Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ablehnung durch Seelenverwandten? Sehr lang - Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Hannah 1986, 28. Dezember 2017.

  1. Hannah 1986

    Hannah 1986 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2017
    Beiträge:
    73
    Werbung:
    Hallo liebe Foris,
    ich habe mich gerade erst angemeldet. Ich weiß sonst keinen Ort um mir alles von der Seele zu schreiben und hoffe so sehr, dass ich hier vielleicht meine Fragen beantwortet bekomme oder meine Intuition mich leitet, die Antworten zu spüren.
    Ich begegnete im Juni einem Mann. Ich hatte gerade meinen Job gekündigt und war auf der Suche nach einem neuen Job. Ich blätterte eine Zeitung durch, die Stellenanzeigen umfasst und die ich sonsr nie lese. Direkt sah ich die Anzeige, das eine Haushaltshilfe gesucht wird. War jetzt nicht das wonach ich suchte aber ich dachte, besser als gar nichts - für den Übergang...
    Ich rief an. Innerhalb von den ersten 30 Sekunden am Telefon, war ich hin und weg - Diese Stimme!!! Es traf mich sofort. Ich habe zu diesem Zeitpunkt null darüber nachgedacht jemanden treffen zu wollen. Ich war und bin eher Beziehungsgestört.
    Wir verabredeten uns zum Vorstellungsgespräch bei ihm Zuhause.
    Ich fuhr hin, er stand im Garten. Ich ging auf ihn zu und obwohl er Optisch überhaupt nicht meinem Typ entsprach, war ich sofort begeistert. Wir saßen eine Stunde da. Sprachen über alles mögliche außer der Arbeit. Es ginf un Jobs allgemein, um Beziehungen, Wertvorstellungen. Er ist 54 ich 31.
    Wir sahen uns die ganze Zeit in die Augen und es war sofort ein Vertrauen da. Erst am Ende des Gesprächs sagte er, dass die Stelle eigentlich schon vergeben sei. Er aber fasziniert sei von meiner Art und er überlege, wie er das nun anstelle weil er mir die Stelle gerne geben würde. Der Abschied war ein tiefer Blick von beiden in die Augen und er sagte nur "Das passt" es klang indem Augenblick nicht als ob er das Jobmässig meinte...
    Ich hatte das Gefühl ich muss schnell weg. Mein Herz pochte bis zum Hals, meine Hände wurden schwitzig und ich hatte das Gefühl, flüchten zu müssen.
    Zuhause bereute ich den schnellen Abgang und schrieb ihm eine Whatsapp, das wenn es Jobmässig nicht klappt, wir uns ja einfach auf ein Glas Wein treffen könnten. Er antwortete prompt, er sei daheim. Ich könne gern vorbei kommen.
    Ich bin ein Mensch, der sowas eigentlich ablehnt... Und schon gar nicht so Vorschläge macht. Aber ich überlegte keine Sekunde. Ich fuhr los. Wir redeten bis spät in die Nacht und ich fuhr wieder Heim. Zweites Date lud er mich ein. Ich fuhr hin und zum Ende des Abends schliefen wir miteinander. Auch das ist nicht mein Ding so schnell im Bett zu landen. Es war so intensiv, er hielt mich derart fest und drückte und küsste mich als ob es das normalste sei und wir uns ewig kennen. Ich bekam wieder das Fluchtgefühl weil es so intensiv und schön war, dass ich sofort danach abhaute. Er sagte, ich könne bleiben. Ich wollte. Aber ich konnte nicht. Ich hatte Angst mich zu "verlieren" und die Kontrolle abzugeben über meine Gefühle. 2 Tage später trafen wir uns an einem See. Er kam mit leuchtenden Augen auf mich zu und drückte mich ganz fest. Ich wollte es erwiedern. War aber wieder blockiert und gab nur eine kühle Umarmung zurück.
    Danach war er für eine Woche in Urlaub. Er sendete mir jeden Tag Fotos, rief mich per Cam an usw. Ich hatte das Gefühl es entwickelte sich etwas.
