Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

afrikanischer Voodoo

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Schattenwächter, 19. Januar 2011.

  1. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Werbung:
    Vielleicht würde es sich als dienlich erweisen, sich die Geschichte der Sklavendeportationen näher anzuschauen und zu beleuchten.
    Daraus ergibt sich dann, es sich nicht um eine Ethnie vom afrikanischen Kontinent handelt, sondern um viele verschiedene, die ihren Glauben, ihre Götter und Geister aus der Heimat mitbrachten. Zum Teil sich das ganze dann noch mit den Geistern der neuen Heimat vermischte, alte in Vergessenheit gerieten.
    Die mal kurz zum Katholizismus bekehrten Afrikaner in selbigem eine gute Möglichkeit fanden, ihren Glauben unbemerkt und unbehelligt weiter zu praktizieren. Es auch Sklaven gab, die den alten Geisterglauben aufgaben und sich zum Christentum bekannten usw. usf.
    Bestrebungen größtmöglicher Zersplitterung und Unterdrückung seitens der Herren in den Sklavenkolonien. Die Angst der Plantagenbesitzer, die nicht ganz unbegründet war.

    Toten- und Ahnenkult
    Hexen und Heiler
    Fetisch(e)priester
    Orakelpriester
    Mystik, Magie

    Abwendung von schädlichen Einflüssen, Zufluss, Stabilität, Gesundheit, Glück.

    Gewachsene Traditionen und Einweihungswege.
    Vorstellung, das hinter der sichtbaren eine unsichtbare Welt, die beseelt ist, existiert.
    Stärkung und Schutz durch kleinere und größere Opfergaben
    Kräuter- und Heilkunde
    Divination
    Gesang, Tanz, Besessenheitstrance

    All das gehört zu und beinhaltet afrikanische oder afrobasierte Traditionen und Kulte.



    Was jetzt einzelne loa angeht, hat es mitunter dann zusätzlich verschiedene Aspekte die sich einer Geistergruppe zuordnen lassen und eben auch erklärt, warum man mal nicht eben so Voodoo verstehen oder machen kann.
    Und mach das mal anhand von Ogun anschaulich.
    Ich bin auf insgesamt 6 verschiedene Ogous bzw. Aspekte von Ogun gestoßen.

    Ogun oder auch Ogou Badagris
    Ogou Balanjo
    Ogou Bhathalah
    Ogou Fer/Feraille
    Ogou Shango
    Ogou Tonnerre

    Ogou Shango entstammt dabei wohl der Nago Tradition.
    Es heißt, er liebt die Geräusche der Schlacht und ist Herrscher über Blitz und Stürme.
    Wobei es mir scheint es wohl Überschneidungen mit Ogou Tonnerre gibt, der dem Donner zugeordnet wird.

    Was mir noch aufgefallen ist, dass ein Aspekt von Ogou wohl auch bei politischen Angelegenheiten/Interessen hinzugezogen wird.
    Auch dieser loa wohl der Nago Familie entstammt (wie auch bei Ogou Shango), wobei ich jetzt wiederum nicht ganz sicher bin, von welchem Ogou genau die Rede ist.

    Was allen aber eigen ist, ist das männliche Prinzip, von Kraft, Ausdauer, Gewalt (übergeordnet), Feuer, Eisen, auch gerne schonmal Rachsucht. Männliche Eigenschaften eben *gg*
    Bei einem Ogou, bei Ogou Balanjo ist mir allerdings eine Eigenheit aufgefallen und zwar wird ihm die Heilkraft zugeschrieben, bzw. für Heilzwecke angerufen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden