bin ich es wert ?

S

schpochtl

Guest
Lernt man jemanden kennen so zeigt man sich doch immer von seiner besten Seite, mit der Zeit meint man sich nicht mehr bemühen zu müssen, aber halt so ist es nicht wirklich !
man kann sich nicht zuerst in einem Licht zeigen das man nur zum Teil ist.
der Partner wird immer mehr das ware Ich sehen und die Liebe wird gehen, er wurde getäuscht.
Bleibt man jedoch von anfang an bei der Wahrheit und spielt nichts vor so sieht mich der andere so wie ich bin und so sollte er/sie mich auch lieben ich/du bist es doch Wert so geliebt zu werden.

die schpochtl
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
19.417
Ort
Oberösterreich
Andererseits bringt der richtige Partner meine besten Seiten hervor, ich will mich anstrengen, für mich und für den anderen...
 
F

Filippo

Guest
ja, genau, durch den "richtigen" Partner entfaltet man die schönsten Seiten seiner Persönlichkeit, die man vielleicht vorher noch gar nicht kannte. So ist es gar nicht so schlecht, wenn man sich "verstellt", so lange man auch im Inneren die guten Seiten lebt.
 
S

schpochtl

Guest
ich muß dir recht geben ein Partner holt aus mir Dinge heraus die oft schon in vergessenheit geraten sind das ich sie noch habe.
Zb. das man auf ein mal bei dem Gedanken ohne dem geliebten Menschen zu sein einem einen tiefen schmerz verursacht, was es meist so wie so tut aber diesmal nicht aus verletztem Stolz !

als bis dann Schpochtl
 
S

schpochtl

Guest
ich habe erst wieder lernen dürfen das ich es sehr wohl Wert bin, so geliebt zu werden.
Dazu bedurfte es aber erst einen Menschen der mich wirklich so liebt was ich bin und das auch immer wieder zeigt und im Leben bestätigt durch das nicht ändern wollen.
Sie ist die erste die mich wirklich so liebt und ich sie und so konnten wir eine wunderschöne Einheit werden.

:winken5: was ein Partner alles ausmacht !
liebe grüße schpochtl
 
F

Filippo

Guest
Hallo Schpochtl,

meinst Du wirklich, dass es gut ist, wenn Du tiefen Schmerz verspürst, wenn der Partner nicht da ist? Dass es wirklich wichtig ist, dass der Partner ständig zeigt, wie sehr er Dich liebt?

Man muss bei solchen Dingen sehr aufpassen, denn das Leichteste in was man bei einer Beziehung geraten kann, ist Abhängigkeit. Abhängigkeit von der Liebe des Partners, teils durch niedriges Selbstwertgefühl. Suche nach Bestätigung von Außen. Und daher das Gefühl, nicht ohne den Partner leben zu können, die ganze Welt um ihn herum aufbauen.

Doch Mut zum Egoismus! Deine Welt sollte sich auch um DICH drehen! Dich selbst lieben! Und Gott lieben! Seine Liebe kannst Du immer spüren, dann kannst Du auch selbst bedingungslos Deinen Partner lieben - ohne Ängste, ohne Wut, ohne Verzweiflung.

Egal wo er ist, Du liebst Deinen Partner. Egal, ob er sich für jemand anderen entschieden hat, Du kannst ihn trotzdem lieben und Du kannst auch andere Menschen lieben. Die Hauptsache: Du liebst Dich selbst!

Ich weiß, das alles ist sehr schwer, ich arbeite selbst gerade an mir, vor allem weil ich mich derzeit in einer Situation befinde, in der das nötig ist. Doch ich danke Gott, dass er mir diese Situation geschenkt hat und ich so eine Möglichkeit habe, mich weiterzuentwickeln.

Liebe Grüße,

Phil :)
 
T

Teutonia

Guest
ich bin immer wieder erstaunt, wie weit der glaube vom "nicht -wertsein" verbreitet ist. und was sich dadurch manifestieren kann, über jahre.
jedem, der sich damit auseinandersetzt, kann ich nur die bücher von louise l. hay empfehlen. besonders das buch "gesundheit für körper und seele" kann einem einiges klar machen. aus eigener erfahrung weiß ich, wie wertvoll es sein kann.

licht und liebe
teutonia
 

Jan Amos

Mitglied
Registriert
6. April 2003
Beiträge
132
Ort
Münsterland
>>>Zitat Filippo: „Doch Mut zum Egoismus! Deine Welt sollte sich auch um DICH drehen! Dich selbst lieben! Und Gott lieben! Seine Liebe kannst Du immer spüren, dann kannst Du auch selbst bedingungslos Deinen Partner lieben - ohne Ängste, ohne Wut, ohne Verzweiflung.“<<<

Diese Anregung möchte ich unterstützen, denn ohne eine gesunde Portion Eigenliebe, bin ich nicht in der Lage einen anderen zu lieben. Nur darf diese Eigenliebe nicht zum Egoismus als Laster ausarten. Hätten wir keine Eigenliebe in uns, wären wir nicht lebensfähig, da sie m. E. ein Teil des Selbsterhaltungstriebes ist und der ist evolutionsbedingt - oder von Gott gegeben, je nach Sichtweise - in allem Leben auf Erden vorhanden.

MfG
Jan Amos
 
Werbung:
A

anubis

Guest
ihr und eure selbstwertgefühle.......tztz

ihr seid es alle................WERT.............im nichts zu bestaunen eure.................. . . . . .
 
Oben