    Er erzählte dann das er Chef einer großen Firmenkette ist und fragte ob ich auch dort für ihn arbeiten möchte. Ich sagte ja. Einfach weil ich in seiner Nähe sein wollte. So wurde er zu meinem Chef... Die Stelle als Haushälterin bekam ich ebenfalls. Am letzten Tag als er aus dem Urlaub kam, rief er mich Abends an. Er wäre nun Zuhause, sei müde und ginge ins Bett. Ich fragte ob es einen bestimmten Grund gibt das er anruft? Er sagte "Nein, er wollte sich nur mal melden" das Gespräch lief sehr freundlich. Am nächsten Tag kam ich zu ihm weil ich etwas abholen musste und er war wie ausgewechselt. Kühl/distanziert. Sagte sofort, er wolle sich nicht lang aufhalten und ging mir förmlich aus dem Weg. Ich fuhr relativ schnell Heim und dachte es sei ein einmaliges Erlebniss weil er eiben schlechten Tag habe.
    Das nächste Treffen schliefen wir wieder miteinander. Er ging danach 2 Monate beruflich ins Ausland. Wieder war es sehr intensiv er ansonsten eher kühl und distanziert. Ich fragte wie es nach den 2 Monaten weiter geht und er sagte "Ich weiß es nicht. Ich genieße es gerade sehr und finde die Zeit sehr schön was kommt sehen wir."
    Ich sagte "Ich glaub die Begegnung war nicht umsonst" er sagte, das glaube er auch nicht und das er schon als er meine Stimme hörte, das Gefühl hatte, er muss mich kennen lernen.
    Er fuhr ins Ausland. Eines Morgens um 7 Uhr ohne vorherigen Kontakt kam eine Mail von ihm.
    Er wolle die Freundschaft zu mir aber er könne sich auf nichts weiteres einlassen und glaube auch, dass es nicht gut sei wenn wir weiterhin miteinander schlafen.
    Ich verstand die Welt nicht mehr. Wir hatten zwar immer wieder Mail Kontakt in der Zeit aber eher geschäftlich und ca eine Woche vorher überhaupt nicht.
    Ich fragte wie er darauf um diese Uhrzeit kommt?! Es kam nur, er melde sich und erkläre es mir... Das tat er nicht. Ich wollte nicht bohren. Ich hatte nur das Gefühl, es ist eine Momentaufnahme und das hat kein Hand und Fuß.
    4 Wochen später, kam er zurück nach Hause. Ich hatte in der ganzen Zeit seine Schlüssel und mich um Post/Blumen etc gekümmert. Ich fuhr hin um ihm die Schlüssel zurück zu bringen und fiel aus allen Wolken. Er war nicht alleine. Eine Frau war dort.
    Ich lies mir nichts anmerken. Umarmte ihn freundschaftlich, gab die Schlüssel zurück und fuhr schnell weg. Ich hatte das Gefühl, dass es ihm nicht egal war, dass ich in die Situation rein rauschte. Am nächsten morgen klingelte mein Handy. Er war dran. Er wollte mal nachhören, wie es mir geht bzw fragen warum ich so schnell weg bin.
    Ich sagte, es sei alles ok. Ich hätte halt einen Termin gehabt...
    Ich bat ihn um ein Gespräch. Das führten wir Abends.
    Ich sagte ihm, dass ich nichts von ihm wolle. Er sich nicht verstecken muss wenn er nun jemand kennengelernt habe, dass alles okay ist zwischen uns und ich ihm viel Glück wünsche. Er sagte, er habe sie kennengelernt wisse nicht was daraus wird. Aber das ich ihm wichtig sei und er genug Chaos hätte und er das mir mir geklärt wissen möchte. Das zwischen uns von Anfang an ein besonderes Vertrauensverhältnis gewesen sei er die Zeit sehr intensiv empfand. Ich tat als wäre mir das alles egal und sagte, dass ich ihn gern hab und deswegen nur möchte, dass er glücklich ist. Egal mit wem.
    Ich hatte das Gefühl, dass ihm das keineswegs egal war. Ich sagte auch, dass ich denke, dass es für uns nicht das komplette Ende ist. Das ich nicht glaube, das er das ernst meinte, dass er nur Freundschaft will und wir irgendwann wieder miteinander schlafen werden. Er meinte "Nein, es sei sein ernst"
    Wir hatten dann 5-6 Wochen nur geschäftlichen Kontakt. Ich zog mich zurück. Irgendwann schickte er mir ein lustiges "Frauenfeindliches" Spruchbild.
    Ich sagte scherzhaft "Dafür gehört dir der Hintern versohlt" er sprang sofort drauf an und flirtete... Es ging den halben Tag hin und her und wir machten ein Date aus. Dieses kam bis heute nie zustande. Mittlerweile geht er mir immer mehr aus dem Weg. Komisch ist. Er fragt z.b ob ich Weihnachten zu ihm kommen will. Dann kurz vorher sagt er ab.. Es gab mehrere geplante Dates. Kurz vorher kommt etwas wie "Ich möchte alleine sein" sobald wir uns sehen, guckt er mir immer in die Augen mir so nem Blick "Es tut mir leid" und JEDES mal wenn er mich sieht guckt er mich ganz lang an und sagt "Wir sehen uns bald wieder" oder "Wir hören uns" per Mail ist er eher distanziert aber sobald wir uns in die Augen sehen, ist er "weich" und sehr liebevoll.
    Vor 2 Wochen gestand ich ihm per Mail meine wahren Gefühle. Ein persönliches Gespräch alleine, känzelte er immer wieder. Und ich wollte es nur loswerden. Er reagierte nicht. Rief mich am nächsten Tag aber an um etwas total sinnloses von der Arbeit zu besprechen was er selbst wusste. 2 Tage später fuhr ich hin weil ich was abholen sollte. Ich umarmte ihn nicht wie sonst. Ich sprach aber normal mit ihm. Als ich fuhr, kam 2std später eine Mail "Alles Gut" ich sendete nur ein Fragezeichen zurück. Seine Antwort "Naja, fast alles. Du warst ziemlich kalt....aber passt schon"
    Ich packte allen Mut zusammen und fuhr wieder hin. Ich wollte jetzt entgültig fragen was los ist. Er machte nicht auf und schrieb dann 30 min später, er sei im Bad gewesen und er bitte darum den Kontakt freundschaftlich zu halten er hätte mich wirklich gern und ich könne jederzeit kommen wenn ich was brauche oder irgendetwas sei und ich Probleme hätte. Zu Weihnachten schenkte er mir 270€ weil er wusste, ich habe gerade Probleme mit dem Auto. Ein Zettel dabei "Sag einfach nichts" ich wollte das Geld nicht. Er hat es alles komplett ignoriert und nur gemeint, dass sei alles okay so.
    Heiligabend Nachts um 3:08 schickte er mir ne Mail mit "Frohe Weihnachten" antworte ich, kommt nichts zurück.
    Ich verstehe es nicht. Mein Gefühl sagt da ist was. Da war von Anfang an was. Er ist IMMER da. Wenn ich was brauche etc will er sich inmer kümmern was ich gar nicht möchte und ihm deshalb schon nichts mehr erzähle. Aber ansonsten rennt er vor mir weg
    Die andere Frau gibt es noch in seinem Leben. Sie treffen sich öfter...sind derzeit im Urlaub. Ich sagte, das ich hoffe, das er ankommt und er sagt dann immer "das ist nur eine gute Freundin"
    Ich hab sie mehrmals gesehen... Sie ist sehr nett!! Ich schrieb ihm aufgrund dessen vor 3 Monaten einen Brief, dass ich glaube das er sie nur trifft, weil sie keine Wahnsinns Gefühle in ihm auslöst. Dass er sich halt gut mit ihr fühlt weil sie halt da ist und die gleichen Hobbys hat. Das er keine Courage hat tiefe Beziehungen einzugehen und alles oberflächlich hält und ich ihn wenn wir uns sehen praktisch lesen kann.
    Er schrieb nach 5 Tagen "Hab dein Brief jetzt erst gelesen ich kann nur Danke sagen (ein weinendes Smilie) und du hast mit einigen Dingen sicher recht"
    Sorry für den langen verwirrenden Text!!! Kann mir bitte jemand helfen zu entschlüsseln?
     
    allesistgut, WithoutName und SoulCat gefällt das.
  2. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    4.536
    Oh! Ich war auch mal in so einer ähnlichen Situation, ist schon einige Jahre her. Hat nichts gebracht. Er konnte sich nicht entscheiden, ich denke, er fand es toll, daß zwei Frauen sich für ihn interessieren. Das ging über drei Jahre so. Ich hatte mehrmals Kontaktabbruch herbeigeführt, aber es zog mich immer wieder zu ihm hin. Aber irgendwann, da hörte ich meine innere Stimme sehr laut, und beendete das Ganze. Danach ging es mir gut. Und immer besser.
    Für mich liest sich das jetzt fast so ähnlich wie das, was ich damals erlebte.
    Da wirst Du für Dich einen guten Weg finden. Viel Glück.
     
    Emillia gefällt das.
  3. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    4.536
    Mir fällt gerade noch ein: Wir sind uns Jahre zuvor öfter mal begegnet, genauer gesagt, an einem Tag 3xhintereinander, an verschiedenen Orten innerhalb der Stadt. Das machte mich damals stutzig, und ich interpretierte sehr viel hinein.

    Als wir dann zusammen waren, stellte ich anhand seiner und meiner Geburtsdaten fest ( ich kenn mich aber nicht sooo aus im astrologischen Bereich ) daß wir beide den Mondknoten an derselben Stelle hatten. Da war es natürlich um mich geschehen: Das Schicksal hat ihn mir gebracht! Mein Seelenpartner!
    In gewissem Sinn war er das auch, aber nur, weil ich etwas zu lernen hatte. Ob positiv oder negativ, ist dem Leben egal.
    Hauptsache, ich mache meine Seelenarbeit. :)
     
  4. Hannah 1986

    Hannah 1986 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2017
    Beiträge:
    73
    Das stimmt schon... Mit der Seelenarbeit.
    Das sehe ich ein. Ich glaube auch nicht,dass wir glücklich zusammen leben bis an unser Lebensende. Ich liebe ihn! Aber es ist anders. Es ist nicht dieses "Ich will duch besitzen" ich möchte einfach das er glücklich ist. Ich liebe ihn als Menschen. Ich liebe diese harte Schale obwohl ich weiß,dass er darunter anders ist. Ich liebe es wie er seine Unsicherheiten überspielt. Wie er manchmal wie ein kleiner junge ganz naiv in seiner Welt lebt und ein anderes mal etwas von ihm kommt, ein Satz der mich zum nachdenken bringt, der much wachsen lässt. Ich liebe ihn das er mich unbewusst immer dran erinnert, dass ich die Geborgenheit in mir finden muss bevor ich sie anderen schenke. Es ist nicht die Art von "Ich möchte mit ihn zusammen sein" es ist die Art "Ich würde ihn gerne beschützen" und ich würde einfach gerne rausfinden, warum er soviel für mich tut und gleichzeitig so weg rennt. Sobald er aber das Gefühl hat, ich könnte kündigen oder so, ist er direkt da und sucht Kontakt. Obwohl es sicher genug Leute gibt die meinen Job machen würden
     
    allesistgut und SoulCat gefällt das.
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    15.387
    Ort:
    Kassel, Berlin
    er ist 54 und du bist 31.
    das sagt eigentlich schon alles.

    und das meine ich keineswegs im irgendwie schlechten Sinne,
    sondern so, daß eure Geschichte dadurch gut verstehbar wird.
     
    SoulCat gefällt das.
  6. Hannah 1986

    Hannah 1986 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2017
    Beiträge:
    73
    Werbung:
    Yogurette darf ich fragen, wie du das meinst?
     
  7. allesistgut

    allesistgut Guest

    Erstmal herzlich willkommen im Forum Hannah,

    Das ist mir schon bei Deinem ersten Post beim Lesen aufgefallen. Es liest sich für mich nicht so als wärst Du beziehungsgestört. Es gibt genügend Frauen, die bei dem, was Du mit ihm erlebt hast, schon total verzweifelt wären.

    Vielleicht hast Du mit dem Brief an ihn schon den Nagel auf den Kopf getroffen. Mag sein, dass er Angst vor der Tiefe bzw. der Bedingungslosigkeit der Liebe hat.
     
  8. MorningSun

    MorningSun Guest

    Wenn du nicht die Absicht hast, dich näher zu binden, seh ich da beim besten Willen gar kein Problem.
    Nimm es als das was es ist, eine lockere Beziehung mit Tiefgang. Ein Ab und Zu.
     
    Ruhepol und Emillia gefällt das.
  9. Hannah 1986

    Hannah 1986 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2017
    Beiträge:
    73
    Erst einmal vielen Dank an alle die sich meinen Text überhaupt durchgelesen haben und die sich Zeit nehmen zu Antworten. Das habe ich oben in den Kommentaren total versäumt zu erwähnen.

    Er ist Krebs, keine Ahnung, ob das eine Rolle spielt :)
    Ich bin Skorpion.
    Anfangs hat er sich extrem geöffnet. Er hat mir Anfangs erzählt von Problemen mit dem Vater, er erzählte mir wie er den Tot seiner Mama empfand. Er erzählte von der Trennung seiner Ex Partnerin und wie er darunter litt. Zeigte mir Briefe und Gedichte, die er ihr sendete und sagte, wie sensibel er eigentlich sei etc. Und von jetzt auf gleich, komplett dicht.
    Ich schrieb in dem Brief auch, das ich anders empfinde. Das ich meinen Ex Freund zum Beispiel nur alle paar Wochen gesehen habe, es aber gut war weil ich wusste, dass er sich die Zeit für sich nimmt und es ihm gut ging und es unserer Liebe mehr gab als ständig aufeinander zu hängen. Das es darum geht sich gut zu tun und nicht darum Erwartungen zu haben. Ich habe auch jetzt wieder erwähnt, dass ich nie erwartet habe, dass er das gleiche für mich empfindet. Im Gegenteil... Ich lernte die jetzige "Freundin" kennen. Ich ging offen auf sie zu. Sie weiß natürlich nichts von uns. Es war ja auch vor ihrer Zeit. Er stand daneben als ich mit ihr sprach. War für ihn sicherlich auch komisch. Ich hatte und hab bei ihr ein gutes Gefühl. Ich mache wie gesagt auch sein Haushalt gegen Lohn. Und es kam schon 2 mal vor, das ich ein Tag nach ihrem Besuch da war. Ich hab gesehen, sie schliefen in einem Bett... Ich hab auch die Sektflasche und Gläser weg geräumt. Natürlich denkt man dann für den Moment "Shit, warum musste das so kommen" aber ich dachte auch gleichzeitig, es geht ihm gut damit. Also hab ich nicht das Recht das zu bewerten. Ich hab ihm das auch nie gesagt, welche Gedanken ich dazu habe wenn ich das sehe.
    Ich möchte nur irgendwie verstehen, ob er vor mir weg läuft weil ich doch nicht seinem Typ entspreche oder er wegläuft weil er spürt, dass ich weiß wie er denkt und fühlt.
    Es gab oft Situationen wo er was gesagt hat, ich dann sagte, das es anders ist. Z.b als es um sein Vater ging zu dem er ewig kein Kontakt hatte. Er sagte es sei ihm egal. Ich sagte, nein! Ist es nicht. Du tust dies und jenes weil du das nicht bearbeitet hast... Daraufhin fuhr er 800km zu seinem Vater...nach über 10 Jahren... Ebenso spürte ich, dass er die andere Frau kennengelernt hatte. Ich hatte es geträumt und ihm den Zeitpunkt genannt wann das war...
    Ich hab manchmal das Gefühl, er hat "Angst" ich bin z.b die einzige der Firma die er nicht bei FB in seine Liste aufnimmt. Alle anderen Kollegen ja. Bei mir macht er dicht. Er kann nicht unbefangen mit mir umgehen.
     
    allesistgut gefällt das.
  10. Icelady

    Icelady Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    2.101
    Ort:
    Subjektiver Universum
    Werbung:
    Den Job vielleicht, aber würde er auch jemanden finden, der ihn so betüdelt wie du....der diese Hin-und-Her-Spielchen zulässt?

    Ok, du bist auf ihn sensibilisiert..aber du siehst doch, dass es ihm gut geht...er lebt gut ohne dich und wird auch so weiterleben....ABER wann sensibilisiert du dich auf dich???
    Wenn es kein SV wäre (auch das könnte hinterfragt werden) sondern ein ganz "normaler" Mann, könntest du ihm dann vor die Füsse spucken und bitte dein Leben wieder aufnehmen?
    Sei gut zu dir - er ist und wird es nicht sein (so wie du es erklärt hast)...dein Leben geht vorüber...benutze die Zeit, um denjenigen zu finden, der deine Gefühle erwidert
    :)
     
    MelodiaDesenca, Hannah 1986 und Adagio gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden