Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Eine mysteriöse Traumreihe

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Träumerin.M, 3. Januar 2018.

  1. Uranie

    Uranie Guest

    Werbung:
    Finde ich jetzt absolut nicht. Eher im Gegenteil - auch wenn du es nicht explizit Traumdeutung
    nennst - finde ich das hier
    doch sehr aufschlussreich und stimmig - also für mich persönlich jetzt .

    Aber es muss natürlich auch in erster Linie der TE was sagen - sie hat es ja geträumt.

    Und eindrucksvolle Geschichte übrigens .....Gänsehaut ...
     
    Tolkien gefällt das.
  2. Black_Wolf

    Black_Wolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2017
    Beiträge:
    964
    Fiel mir gerade wieder ein: M.W. ist es eine Legende der Nez Perce, bei denen Wölfe einen hohen Stellenwert haben...
     
    Uranie gefällt das.
  3. Träumerin.M

    Träumerin.M Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    16
    Hi,
    Es freut mich, dass nach so langer Zeit noch jemand auf meine Anfrage geantwortet hat. Diese Geschichten mit den Wölfen finde ich sehr interressant habe einige davon habe ich noch nicht gekannt.
    Danke Black_Wolf und Urania02
     
    Tolkien und Uranie gefällt das.
  4. Träumerin.M

    Träumerin.M Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    16
    Die Geschichte vo Lupa der römischen Wolfsgöttin ist auch sehr schön, es geht darum , dass die Wölfin die Gründer Roms aufgezogen hat.
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.863
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Der Park im ersten Traum beschreibt die Seelenwelt, wobei die Wölfe die animalen Gefühle verkörpern. Diese Symbolik verbirgt sich übrigens auch im Märchen vom Rotkäppchen.

    Merlin
     
  6. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.415
    Werbung:
    Hallo Träumerin.M,
    ich möchte noch etwas anfügen zu deinen interessanten Träumen.
    Black_Wolf hat das genau passende Märchen gebracht, das den Sinn deiner Träume erklärt.

    In den schon zivilisierteren Zeiten, als bei uns hier die Märchen entstanden, war es das Höchste und Beste, was einem armen Mädchen wie Aschenputtel geschehen konnte, von einem Prinzen geheiratet zu werden.
    Nicht so bei den Naturvölkern. Dort war es ein Geschenk, neben dem Menschsein die Eigenschaften und Fähigkeiten eines Tieres haben zu können. Die Instinktnatur des Menschen war sein höchstes Gut.
    Ein Werwolf ist nun genau das – halb Mensch, halb Tier.

    Du hast nun den Werwolf umarmet im Traum. Das heißt, du hast dich mit dem Phänomen Instinktnatur emotional verbunden.

    Ich will jetzt nicht auf sämtliche Bilder und Symbole eingehen. Aber der Sinn dieser Träume war, dass du dich nach dem instinkthaften, magischen Teil deines Bewusstseins (den wir alle haben) sehnst. Du möchtest da was wachrufen in dir, was durch die Erziehung zu Anpassung zugedeckt wurde.
    Mit den zivilisierten Verhaltensmaßstäben fühlst du dich eingezwängt, begrenzt.

    Es geht nicht darum, als böser Wolf (wie im Märchen von Rotkäppchen) Macht über deine Mitmenschen haben zu können. Du möchtest deine Eigenmacht ausdrücken können, immer und überall.
    Das hast du dir mit wechselnden Bildern gezeigt, zu denen man noch einiges sagen könnte.
    liebe Grüße, RR
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.863
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Im Märchen vom Rotkäppchen dürfte es weniger um die Macht über andere Menschen gehen, sondern um die Erfahrung mit den animalen Gefühlen. Wenn man sich die Schilderung aus diesem Traum anschaut, wird dort genau das Geschehen aus diesem Märchen erzählt.

    Gut, der Wald mit seinen verborgenen Geheimnissen wird durch den eingefriedeten Park der Seele ausgetauscht. In beiden geht es also um die Sorge von der Verletzlichkeit der Seele (Integrität) einerseits und anderseits den undefinierbaren Wunsch, sich mit der unbestimmten Kraft dieser Gefühle einzulassen. Soweit ich mich erinnere, hatte sich schon der Psychoanalytiker C. G. Jung mit diesem und ein paar anderen Märchen beschäftig.

    Merlin
     
  8. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.415
    Das Märchen...

    Der Held des Märchens ist letztlich der Jäger, der Rotkäppchen (samt Großmutter) als Opfer des bösen Wolfes, wieder aus seinem Bauch befreit und dann den bösen Wolf zur Strecke bringt.
    Die Botschaft (alle Märchen haben eine Botschaft an die Kinder bzw. Jugendlichen der damaligen Zeit) ist hier, dass das heranwachsende junge Mädchen vom vorgegebenen Weg nicht abkommen darf.

    Das ist absolut symbolisch zu sehen. Ein junges Mädchen muss sittsam in den Begrenzungen bleiben, die ihm von außen so zugewiesen wurden. Schon Blumen pflücken ist da ein eigenes Vergnügen, von dem man nicht ansehen kann, wohin soviel Spaß an der Freude letztlich führt.

    Der Wolf, der von Beginn bis Ende die Rolle des bedrohlichen Übeltäters hat, erscheint ihr prompt, als sie eben doch was Unerlaubtes tut. (Dass er zuvor die Großmutter fressen muss, enthält eine weitere verborgene Botschaft.)

    Der Wolf legt sich ins Bett. Das ist absolut sexistisch zu sehen. Die Gefahr für vom Weg abgekommenen Mädchen zeigt sich dann im Bett...
    Auch die Worte „was hast du für große Augen, Hände Maul ...“ mit der Antwort „damit ich dich besser sehen, packen, fressen kann...“ ist klar sexistisch gemeint.

    Der Wolf steht hier für die instinkthafte, animalische Triebnatur (besonders des Mannes), der zu begegnen ein Mädchen fürchten muss wie den Tod.

    Der zivilisierte Mann der Gegenwart nun, der uniformierte Jäger ist sozusagen der bessere Mann, der ein „gefallenes“ Mädchen retten kann.

    Auch die rote Kopfbedeckung hat eine symbolische Bedeutung, aber lassen wir das für den Moment.
    RR
     
  9. Träumerin.M

    Träumerin.M Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2017
    Beiträge:
    16
    Ein sehr großes Dankeschön an euch, Reante Ritter Offenbach und DruideMerlin. Das hat meine Sicht auf diese Wölfe verändert, eure Beiträge sind sehr interressant. Vor einigen Wochen habe ich mich schon mit dem Märchen von Rotkäppchen beschäftigt und die Beiträge haben das jetzt bestätigt.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.863
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Träumerin,

    wichtig erscheint mir, dass Du zu Deinen Antworten finden konntest, mit denen Du diesen Traum abschließen kannst („... es ist alles wieder gut!“). Es ist deshalb so wichtig, weil damit Deine liebe Seele wieder ihre Ruhe finden kann.

    Einen schönen Traum für Dich :geschenk:

    Merlin
     
    Uranie gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden