Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Äußere Einflüsse auf die eigene Schwingung

Dieses Thema im Forum "Energiearbeit" wurde erstellt von HyperSpace, 14. Juli 2021.

  1. HyperSpace

    HyperSpace Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2021
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
     
  2. Diamantgeist

    Diamantgeist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2021
    Beiträge:
    983
    Normalerweise ist Meditation immer klärend und hebt den „Energielevel“ an. Was natürlicherweise immer vorkommen kann ist die Möglichkeit, auf zähe Widerstände zu stoßen während der Meditation. Ich habe jahrelang das Ngöndro gemacht und kenne das insbesondere von den Verbeugungen. Manchmal war es richtig zäh und mühselig. Irgendwann überwindet man das und weiter gehts . Deine Erfahrungen außerhalb der Meditation weisen aber auf ein grundlegendes Problem hin. Das lässt sich in einem Forum schlecht erörtern. Meditation ist nicht pauschal für jeden sinnvoll. Bei sehr wirkungsvollen Meditationen gibt es Mittel des Geleitschutzes unterschiedlicher Art. Beim Ngöndro wäre das Mahakalla , beim Energetisieren der Chakren beispielsweise das Pentagrammritual. Aber auch dieser Geleitschutz hilft nicht bei sämtlichen grundsätzlichen Problemen.
    Schließ Dich entweder einer erfahrenen Gruppe an oder lass das Meditieren sein.
    So etwas ist schade, ich weiß . Tut mir leid.
     
  3. HyperSpace

    HyperSpace Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2021
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Was genau meinst du mit Geleitschutz?

    Wie schon erwähnt habe ich durch die Meditation großartige Erfolge erzielt und ich weiß Intuitiv das dies genau meins ist.
    Das was sehr merkwürdig ist das ich wieder immer mehr in den No Mind zustand komme und ich kaum Gedanken in der Meditation habe. Das Paradoxe ist das mir Bewusst ist, das einige Blockaden vorhanden sind, dies aber nicht mehr in der Meditation sondern im Alltag sich wieder zeigt. Es ist im Moment alles unerklärbar.
     
    SoulCat gefällt das.
  4. Diamantgeist

    Diamantgeist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2021
    Beiträge:
    983
    Aha? Das klingt nun mal so, mal so.
    Das heißt schlicht, das manche Medis schnell und tief graben und dabei einiges hochkommen kann. „Diamantgeist“ ist beispielsweise ein Mantra mit hundert Silben eine Art Vollwaschmittel, während die Verbeugungen der Vorwaschgang ist. Anschließend hab ich im tibetischen Original Mahakalla wie empfohlen draufgepackt, was eben ein mächtiger Schützer ist, um den Kram der letzten Jahrtausende ertragen zu können, der während der Medis hochsteigen kann.
    Aber es gibt eben auch Menschen, welche zu große Probleme haben und eine Meditation diese verstärken. Diese werden in einer Sangha nicht aufgenommen zu ihrem eigenen Vorteil.
     
  5. HyperSpace

    HyperSpace Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2021
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Ok das ganze hört sich sehr interessant an. Hast du das im Selbststudium erlernt?
     
  6. Diamantgeist

    Diamantgeist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2021
    Beiträge:
    983
    Werbung:
    Nein, das wurde mir in einer Sangha beigebracht. Da braucht’s ne Art „Go“ vom Lama.
     
  7. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.261
    Du bist schwermütig, ich würde dir nicht empfehlen diese Dinge als etwas spirituelles und energetisches zu betrachten, es bringt nämlich nichts dagegen anzukämpfen, dass wird es sogar noch schlimmer machen, bzw. dich früher oder später daran hindern überhaupt in der Spiritualität richtig Fußzufassen.

    Zunächst einmal, kannst du dich glücklich schätzen, dass du überhaupt etwas in einer Meditation spürst, egal ob es negativer und unschöner Natur ist. Es gibt nämlich Menschen die spüren goa nix, die können in Wahrheit nicht mal meditieren und müssen deshalb zu irgendwelchen Yogis oder so rennen. Nun muss man aber auch lernen mit diesen unschönen Dingen umzugehen. Kein echter spiritueller Mensch lernt nicht durch negative Erfahrungen, gerade so welche Erlebnisse haben sehr großes Wachstumspotential.
     
    SoulCat gefällt das.
  8. HyperSpace

    HyperSpace Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2021
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Ich habe in den letzten 2 Jahren so viel Mystische Erfahrungen gesammelt und habe Visuelle Wahrnehmungen gehabt, dass man sagen könnte das dies nicht von diesem Stern war. Gewisse Sachen gehören in die Rubrik "Engel", obwohl ich dieses Wort nicht so gern verwende.
    Ich hatte es geschafft über einen längeren Zeitraum mein Herz zu öffnen und hatte dabei so hohe Emotionale zustände, dass ich sagen kann das ich ein Stück weit dem Göttlichen nahe kam.
    Wie Definierst du denn Spiritualität ? Ich glaube das liegt im Auge des Betrachters und dabei würden viele Verschieden Antworten raus kommen. So wie jeder seinen eigenen Mikrokosmos hat und dabei seine eigenen Erfahrungen sammelt, so wären auch die Antworten.

    Für mich ist Spiritualität sein Herz zu öffnen, dass Negative in was Positivem zu transformieren.
    Alles was an einem Anhaftet loszulassen und mit einem lächeln durch die Welt zu gehen, voller Liebe, Mitgefühl, Demütig und voller Hingabe. Dem Weltlichen und Materiellen so gut es geht zu entsagen. Ich denke mal dem einen oder anderen ist Bewusst, dass es viel mehr gibt wie diese Materiell / Physische Welt, was jenseits unserer Vorstellungskraft liegt. Spiritualität ist meines Erachtens auch nicht in die Wiege gelegt, sondern es hängt davon ab wie Alt eine Seele ist und wie du in deinen vorherigen Leben gelebt und Praktiziert hast. Da könnte man was dies betrifft Endlos weiter schreiben und es würde hier den Rahmen Sprengen.
    Ich weiß was ich in solch einer kurzen Zeit "gesehen" und Gefühlt habe, deswegen lasse ich mich da auch nicht großartig beirren und dies ist auch mein Antrieb. Das einzige was mich hier verwirrt ist mein Anfänglich beschriebenes Problem...
     
  9. Sarafine

    Sarafine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2021
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    in deinen Zeilen schwingt recht viel Leistungsdruck mit.
    Vielleicht will dich diese Energie-Umkehr die du da erlebst auch darauf hinweisen; dass es eine Grenze gibt,
    die es zu respektieren gilt.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden