Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Astrologische Fachbegriffe

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Amalya, 17. April 2018.

  1. Amalya

    Amalya Guest

    Werbung:
    Liebe Astrologie Interessierte

    In der Astrologie werden bestimmte „Fachbegriffe“ verwendet. Unten eine Auflistung, der gängigen Bezeichnungen für den astrologischen Gebrauch.

    Kurze Erörterung.

    Äquinoktium:
    Es ist die Zeit der Tag und Nachtgleiche der 21. März Frühlingsanfang. Mit einem Äquinoktium - Horoskop können Jahrgangsfragen betrachtet werden. Welcher Jahrgang steht unter welchem Einfluss.


    Aspekte:
    Das sind Planetenkonstellationen, die sich aus bestimmten abständen als Winkelstellung z.B. 180 Grad ( Opposition ) ergeben.


    Auslösung:
    Planeten die sich nach einer gewissen Zeit durch Ereignisse erkennbar machen.


    Aszendent:
    Das ist das Tierkreiszeichen, das im Augenblick der Geburt am Osthorizont aufsteigt. In der heutigen Astrologie finden Sie den Aszendenten immer an der linken Seite der astrologischen


    Grafik ( Radix ).

    Combin-Horoskop:

    Die Combin-Berechnung basiert auf der zeitlichen und räumlichen Mitte zwischen zwei Geburten und ist aus meiner Sicht die spannendste Methode, die die Astrologie in den letzten Jahrzehnten hervorgebracht hat.

    Diese Technik findet hauptsächlich im Bereich der Partnerschaftsastrologie seine Anwendung.*2

    Composite:
    Mehrere Horoskope werden zu Rate gezogen. Als Beispiel in der Partnerschaftsberatung. Je nach Astrologie - Schule oder der Erfahrung des einzelnen Astrologen wird dieses System gehandhabt. Der Begriff stammt meinem Wissen nach von Robert Hand. *1
    http://www.astro.com/people/hand_g.htm


    Dekanat:
    Es ist die Unterteilung des Tierkreiszeichens in Teilabschnitten zu je 10 Grad das komplette Tierkreiszeichen hat 30 Grad.


    Deszendent:
    Das Tierkreiszeichen welches bei der Geburt am Westhorizont erscheint. Es ist somit immer gegenüber dem Aszendenten.


    Domizil:
    Dominanz einer Planetenstellung. (Planet ist im eigenen Haus)


    Dreier Strukturen:
    Mehrere Planeten haben einen Bezug zueinander. System nach Baldur R. Ebertin.


    Ekliptik:
    Umlaufbahn der Planeten, Sonnenbahn.


    Ephemeriden:
    Es sind Tabellen, in denen die Planetenbahnen aufgezeichnet sind. Die Astronomen und die Weltraumbehörden der Welt, benutzen diese ebenso wie die Astrologen.


    Erhöhung:
    Planeten können in einem Tierkreiszeichen erhöht sein, es ist nicht das eigene. Er ist in dem verwandten Tierkreiszeichen besonders hervorgehoben.


    Exil:
    Ist der Planet in Opposition seines angestammten Hauses. Beispiel, Uranus im Löwen.


    Fall:
    Ist der Gegensatz zur Erhöhung. Planet in einem nicht verwandten Haus.


    Glückspunkt:
    Ist eine Festlegung eines bestimmten Grades im Horoskop.


    Grad:
    Der Tierkreis besteht aus 360 Grad und jeder davon hat seine Bedeutung


    Gruppenschicksalspunkte:
    Dieser Begriff kommt aus der Rhythmen lehren nach Wolfgang Döbereiner.
    Es sind bestimmte Gradpunkte im Horoskop, die besondere Themen erläutern können. Und Ihre Wirkung haben.


    Häuser:
    Ein Horoskop oder Radix wird in 12 Felder gekennzeichnet. Je nach System (Placidus oder Koch /Campanus / ect) ca. 30 Grad. Es ist die Berechnung der Längen und Breitengrade. Eine wichtige Einteilungen die den Lebensrhythmus, und die Lebensbereiche kennzeichnet. Deshalb ist es wichtig den genauen Geburtsort zu kennen. Besondere Bedeutung haben dabei die Eckhäuser 1. 4. 7. 10. Haus


    Horoskop:
    Es ist das Geburtsbild aus dem der Astrologe seine Schlüsse zieht. Darin sind alle Angaben gegeben. Wie die einzelnen Zeichen, Planetenstellungen, Häuser, Elemente, Konstellationen, usw. Es wird auch Radix genannt.


    Immun Coeli auch IC genannt:
    Damit wird die Himmelstiefe benannt. Es ist im Horoskop der unterste Punkt. Übergang vom 3. zum 4. Haus. Dort teilt sich eine Lebensausführung, vom materiellen zu Seelischen hin. Und ein wichtiger Standpunkt im Horoskop.


    Konjunktion:
    Zwei oder mehrere Planeten stehen auf demselben Grad.


    Konstellation:
    Ist die Bezeichnung der Planetenstellung im Allgemeinen.


    Kulmination:
    Sind die Bezeichnungen für Planeten oder die Tierkreiszeichen die, den Mittagskreis oder den Mitternachtskreis antreffen. Gipfelpunkt oder

    Mondknoten:
    Dabei wird in den Auf und Absteigenden unterschieden. Dies Punkte, Mondknoten sind keine Planeten, haben in der Astrologie die Bedeutung, dass auf das Karma geschlossen werden kann. Und somit ein spezielles Thema in der Astrologie. Die Mondknotenwirkung ist klar erwiesen.


    Opposition:
    Zwei oder mehrere Planeten stehen sich gegenüber 180 Grad.


    Orbis:
    Ist die Bezeichnung zwischen 2 oder mehreren Planeten die sich beeinflussen. Dabei wird je nach Planet ein anderer Orbis genommen. 7-0 Grad in der Regel. Beispiel: Der Saturn steht 15 Grad im Steinbock. Die Sonne steht 20 Grad im Steinbock. 5 Grad Orbis.


    Planetenballung:
    Mehrere Planeten (Stellium) stehen in Bezug zu einander oder im selben Haus.
    Dabei gilt es die Essenz der Bedeutung herauszufinden.


    https://www.astro.com/astrowiki/de/Stellium

    Quadrat:
    Ist die 90 Gradwinkelung zu Planeten. Es ist ein Spannungsaspekt. Und bekommt immer eine besondere Betrachtung, weil die damit verbundenen Themen immer wieder aufkommen.


    Quadrant:
    Ist die Unterteilung des Horoskops in 4 Teile 1. Teil Der Körperlich und materielle, mitteilende. 2.Teil Der Seelische, Lebende, Lebensaussteuerung. 3. Teil Das sichtbare Öffentliche, die Vorstellung und Weltanschauung. 4. Teil Gesellschaftliche, Numinose.


    Sextil:
    60 Grad Winkelstellung zu Planeten. Und wird als günstiger Aspekt bezeichnet. Auf diesen kann man aufbauen. Und wirken unterstützend.


    Septare:
    Sind bestimmte Zeithoroskope die aus dem Grundhoroskop errechnet werden. Beispiel: Zur Jahresschau.


    Spiegelpunkt:
    2 Planeten spiegeln sich durch ihre Gradstellung wieder.


    Sonnenzeichen:
    Es ist das Tierkreiszeichen in dem die Sonne im Augenblick der Geburt steht. Umgangssprachlich wird oft der Begriff „Sternzeichen“ verwendet, welcher fasch ist.
    Beispiel: 22. März Die Sonne steht im Widder Das Sonnenzeichen ist Widder. Der Mensch oder das Ereignis ist ein Widdergeborenes.


    Spitze:
    Ist die Bezeichnung eines bestimmten Grades, wo sich das Haus anbahnt.


    Tiefpunkt.

