Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

1.Mose 1.2; Schöpfung vs. Hologramm - oder warum es in der Genesis zwei Schöpfungsgeschichten gibt

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Jupiter22, 23. April 2021.

  1. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.928
    Werbung:
    Hallo Jupiter22,
    ich denke, der Begriff "Gott" ist im weiteren Sinne das grundsätzliche Sein. Er/Sie/Es benennt und betrachtet die Dinge einfach und ist dann allenfalls mit ihnen einverstanden.
    Ab dem "Paradies" ändert sich etwas. Es wird aus der reinen Gottsein - Ebene die Sonne, das Licht, das erste Wort bzw. Ausdruck des Willens.
    Ein Wille ist schon von Anfang an vom Wesen her "Unterscheidung", es ist die erste Form von "Bestimmung".
    Dieses ist in anderen Bereichen auch benannt als der "Sohn", im christlichen Glauben als der Christus, oder eben auch einfach der "Herr".

    (sind meine Gedanken dazu) :)
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Jupiter22 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden