Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Anfängerfrage/Zeichenwechsel

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Elena_, 11. Juni 2018.

  1. Elena_

    Elena_ Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2018
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Liebe Community,

    inwieweit ist es für das persönliche Horoskop relevant, wenn der oder diejenige kurz vor dem Wechsel in ein anderes Sternzeichen hineingeboren wurde?
    Am Beispiel meines Sohnes würde es mich interessieren: er wurde letztes Jahr im Dezember, zwei Stunden bevor die Sonne in den Steinbock wechselte, geboren. Er hat eine Sonne-Saturn-Venus Konjunktion, wobei der Saturn schon im Steinbock steht (der Arme?) im H7 und, Sonne und Venus sind noch im Schützen in 7.

    Leider kann ich mir ein Schütze/Steinbock - "Gemisch" so gar nicht richtig vorstellen (und falls jetzt wieder kommt, "aber er ist doch noch ein Kind, lass das mit dem Konkretisieren etc.") JA - lass ich auch, es geht mir jetzt auch nicht um ihn im Speziellen, sondern aufgrund dessen interessiert mich das generell, inwieweit es relevant ist, wenn man so kurz vor dem Wechsel geboren wurde. Sollte man dann insbesondere die Sonne auch ins nächste Zeichen deuten? Oder ist das nur bei den Häusern relevant?

    Würde mich freuen, wenn sich jemand findet, der vielleicht ein paar Infos hat!

    Lieben Dank und beste Grüße....
     
  2. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.722
    Ort:
    Bayern
    na ja, zwei Stunden vor Wechsel der Sonne in den Steinbock - sprich 15:28. (Wien als Geburtsort angenommen)
    wieso, Saturn ist ja zu Hause und in Haus sieben mit Sonne und Venus dominant. Das spürt allemal vielleicht der künftige Partner oder seine unmittelbare Umwelt, für ihn selbst sehe ich das eher positiv :sneaky:zumal dieses Stellum auch noch ein Trigon auf Uranus hat. Denke, das wird wohl das Elternhaus sein, in das er geboren wurde. Sehr viel anspruchsvoller dürfte sich für ihn später die Beherrschung des Mond Mars Quadrates darstellen. Ansonsten sieht doch alles gut aus.
    Für mich steht die Sonne in Haus sieben und wird zusammen mit Saturn und Venus von Jupiter beherrscht und der steht in Haus 6.
    Jupiter möchte in Haus sieben allen Menschen alles recht machen, mit Saturn in sieben kann er insbesondere durch das Elternhaus daran gehindert werden, seinen eigenen Geschmack zu entwickeln, vielfach haben diese Menschen auch kleine Probleme damit, Inhalt und Form in Einklang zu bringen, weil andere "Andere" Vorstellungen haben, was und wie etwas zu machen ist. Saturn in sieben identifiziert sich leicht mit gesellschaftlichen Normen und Idealen. Er weiß, was sich gehört und wie man das nach außen vermittelt.

    Das was ich jetzt sage, ist rein spekulativ. Ich bin überzeugt davon, dass Du eher zu gegebener Zeit starken Uranus spüren und merken wirst. Freiheit, Freiheit und Verbrüderung aller Menschen, Freundschaften sind von Loyalität und Gleichberechtigung geprägt.

    Insgesamt ein ganz Lieber, genieße es und mache Dir weniger Gedanken, ob Steinbock oder Schütze oder Wassermann, sondern achtet vielmehr darauf, ihn sich selbst gemäß seinen Anlagen entwickeln zu lassen.
     
    flimm, Tolkien und Elena_ gefällt das.
  3. Elena_

    Elena_ Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2018
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Danke und wow ;)
     
    Gelbfink gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden