Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Deutungshilfe - verstorbene oder verlorene Schwester?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von WhiteWolf7, 16. Mai 2018.

  1. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    Werbung:
    Hallo,

    und zwar habe ich ein Anliegen betreffend eines Freundes. Dieser hat mich heute angerufen und mir erzählt, dass seine Mutter bei einer Seherin war und diese ihr mitteilte, dass sie 3 Kinder habe worauf seine Mutter verwirrt war, da sie zwei Söhne hat. Die Frau meinte dann, nein da gibt es noch eine Tochter, irgendwas mit 25 Jahren und das sie in einem großen Haus verloren ging. Aja und das sie nicht mehr ihren Namen trägt. Es war nämlich so, dass diese Familie nach dem Krieg nach Österreich kam und die Mutter hier in Österreich ein Mädchen auf die Welt gebracht hat, dann hieß es aufeinmal das Kind ist gestorben, aber es wurde ihnen keine Leiche gezeigt. (Die Familie konnte sich damals auch nicht richtig verständigen.) Der Arzt hat das Kind nicht mehr zurück gebracht.
    Als die Mutter wegen irgendeinem Papierkram vor einiger Zeit - irgendwas bürokratisches war da mit der Pensionsversicherung - Dokumente herzeigen musste, haben sie zu ihr gesagt, dass sie einen Fehler gemacht hat und das 3 Kinder gemeldet sind beim Standesamt. Wo das Kind ist? Dann hat sich rausgestellt, dass das Krankenhaus das Kind nie beim Standesamt abgemeldet hat. Sie haben nie ein Dokument übermittelt um das Kind abzumelden und es gab damals auch kein Begräbnis oder sonst was.

    Weil mich das stutzig gemacht hat, habe ich die Lenormands befragt und sie hüpfen lassen. Auf die Frage: Hat X noch eine Schwester? Sterne - Klee - Wolken (dunkle Seite am Klee)
    auf die Frage: Hat X noch eine Schwester, habe ich beim Mischen ein Haus gesehen und Österreich - Burgenland gehört und dann viel das Haus raus. :cautious:

    Für mich würde das heißen, dass da wirklich was faul ist und verschleiert wurde, aber ich dachte gleich, nein ich geh lieber auf Nummer sicher (ist ja ein heikles Thema und der Mutter geht es nun sehr schlecht) und habe ihn gefragt, ob ich das ins Forum stellen darf und ob man dazu legen darf je nachdem was nötig ist. Er hat ja gesagt. Sie sind schon am überlegen, was sie nun tun sollen und was die nächsten Schritte wären.

    Meine Frage nun, würdet ihr mir dabei helfen??

    Ich habe also eine 9er Legung gelegt und mich konzentriert: Lebt X seine Schwester noch? Will noch anführen, während dem Mischen sehe ich ein Kind, höre ein Stopp und dann klappt das Kind als Karte um. Ich dachte ich spinne.. Mein Gefühl sagt mir sie gehört einfach in die Mitte und dann hab ich die nächsten rundherum gelegt. Bin grad sprachlos. Denn eigentlich wollte ich fragen, ob jemand anderes das machen kann da ich vlt voreingenommen bin und ich das Gefühl hab, dass ich zurzeit keinen Zugang habe usw.

    --- QS
    --- QS
    --- QS

    Quersumme gesamt

    Danke.
     
  2. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    verdeckte Karten:






    Fuchs und Sense würden bei meinen Karten nach rechts blicken und die Frau nach links.

    (Piatnik Mlle. Lenormand)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018
  3. Uranie

    Uranie Guest

    Hallo WhiteWolf,

    aus den Karten heraus würde ich nein sagen, mit Sarg und Kreuz in einer Linie und Kreuz am
    Ende.

    Das Kind rausgelegt zu haben, scheint mir mit dem verdeckt darunter erscheinenden Fuchs auch
    "falsch" gewesen zu sein - im Sinne der Klärung dieser Frage. Vllt. einfach ein "zuviel" an
    Richtungsvorgabe und Beeinflussung- jetzt nur informativ gemeint - nicht als Kritik. Die mittlere
    Reihe ergibt das Geheimnis- Buch - das bleibt und auch begraben bleibt.
     
    WhiteWolf7 gefällt das.
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.989
    mit der Quersumme ist , wenn es ein Kind gab, ein Anzeichen auf nicht erwachsen geworden,
     
    WhiteWolf7 und Uranie gefällt das.
  5. Uranie

    Uranie Guest

    :thumbup: kriege jetzt richtig Gänsehaut, @flimm.....ich habe das Gefühl, dass du hier intuitiv gut und nah am Thema bist...
     
    WhiteWolf7 gefällt das.
  6. Uranie

    Uranie Guest

    Werbung:
    So blöd das jetzt bestimmt klingt - habe ich das Gefühl, dass das Kind nicht mehr weltlich da
    ist....aber jetzt "da" oder "hier" ist..und @WhiteWolf7 das nicht einfach "so" zum Kartenthema
    gemacht hat.
     
  7. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    Hallo, okay aber da ich zum Mischen aufgehört hatte, wird das Kind sowieso zur ersten Karte. Oder meinst du es hätte in die erste Reihe gehört sodass das Haus zentral liegt? Dennoch wär das Kind im Fuchs.


    mit den Fischen im Kreuz als nicht greifbar, mit dem Strom geschwommen? So hab ichs mir gedacht.
     
    Uranie gefällt das.
  8. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    Danke, ja das klingt sehr stimmig. Die Blumen würden auch als etwas gelten, was abgeschnitten wurde also mit begrenzter Lebenszeit.
     
    Uranie gefällt das.
  9. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.703
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wenn die Behörden davon ausgehen, daß eine Familie ein weiteres Kind hat,
    dann bleibt das doch nicht über so viele Jahre unbemerkt. oder?
    da finden ja mehrere Kontaktaufnahmen behördenseits statt,
    ob es um die Einschulung geht oder ums Impfen und dergleichen.
     
  10. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    Werbung:
    Es sieht aus als wäre es ein Schicksalsschlag der Mutter gewesen. Mit ihr in der Sense und dem Kreuz im Rücken. Sie kuckt sozusagen in die Vergangenheit und das stellt eine Belastung für sie da.

    Die Papiere waren nicht greifbar, sind sozusagen unter gegangen im vlt Tumult wegen den Ärzten. Das Kind war weiblich. Verstarb in einem großen Gebäude.

    Ich denk mir grad, wenn das Kind nicht im Fuchs liegen würde, dann könnte man alles auch anders deuten.

    Irgendwie kommt mir auch, die Seele sei bereits wieder reinkaniert. Das es das war was die Seherin vlt gesehen hat mit einem neuen Namen haben.
     
    Uranie gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden