Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die GWUP testet mich

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Einfach Mensch, 9. Juli 2010.

  1. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    7.779
    Werbung:
    Und welche Konsequenzen ziehst du daraus für dich persönlich?
     
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Das ist komplex.
    Wir haben die Fragen überprüft. Und dabei Fragen der GWUP gefunden, die nachhaltig falsch beantwortet werden. Erst nach einer Umformulierung waren die Antworten wie erwartet.

    Ist also ein "schwebendes" Verfahren.

    crossfire
     
  3. patana

    patana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    586
    Zunächst sollte man sich klarmachen woher die Herren dort ihre Brötchen beziehen und wer sie bezahlt.

    Bei der GWUP geht es nur darum Übernatürliches mit angeblich wissenschaftlicher Methodik als Blödsinn zu erklären.

    Die Fachressourts werden von Leuten geleitet die keinen blassen Schimmer von dem Gebiet haben,für welches sie verantwortlich sind.
    Hat ein Insider berichtet der über 15 Jahre dort einen Fachressourt geleitet hat.

    Hier dokumentiert wer welche Ressourts leitet und wie Forschungergebnisse und Statistiken gefakt werden :

    http://www.skeptizismus.de/henke.html

    http://www.psychophysik.com/html/ak03-gwup03.html

    http://www.k-meyl.de/go/index.php?dir=Skalarwellenkritik&page=1&sublevel=1
     
  4. Mistral

    Mistral Guest

    Hallo Crossfire. Wie erklärst du dir, dass auch bei deinen privaten Versuchen nicht immer 100% herauskommen (so habe ich das verstanden)? Menschliches Versagen, ist das Hohe Selbst Schuld daran, die Methode?

    Ps. Hast du schon versucht, den Terminus Hohes Selbst in Englisch, Latein, Italienisch, Spanisch, etc zu übersetzen und im Zuge der Versuche anzuwenden? Funktionierte s dann auch noch?
    Versuche die Steigerung: Höchstes Selbst, oder Allerhöchstes Selbst oder Hohes Überselbst. Treten Korrelationen mit der Trefferquote auf? Baue Stotterer ein, ect. Unterbrich die Aussprache mit einem Niesen... Keine Ahnung - aber wenn ich an deiner Stelle wäre, hätte ich das alles gründlich auseinandergenommen, für mich, um mehr darüber zu erfahren, wie es denn funktionieren könnte. Du brauchst den Forschergeist!

    Vielleicht fehlt dir auch die Zeit dazu, oder das Geld.


    Patana

    Das ändert wohl wenig, wenn der Experimentator anwesend sein kann.

    Auch habe ich deinen 1. Link gelesen, die Grundmessage ist ja nicht schlecht: Skeptizismus auch gegenüber dem Skeptizimus, was natürlich nicht heißen soll, dass man dem Unskeptischen vertrauen muss, sondern einzig, dass man seine Methoden immer wieder überprüfen sollte.

    Der Herr im Artikel war/ist auf der Suche nach Liebe, Verständnis und Geborgenheit, weniger nach Wissenschaft. Für ihn - und wahrscheinlich auch für dich, ist Wissenschaft ein Gruppenknuddeln, bei dem die beste Atmosphäre über den Gesamtsieg entscheidet. Vergessen wird, dass es ein Spiel um Erkenntnis ist, im unromantischsten Verständnis der Sache eine Fehlersuche, um Popper auch im Satz mitunterzubringen.

    Ein Vorwurf an die Gwup war, sie würden sich nicht mit Parapsychologie inhaltlich auseinandersetzten. Grandios. Der Abschreckungsstrategie der Rockefellerunis haben wir zu verdanken, dass 99% der Verschwörungsschreiberlinge kein Fachwissen besitzen, und wenn, dann ist ihr Gehirn meist nicht leistungsfähig genug, um was Sinnvolles verständlich für Außenstehende zu produzieren.
    Aber inhaltlich dazu: Um eine Annahme im Experiment verifizieren oder falsifizieren zu können, braucht es kein Fachwissen, abgesehen jenes vom Aufbau natürlich.




    Was mich betrifft habe ich einige dieser Bücher gelesen, David Icke, das Bermudadreieck, ect eine Zionistenverschwörungstheorie (300Seiten, ect), als ich 12 Jahre alt war.


    Damals war es spannender Stoff, es verhalf der Imagination zu Luftsprüngen. Heute lächle ich darüber. Ich hätte wenig dagegen, wenn es denn so wäre, wie in den Büchern beschrieben (die Zionistenverschwörung nehme ich davon aus!) aber dann wurde ich unglücklicherweise geistig erwachsen.

    Gerade dir würde ich dies empfehlen: Kants Text zur Aufklärung. Ist natürlich auf einer von den Rockefellers gesponserten Institutionen gehostet, aber versuch es mal:

    http://www.uni-potsdam.de/u/philosophie/texte/kant/aufklaer.htm
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Nun, meine Möglichkeiten sind beschränkt.
    Es ist einfach nicht möglich, an Wochenenden immer die drei notwendigen Personen zusammen zu bringen.

    Wir sind ein ganzes Stück mit der Analyse weitergekommen.
    Und es gibt, im Hintergrund, Diskussionen darüber.

    Aber, warum soll ich eigentlich meine Lebenszeit dafür verwenden, um Esos eine Bestätigung zu geben?

    Dieser Thread und sein Inhalt ist doch nur eine Bestätigung dafür. dass es sich nicht lohnt.

    crossfire (der macht, was er für wichtig hält)
     
  6. patana

    patana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    586
    Werbung:
    Ich habe so einen Test kürzlich im TV gesehen wie eine 17 jährige Ukrainerin von der GWUP getestet wurde.

    Sie wurde dermaßen verunsichert,
    die Rahmenbedingungen immer wieder verändert ,
    und die Tests dermaßen verkompliziert ,
    das sie knapp versagen musste.

    Fünf Wissenschaftler beobachteten sie mit der Absicht sie einer Lüge zu überführen.

    Solche Tests könnenja nur schief gehen.

    Hier ein ehrlicher Test:

    http://www.youtube.com/watch?v=pQY-gFPfT90
     
  7. HorAchti

    HorAchti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    2.199

    Klar, vorallem wenn man den Beobachtungseffekt mitbeachtet.
    Wenn 5 Wissenschaftler denken das dass Endresultat scheiße ist, ist es auch scheiße.
    Die beeinflussen mit ihren Gedanken, wenn auch Unterbewusst, schon auch!
     
  8. Mistral

    Mistral Guest

    Meinst du damit
    http://de.wikipedia.org/wiki/Social_Facilitation

    und den Rosenthal-Effekt?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rosenthal-Effekt

    Oder noch anderes?

    Anmerkung dazu: Ein Stein fällt zu Boden, ein Ei zerbricht,wenn man darauf steigt, das Sonnenlicht reflektiert im Spiegel, unabhängig der Einstellung der Betrachter.

    Damit, um in deinem Denkrahmen zu bleiben, wäre jeder Versuch, bei dem kein kritischer Betrachter anwesend ist, auch nur durch Gedanken beeinflusst, erfolgreich zustande gekommen. Oder wirken Gedanken nur negativ?
     
  9. Palo

    Palo Guest

    Wurde die Dame denn gezwungen irgendwas bei der GWUP unter Beweis zu stellen?

    Crossfire war, wenn ich das jetzt noch richtig in Erinnerung habe, seinerzeit bereit unter den gegebenen Voraussetzungen sich testen zu lassen. Das Ergebnis fiel halt eben nicht wunschgemäß aus.
    So ist das halt manchmal im Leben.
     
  10. HorAchti

    HorAchti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    2.199
    Werbung:
    Beobachtungseffekt:

    http://www.uni-muenster.de/imperia/...ublikationen/sichtbarkeit_jenseits_lichts.pdf



    Selbstverständlich nicht, aber 5 überwiegt numal die 1 oder?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - GWUP testet mich
  1. unterwelt
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    4.322

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden