Druck Druck und nochmals Druck

inuminata

Mitglied
Registriert
17. Oktober 2005
Beiträge
247
Die Frage nach dem Sinn stell ich mir gar nicht mehr. Das endet nur in einer Katastrophe: was ich damit sagen will ist dass jeder von uns unter einem gewissen Druck leidet weil die Gesellschaftsnorm uns vieles vorschreibt um nicht unten durch zu sein. Ein angesehener Mensch unter " sollte über ausreichend Geld verfügen einen tollen Körper haben einen besonderen Berufsstatus aufweisen können gesund sein eine vorbildliche Familie zeigen können etc. Dieses denken macht uns krank und kränker.viele ziehen sich in ihr Schneckenhaus zurück die Zivilcourage sinkt es gibt immer weniger Ansprechpartner bzw Freunde.
Wir haben verlernt die wahren Werte zu schätzen und gehenin diesem Druck unter.die Latte liegt dabei so hoch dass wir immer enttäuschter und verbitterter von uns selbst sind weil wir die kleinen Dinge nicht mehr schätzen können denn wir leben in ständiger Angst ein Pflegefall zu werden dass unsere Familie auseinanderbricht dass wir zu dick sind dass wir kein Geld haben dass wir keinen Status in der Gesellschaft haben dass wir eventuell psychisch krank werden etc. Anstatt dass wir unsere schönen Momente schätzen vergessen wir zu leben das ist eigentlich schade denn die einzelnen glücksmomente in unserem Leben ist unser wahres Bankkonto.
 
Werbung:
A

Azurkind

Guest
Die Frage nach dem Sinn stell ich mir gar nicht mehr. Das endet nur in einer Katastrophe: was ich damit sagen will ist dass jeder von uns unter einem gewissen Druck leidet weil die Gesellschaftsnorm uns vieles vorschreibt um nicht unten durch zu sein. Ein angesehener Mensch unter " sollte über ausreichend Geld verfügen einen tollen Körper haben einen besonderen Berufsstatus aufweisen können gesund sein eine vorbildliche Familie zeigen können etc. Dieses denken macht uns krank und kränker.viele ziehen sich in ihr Schneckenhaus zurück die Zivilcourage sinkt es gibt immer weniger Ansprechpartner bzw Freunde.
Wir haben verlernt die wahren Werte zu schätzen und gehenin diesem Druck unter.die Latte liegt dabei so hoch dass wir immer enttäuschter und verbitterter von uns selbst sind weil wir die kleinen Dinge nicht mehr schätzen können denn wir leben in ständiger Angst ein Pflegefall zu werden dass unsere Familie auseinanderbricht dass wir zu dick sind dass wir kein Geld haben dass wir keinen Status in der Gesellschaft haben dass wir eventuell psychisch krank werden etc. Anstatt dass wir unsere schönen Momente schätzen vergessen wir zu leben das ist eigentlich schade denn die einzelnen glücksmomente in unserem Leben ist unser wahres Bankkonto.

Ja und wer macht sich den Druck? Du Selbst! Aber hauptsache so tun als wären es die anderen. Du musst dich dem vermeintlichen Druck nicht aussetzen, tust du es, bist du selbst Schuld. (bzw. verantwortlich)
 

andr

Neues Mitglied
Registriert
30. Oktober 2011
Beiträge
1.275
Hallo inuminata!

Ja.

Es gibt einige Möglichkeiten, damit um zugehen:

Verschiedene Druckablassmethoden:
Vergewaltigung (physisch, emotional, mental, spirituell), Beleidigtsein, Beschwerde, Mord (physisch, emotional, mental, spirituell), Druck erhöhen, Selbstmord (physisch, emotional, mental, spirituell), Religio (ist richtig geschrieben: Religio) was Rückbindung heißt, Psychologie, Medizin, Glaube, Selbsterforschung, Selbstwahrnehmung ....

Ich hab davon ziemlich viel ausprobiert.
Dann kam ein Punkt, an dem ich mehre Möglichkeiten hatte, Methoden zu wählen, die mehr und mehr zu meinem Wohl innerhalb des Wohles aller beitrugen und beitragen - das ist "work in progress" - nie "fertig" - immer wieder muß ich prüfen und werde geprüft - verzage mal - ja.

Klopfet an, so wird euch aufgetan.

Sagte der Arzt, als er die Eiterbeule aufschnitt und ihm der Eiter ins Gesicht spritzte. Nein, ästhetisch wertvoll ist diese Arbeit auf keiner Ebene, trotzdem gut, sie zu tun :D an sich selbst :D

Andreas
 
Werbung:

daway

Neues Mitglied
Registriert
21. Januar 2011
Beiträge
6.983
Ort
glaub auch dass man den druck sich nur macht wenn man sich in diese illusion der perfekten gesellschaft krampfhaft versucht zu integrieren

die gefahr wenn man aber bewußt dem entsagt ist dann auch sowas wie soziale ausgrenzung weil man dem druck dann bewußt nicht nachkommt und die werte des lebens auf einem anderen bereich setzt den diejenigen die in ihrer illusion der gesellschaft funktionieren nicht verstehn weil sie ja andere sachen wertschätzen

wenn man andere werte als schätzenswert erachtet, muss man irgendwie damit auch rechnen dass man plötzlich sich wie fallengelassen vorkommt weil man dann ja auch in gewisser weise als versager dargestellt wird wenn man karriere, geld und bilderbuchleben nicht an oberster stelle stehen hat
sondern stattdessen womöglichmit ... ehrlichkeit, aufrichtigkeit, glücklichsein ersetzt hat

ich hab für mich in meinem leben beschlossen dass ich auf den druck nicht eingehe weil ich eben andere ziele habe und was andere denken ist mir auch solange wurscht solange sie mich nicht diskriminieren, beleidigen oder sonswie abwertend behandeln ...

grüße liebe
daway
 
Oben