben euer Leben verändert, welche haben euch die Erkenntnisse überreicht, die euch wachrüttelten? Oder welche Autoren haben euch einfach mit ihrem Schriften inspiriert und fasziniert?

Meine Lieblings-Autoren, von denen ich jeweils 2 oder mehr Bücher gelesen habe, sind:

Masaharu Taniguchi, Walter Russel, James Redfiel, Neale Donald Walsch.


Liebe Grüße,
Ananda
 
Werbung:

Marc Aurel

Mitglied
Registriert
17. April 2004
Beiträge
77
Ort
Frankfurt a.M.
Salve!

Inspiriert:

Shakespear, Goethe, Elliot

Erkenntnisse überreicht, wachgerüttelt:

A. Crowley (ehrlich!), Hesse, T. Mann, A. Miller

Ansonsten lese ich lieber Sachbücher, v.a. Geschichtsbücher (ich finde, durch nichts lässt sich die Zukunft besser vorhersagen als durch einen Blick in die Geschichte ;) ).


Ave

Marc Aurel
 

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Hallo,

wichtige Autoren für mich?

Shakespeare
Goethe (besonders Werther und Faust)
Rilke

zu gleichen Teilen. Sie treffen alle diesen wunderbaren Stil.

Dann etwas moderner:

Marion Zimmer-Bradley
Anne Rice
Patrick Süskind (Das Parfum)

und außerdem Walter Farley mit seinen wunderbaren "Blitz, der schwarze Hengst"-Büchern, die ich damals verschlungen habe. :)

Grüße
Kiah
 

mina73

Neues Mitglied
Registriert
20. Februar 2004
Beiträge
961
Ort
schweiz
bücher, die mich weitergebracht haben/autoren:

salman rushdie, die satanischen verse
toni morrison, beloved, paradise, jazz und so weiter

mein schönster ausgleich:
helge schneider: kommissar schneider und die satanskralle von singapur

und sonst schön, aber inzwischen verarbeitet und teilweise langweilig:
klar: böll, henry miller, twain, eudora welty: nicht langweilig.
hesse
borchert

anstehende autoren:
mann (oh mann, dickes buch, hart, naja, irgendwann mal)
brecht (vertiefung)

na, da ist sicher noch mehr, fällt mir aber nicht ein...
 

Samsara77

Mitglied
Registriert
28. Mai 2004
Beiträge
48
Ort
Börlin
Hallo,
also meine lieblingsautoren sind:

Tupac Amaru ShakurYogananda Paramahansa, Sri Sri Ravi Shankar, Swami Prabupara soundso, Dan Millman, Irena Tweedi, Deepack Chopra.

liebe grüsse
samsara77
 
M

Mahanta

Guest
Hi ihr!

inspiriert haben mich:
Hermann Hesse, Christian Morgenstern

Boris Vallejo, Julie Bell, Luis Royo, Gustav Klimt (als ich anfing meinen eigenen Stil zu entwickeln)

zum nachdenken gebracht:
N.D.Walsch

zum weinen gebracht:
Margaret Fishback Powers (Spuren im Sand...)

zum phantasieren gebracht:
Raimond Feist, R.A. Salvatore; Brian Fround

LG Mahanta
 

Yojo

Mitglied
Registriert
21. April 2004
Beiträge
327
Ort
Nähe Nienburg/Weser
mit nichts zu vergleichen die heiligen Bücher, also das schöpferische Wort Gottes: die Baghavadgita, die Bibel, der Quran (erstes völlig authentisches heiliges Buch der Welt!), die Schriften des Báb und natürlich Bahá'u'lláh für die unsrige Zeit.

Yojo
 
Werbung:

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Hermann Hesse, dessen "Narziss und Goldmund" ich einer Amerikanerin in den 80igern ins "Californische"(Englisch-American Slang) überstzt habe.

"RILKE", dessen "PANTHER" immer noch "hinter Gittern" ist!!!

Thorwald Detlefson, mit dem ich Erste Esoterische "Grunderfahrungen" teilte, indem ich seine Bände über "Reinkarnation" und "Krankheit als Weg" verschlang.

Luise Lynn Hay, die mit "Heal yourself" einen GROßEN "Wunsch" in mir frei setzte. Den Wunsch, gesund zu sein.

(Mdm)Alice Ann Bailey, deren "Lehren" mir einen TIEFEN Einblick gegeben haben, und geben werden.

Mdm. HPB, die ich als "Große Weise" empfinde.

Die Lehren meiner "LEHRER" KPK und EK.

Tracy Marks und deren Bücher über Astrologie.

Stephan Arroyo, AKRON, Alan LEO, Mary Ann Greer, MILKE und sein "Inanna" "Gilgamesch-Epos". Sylvia Perera,- Die dunkle Göttin.

Und Euch hier, mit denen ich mein Wissen und meine Erfahrung teile. Dank euch bin ich wieder einige - wenn auch nur kleine Schritte - weiter. Danke für eure Erfahrung, die ihr mit mir teilt.

Alles LIEBE
ALIA

Ach:pS. Ein (NICHT-Esotersicher) Nachtrag. G.F. Unger habe ich "verschlungen" in seeeeehr jungen Jahren. Er war einer der berüchtigten "Western-Schreiber", die MEIN Leben seeeehr stark beeinflussten und mich den Weg gehen ließen, den ich schließlich ging. Ich liebte seine Romane. Tja. Und so auch die "Ronco" "Lobo" Reihe mit all ihren wechselnden Autoren.
 
Oben