    Medium Coeli: Auch MC genannt
    Ist die Bezeichnung der Himmelsmitte. Das ist die Spitze vom 10. Haus Gradgenau.


    Daraus lässt sich das Thema der Bestimmung oder das Gesellschafts-Schicksal erkennen.


    Tierkreiszeichen* 3:
    Hier handelt es sich um die Umlaufbahn der Planeten (Ekliptik), die in zwölf gleich große Abschnitte, die sog. Tierkreiszeichen, eingeteilt ist. Nicht zu verwechseln mit den Sternbildern.


    Transport:
    Planeten die sich nach einer gewissen Zeit durch Ereignisse erkennbar machen. Und weiter mitgenommen werden. Siehe auch Auslösung.


    Trigon:
    Gradwinkelung 120 Grad zu Planeten. Das ist ein günstiger Aspekt der Hilfestellung bietet. Man könnte Ihn auch den Gewissheitsaspekt nennen.


    Zodiak:
    Ist der Tierkreis im Ganzen betrachtet.


    __________________________________________________________

    * 1 Was die Deutung eines Composits betrifft, kann die Pionierarbeit von Robert Hand, der 1974 in den USA das Buch "Planets in Composite" veröffentlichte, nicht genug hervorgehoben werden.


    * 2 Philip Schiffmann, dem »Erfinder« des Combin-Horoskops sowie Begründer und Inhaber der Buchhandlung 777 in Wien.


    * 3 Der Ausdruck "Tierkreis" ist nur im germanischen Sprachraum bekannt. Möglicherweise geht diese Bezeichnung auch auf "Tyr", den germanischen Gott der Weisheit und Stärke, zurück. In den meisten Sprachen hat der Tierkreis unter der Bezeichnung "Zodiakus" (griech. Zodiakos) Eingang gefunden.

    Der Ursprung der zwölf Tierkreiszeichen liegt in Mesopotamien.

    Marabout

     
    Elena_ gefällt das.
  2. Blissy

    Blissy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    2.794
    den Satz hattest du nicht ganz zuende geschrieben liebe Marabout :)

    meinst du sicher den Talpunkt eines Hauses, hattest aber die Erläuterung nicht beigeschrieben, wenn ich das so richtig....


    *

    ein Thema über die Essenz eines Stellium wäre mal interessant :)
     
  3. Amalya

    Amalya Guest

    Werbung:
    Danke Blissy (y)

    genau, danke für die Ergänzung.

    Ja, ein Stellium habe ich in der Liste vergessen.

    Mit einem "Stellium" sind mehr als 2 und mehr Planeten gemeint, die eng beieinander stehen - eine Planetenballung in einem Haus (oder über die Häusergrenze hinweg), bzw. in 2 aufeinander folgende Tierkreiszeichen (über die Zeichengrenze hinweg) agieren miteinander.
    Dadurch ist ein Stellium mehr als eine Konjunktion und hebt die Betonung mehrere Themen hervor.

    Die beteiligten Planeten beeinflussen sich wechselseitig und ob die Beeinflussung unterstützend oder blockierend ist, hängt davon den zusammen kommenden Energien ab. deswegen bringt ein Stellium es mit sich, dass sich in der Regel nicht alle der beteiligten Planeten miteinander in Harmonie befinden.

    Zitat: Die Ambivalenz der Planetenballung wird dann verstärkt, wenn benachbarte, d.h. inhaltlich gegenläufige Zeichen und Häuser betroffen sind. Und ähnlich wie bei der Konjunktion bestimmt häufig das Umfeld - das Zeichen, das Haus oder weitere Aspekte, welche Energie der "Super-Konjunktion" dominant ist. Ende Wikipedia

    Oft wird durch die starke Betonung, die ein Stellium darstellt, auch das gegenüberliegende Haus und Zeichen auf den Plan gerufen, und spielt ebenfalls eine wichtige Rolle im Leben der Betroffenen.

    Marabout
     
    Blissy gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden