Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Wort

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von plotinus, 16. November 2018.

  1. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    Werbung:
    Im Anfang war das Wort,
    und das Wort war bei Gott,
    und Gott war das Wort.
    (Altes Testament)

    Wenn Gott das Wort ist, dann ist das Wort genau so ein großes Geheimnis wie Gott.

    Es gibt eine Geschichte, für deren Wahrheit ich nicht bürgen kann.

    Ein Deutscher Kaiser, vermutlich ein Staufer, wollte wissen, was die Ursprache des Menschen ist.
    Er ließ von sehr armen Familien ca 1o Neugeborene abkaufen und von Ammen säugen und bestens versorgen
    lassen. Die Ammen hatten strengstes Verbot in Gegenwart der Kinder zu sprechen. Nun wartete der Kaiser, in
    welcher Sprache die Kinder anfingen zu sprechen, war es griechisch, oder Latein, oder eine völlig unbekannte
    Sprache? Die Kinder sprachen gar nicht, sondern starben alle im Alter von 3-6 Jahren.
    Heute wissen wir, dass es keine angeborene Sprache gibt, sondern dass sie immer von Generation zu Generation übertragen und gelernt werden muss, dabei entwickelt sie sich gleichsam weiter.
    Doch wie kam die Sprache dann zu den Menschen?
     
    Leopold o7, upgrade, Sadira und 4 anderen gefällt das.
  2. Suchira

    Suchira Guest

    interessante Frage.

    hier geht es nicht um ein Wort, Gott ist Klang, das was da mit "Wort" übersetzt wurde bedeutet nicht ein Wort mit Buchstaben, sondern einen Klang.
     
    LalDed und Sadira gefällt das.
  3. David Cohen

    David Cohen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Kösching, in Bayern
    Genau.
    Vielmehr eine bestimmte Art von Frequenz.
    Frequenzen können sehr mächtig sein.
    z.B. kann Musik heilen, verrückt machen und auch zerstören.

    Vor allem die Sprachen. (Plural)
    Würden sie alle relativ ähnlich klingen, könnte man es leichter "beantworten".
    Also biologisch sozusagen.
     
    Sadira und Blissy gefällt das.
  4. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    So sollte man das nicht sehen. In der antike war das Wort gleichsam der Logos.
    Alttestamentarisch könnte man das Wort, dass bei Gott ist, auch durch Logos ersetzen.
    Einen Klang erzeugt auch der Wind in den Bäumen, und die Wellen am Meer, doch der Logos ist sehr viel mehr
    und nur den Menschen zugänglich.
     
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Voltaire hat auch von so einem Versuch berichtet.
     
  6. Blissy

    Blissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    2.781
    Werbung:
    hallo Plotinus,

    könnte die
    Evolution das in Form gebracht haben ? in Form von Lauten

    es gab auch die Annahme und Entdeckung von nicht irdischer Sprache,....etwas mit einem Material nicht von dieser Welt, wird dargestellt, als Impuls von Veränderung, wir kennen viele Beispiele auf der Welt, mit außerirdischen Hinweisen,
    wie aus Ägypten und den früheren Hochkulturen, mit ihren eigenen Sprachen und Symbolen

    und von Ermete Trismegisto wurde auch das Wort übermittelt,


    die UrQuell, ist mir da im Augenblick nicht bekannt

    man müsste sich theologisch damit auseinandersetzen

    und mit philosophischen Fragen

    das die Kinder sterben hat natürlich einen biologischen und seelischen Grund, aber auch der Identifikation, dennoch es gibt auch Wolfskinder
    und wenn man richtig die Suche bemüht findet man auch Ereknntnisse darüber, ich habe mir vor zwei Jahren überlegt einen Fall astrologisch zu untersuchen,
    als Sonderfall um zu ergründen und zu vergleichen

    es ist mir da noch nicht gelungen ein brauchbares Ergebnis zu erhalten

    insofern steht das Thema verschlossen auf Eis gelegt

    ich habe nur den Faden als solches von deinem Impuls erhalten und mich erinnert



    in 2001 A Space Odyseey gibt es eine schöne Passage, die zeigt, wie das Wort ebenfalls in die Welt gekommen sein könnte



    einiges,.. auch wissen wir von den Mustern welche entstehen, im Universum, wie auf der Erde, oder beim Menschen

    Schildkrötenpanzer die sich der Schwingung der Musik des Meeres angepasst haben
    Wassertropfen und Schneeflocken reagieren auch auf Frequenz
    das Wasser hat eine Art von Erinnerungsvermögen, auch das könnte eine Art Festplatte des Universums sein

    klassische Musik und Wasseroberfläche bilden wunderschöne Formen und Muster
    auch mit bestimmten Frequenzen

    anders jedoch chaotische Muster, wenn andere Frequenzen einhergehen

    Warum sollte das so sein ? gibt es nicht im Tierreich und in den Bäumen die Art von Vernunft, welche die Menschheit ins Staunen versetzt ? Vernunft und Konsequenz, ist ja als solcher Logos den Bäumen zu eigen...






    *
     
    Vanadey, *Eva* und Sadira gefällt das.
  7. Sadira

    Sadira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2018
    Beiträge:
    10.407
    Ist der menschliche Körper ein Klangkörper?
     
    LalDed und Blissy gefällt das.
  8. Blissy

    Blissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    2.781
    pfeiffe mit den Fingern,
    benutze deine Stimmbänder,
    dein Mund kann mit einer Maultrommel als Resonanzkörper verwendet werden :)
    usw. usv.
     
    LalDed, *Eva* und Sadira gefällt das.
  9. Suchira

    Suchira Guest

    der Körper wohl nicht, dieser ist einfach Instrument, der Klang kommt aus dem geistigen zum Instrument,
    der Klang bleibt auch wenn der Körper stirbt, oder besser zieht weiter.
    Man kann den Klang hören wenn du ganz still bist, oder die Ohren zuhälst.
     
    Sadira gefällt das.
  10. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.713
    Werbung:
    Das "Wort" ist ja auch nicht im Sprachgebrauch zu verstehen, sondern als "Informations-Schwingung", welche nur im übertragenen Sinne mit den uns bekannten Wörtern zu hat.

    Informations-Schwingungen benötigen Energie, um schwingen zu können, so wie das Wort Denker und Gläubige benötigt, um durch sie zu wirken, übertragen zu werden und in Aktion treten zu können.
    Mit anderen Worten: Dieser Gott ist eine Informationseinheit, die ohne Übertragungsmedium, sprich Gläubige, nicht auskommt, denn erst durch ihren Glauben und Energie, kann diese Information weiter vermittelt werden und schwingen.

    Könnte man die ersten Informations-Schwingung (Gott), die andere Schwingungen ausgelöst und in Gang gesetzt hat, nicht auch "Vater der Matrix" nennen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden