Der Esoterik oder Die Esoterik

Falls Du dich mit Esoterik beschäftigst: Bist Du männlich oder weiblich?

  • Weiblich

    Stimmen: 53 67,1%
  • Männlich

    Stimmen: 26 32,9%

  • Umfrageteilnehmer
    79
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Senthiax

Mitglied
Registriert
3. April 2003
Beiträge
318
Ort
Häddäsheim
Jetz würde mich mal eines interessieren: Seid ihr, die ihr euch mit der Esoterik beschäftigt, eher dem Weiblichen oder dem Männlichen Geschlecht zugehörig? bitte macht doch bei meiner kleinen Umfrage mit :)

Danke
Mag. Senthiax
 
Werbung:
M

Mara

Guest
Hi senthiax ...

ich stecke eindeutig in einem weiblichen Körper ...

Aber die Energien in mir verteilen sich gleichmäßig auf beide Teile ...

Was meintest Du ?

Körper oder Energie ?

Glaubst Du, es gibt da einen Unterschied ?

_____________________________

Ich finde das Thema interessant, weil ich da in letzter Zeit einige Erfahrungen sammeln durfte ...

Deshalb sei es mir erlaubt, noch eine Frage hinzuzufügen:

Kann man erfühlen, ob jemand männlich oder weiblich ist ?

Danke ...
 

Senthiax

Mitglied
Registriert
3. April 2003
Beiträge
318
Ort
Häddäsheim
Naja man sollte dabei beachten, daß der Körper letztendlich auch nur Energie ist (positiv oder negativ geladene Teilchen). Aber ich meinte jetz gerade den Body, und nicht den Geist. Also, das was auf deinem Ausweis unter "Geschlecht" stehen würde, wenns das da gäbe. (Is euch das ma aufgefallen? Aufm Ausweis steht nicht das Geschlecht drauf, das muß immer durchs Foto und den Namen ersichtlich sein, sonst hilft nur der Mach-Dich-Nackich-Test).

Kann man sein Geschlecht fühlen? Hm ... Nö, meiner Meinung nach geht das nicht, da solche Eigenschaften, die man normalerweise einem Geschlecht zuordnen würde, anscheinend eh willkürlich zusammengewürfelt werden, und in eine sterbliche Hülle kommen. Dann kommt unten noch ein Geschlechtsteil dran, welches is auch egal, und ab auf die Erde. So hat eigentlich jeder Mensch körperlich und innerlich sowohl "weibliche", als auch "männliche" Eigenschaften, wobei aber diese Zuordnung irgendwelcher Eigenschaften zu "männlich" und "weiblich" wiederum zufällig ist, denn welche Instanz darf denn sagen: "Viel reden ist typisch weiblich"? Könnte doch auch männlich sein. Und daß die Frauen halt "früher" (als die Männer noch jagen waren), mehr reden mußten, glaub ich einfach nicht. Konnten die denn da überhaupt schon reden? Also zumindest mehr als "Boga Boga"? Zu der Zeit gabs doch schon längst Bauern... (und das läßt sich auf jedes beliebige andere Beispiel erweitern... also wenn du mich fragst, dann haben "Allan und Barbara Pease" irgendwas nicht mitgekriegt). Von daher kann man eigentlich nicht einfach so sagen: Das ist ein Mann, und das ne Frau. Dazu müßte man erst nachforschen, wieviele Eigenschaften der Kategorien A oder B diesem Menschen zufallen, A "männlich" nennen und B "weiblich", oder umgekehrt, begründen warum, und dann den Nobelpreis für Geistesgestörtheit einheimsen. Einfacher is: Wer nen Prängel hat, is 'n Männchen, alle anderen sind Weibchen.

Oder Eunuchen.

Prost
Mag. Senthiax
 
M

Mara

Guest
:D :D :D

Also ... vielleicht bin ich ja ein wenig sensibler als Du (freche Unterstellung - ich weiß), aber ich bilde mir ein, Frauen schreiben mehr aus dem Gefühl heraus, während die "anderen" (lach) eher aus dem Verstand heraus schreiben ...

Was meinscht ???

______________________

Vielleicht sollten wir einen Ratewettbewerb machen, hm ???

(ich lach mich scheckig - aber ich kann wenigstens drüber lachen)
 

Senthiax

Mitglied
Registriert
3. April 2003
Beiträge
318
Ort
Häddäsheim
Soosoo, Fraun tun also gefühlsmäßiger schreiben, männer denkmäßiger. Sind das jetz die energiemäßigen Frauen oder die körperlichen?


Hmmmmhhhnnnääää da muß ich dir leider wieder-sprechen. Allan und Barbara Pease hätten zwar genau das gleiche geschrieben, aber 2 Seiten später hätten sie geschrieben: Studien haben ergeben, (bei denen fängt eh jeder satz mit "Studien haben ergeben" an) daß Männer eh nicht denken können, weil die ja jagen müssen.

Neeeeee meine meinung is un bleibt: Solche schreiben nachem Gefühl, solche nachn Gedanken, und andere sind zu blöd zum Schreiben, aber mim Geschlecht hat das nix zu tun :)

Hochachtungsvoll
Mag. Senthiax
 
R

RoguS

Guest
Original geschrieben von Mara
aber ich bilde mir ein, Frauen schreiben mehr aus dem Gefühl heraus, während die "anderen" (lach) eher aus dem Verstand heraus schreiben ...

ich glaub, das bildest du dir wirklich nur ein ;)

hm... hat das jetzt mein verstand, oder mein gefühl gesagt? :)

einfühlende grüße
RoguS
 
M

Mara

Guest
- lach -

Weder noch - RoguS !!!

... und wie ist das mit dem Ratewettbewerb ???

Ich bin ja leider aus dem Rennen, hihi ...
 

Calendula

Mitglied
Registriert
27. Juli 2002
Beiträge
303
mein Körper ist durchaus weiblich:D , aber beim Rest ist es viel schwieriger.
 

Senthiax

Mitglied
Registriert
3. April 2003
Beiträge
318
Ort
Häddäsheim
Pf...

Ich finde wir sollten uns als zugehörige einer eigenen geschlechtsgruppe fühlen. Einfach, weil wir eh anders sein müssen, als die anderen.

Wie wäres mit männliches Geschlecht, weibliches Geschlecht, und das Dönergeschlecht.

Also ich fühle mich ab sofort dem Dönergeschlecht zugehörig.
 
Werbung:
M

Mara

Guest
Senthiax ...

... Du kannst doch nur in einem männlichen Körper stecken !

Pfffttt... :D :D :D

Ich fühle das am : Dagegen sein !
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben