Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Augen nicht öffnen können

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von MerlinEngel, 17. April 2020.

  1. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.498
    Werbung:
    Hallo ihr,

    was könnte es bedeuten, wenn man im Traum die Augen nicht/nicht richtig öffnen kann ?
    Ich habe öfter mal Träume, wo das so ist, aber meistens kann ich mich an die sonstige Handlung nicht erinnern...nur so viel, dass ich nicht im Bett oder wo anders liege, sondern irgend etwas mache, aber eben mit geschlossenen Augen, und ich mich sehr anstrenge, um sie zu öffnen (was aber nicht gelingt).

    LG Claudia
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland

    auf deutung.com schaue ich immer wieder mal nach, da steht etwas dazu -

    aber ich schreib Dir mal, was ich erfuhr, als ich mal träumte, ich könnte meine Augen nicht öffnen:

    ich hab damals etwas Wichtiges in meinem Leben einfach nicht sehen können und wollen, ich hatte wohl Angst davor, es zu sehen

    da kam ich drauf, weil mir zu der Zeit gute Freunde Hinweise gaben, dass ich etwas krampfhaft ausblende

    man selbst kann es nicht sehen

    frage mal vertraute Menschen, also welche auf die Du Dich verlassen kannst dass sie ganz ehrlich zu Dir sind und Dich wirklich gut kennen und Dir nichts Übles wollen
     
    Wanadis und MerlinEngel gefällt das.
  3. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.498
    Lieben Dank für deine Worte :)...ich schaue gleich mal nach dort.
    Derzeit "suche" ich "etwas" scheinbar wichtiges, aber es bleibt mir vorerst verwehrt...obwohl ich das für meine Weiterentwicklung gut gebrauchen könnte :cautious:. Keine Ahnung, ob das mit den Träumen zu tun haben könnte.

    LG Claudia
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  4. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    Oh, ja, gern, nun, das ist ja was, Du suchst -
    na ja, da fällt mir ein, wenn Du schreibst, dass Du suchst, dann schaust Du im Wachleben auf die Suche, aber nicht auf das, was das Gesuchte sein könnte.
    Das ist schwierig zu erklären. Also, das ist jetzt nicht gemeint, dass ich Dich ärgern will, wenn ich schreibe, hör auf zu suchen und überlege mal, was sich so alles findet, also guck mal auf das Finden.

    Beispiel: Du bist in Zeitdruck und Du musst von einem Tisch einen Schlüssel schnappen und das Haus verlassen. Jetzt ist der Tisch aber voll mit Unterlagen, Gegenständen, Geschirr, was weiß ich.
    Ist Dein Auge und Dein Gehirn auf den Befehl "Suchen" eingestellt, dann macht Dein Gehirn bzw. Bewußtsein genau das: Deine Augen tasten alle möglichen Gegenstände ab auf dem Tisch, das kann dauern, weil Du alles "prüfst" und einzeln mit "Schlüssel oder nicht" vergleichst. Das ist total stressig für die Augen und den Geist. Dabei wird jeder Gegenstand einzeln wahrgenommen oder ganze Gruppen gebildet. Vielleicht findest Du ja einen Kassenzettel wieder, den Du am Vortag gesucht hattest.

    Wenn Du Dein Gehirn allerdings auf "Finden des Schlüssels" umschaltest, dann erinnert sich Dein Geist als Erstes daran wie der Schlüssel aussieht, der Anhänger, welche Farbe, etc.
    Gib den Befehl an die Augen: Ich will nur den Schlüssel sehen, sonst ist alles unwichtig.
    Probiere es mal aus: Das geht viel schneller, weil die Augen jetzt alles Nicht-Schlüsselhafte ausblenden und ruckzuck siehst Du den Schlüssel. Es kann sein, dass Du den Schlüssel mitten auf dem Tisch entdeckst und Dich wunderst, warum Du den nicht vorher gesehen hast, als Du gesucht hattest, weil Du Dir vielleicht sicher warst, Du hättest doch gerade die Mitte des Tisches untersucht. Aber weil Dein Gehirn mit "Suchen" beschäftigt war, hat es den Schlüssel nicht identifizieren können. Es war kein "Suchbegriff" im Geist.


    Zurück zu dem, was Dir gerade im Wachleben passiert:

    Vielleicht hast Du das, was Du suchst, genau vor der Nase. Vielleicht ist Dir sogar heute etwas aus einem Schrank auf die Füße gefallen ohne Dein Zutun. Vielleicht hängt bei Dir oder in Deiner Umgebung ein Bild, das Du jeden Tag siehst. Das Offensichtliche und das Zufällige können genau das sein, was Du suchst. Aber da Du es nicht bei "Deiner Suchroutine" entdeckt hast, "zählt" es nicht als das Ergebnis und Du hast es verworfen.

    Dein Unterbewußtes will Dir mit den geschlossenen Augen nur sagen: Wenn Du nur die Augen aufmachst, ist es da. Das Suchen geht nur weiter, weil Du die Augen geschlossen hast.

    Vielleicht ist ja ein Vorteil daran, wenn Du weiter suchst, das kann ja sein. Wenn man noch sucht, dann muss man keine weiteren Schritte einleiten - wenn es etwas Anstrengendes ist, was der nächste Schritt wäre, ist das auch vollkommen verständlich.

    Vielleicht musst Du Dich nicht beeilen, mit dem Augen-Öffnen.

    lg
    eva
     
    MerlinEngel gefällt das.
  5. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.498
    Deine Gedanken sind genial (y)...da denke ich jetzt mal in Ruhe darüber nach !

    Vielen Dank für deine Mühe, die du dir für mich gemacht hast :love:.

    LG Claudia
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  6. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.498
    Werbung:
    (y)...
     
    FelsenAmazone gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden