1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer kann Englisch?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Berlinerin, 4. Oktober 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    wäre toll, wenn jemand bitte übersetzen könnte:

    http://carlos.racers-inn.de/forum/index.php?page=Thread&postID=40536#post40536

    (Post vom 02.10.2009, 13:12)

    bzw. das Wichtigste sinngemäß übersetzen.

    DANKESCHÖN!!!:umarmen:

    lg Wally
     
  2. maria45

    maria45 Guest

    Liebe Wally,

    das lohnt nicht wirklich, und da ich mir der Rechte der angegebenen Seite auch nicht sicher bin, lasse ich es lieber, obwohl es leicht zu übersetzen ist.

    Es geht um eine Anwendung aus dem Dao De Jing, indem gesagt ist, daß man das, was man vernichten will, erstmal richtig groß werden lassen soll. Das ist die Wurzel der vorgestellten "daoistischen" Technik.

    Allerdings ist sie nicht wirklich daoistisch, weil sie manipulativ ist. Das sind so energetische Methoden, zunächst bewußt mehr Kontraktion, mehr yin zu binden, und danach mit einer art "hau-ruck"-Effekt mehr yang zu manifestieren.

    Doch das ist alles völlig unnötig.

    Wenn man ein Gefühl der Kontraktion z.b. in einem negativ empfundenen Zustand hat, reicht es völlig aus, diesem seine liebevolle Aufmerksamkeit zu widmen. Man braucht nicht zu ziehen oder zu drücken oder irgendwelche Tricks. Einfach hinschauen, anschauen, wahrnehmen, normal weiteratmen.

    Liebevolle Hingabe ist schon alles. Das Gefühl wendet sich von alleine und löst sich ganz von alleine auf. Es kann sich gleich auflösen, ohne daß es sich verstärkt, es kann einfach noch etwas bleiben, oder es kann sich vertiefen. Egal was es macht, man fließt einfach mit diesem Gefühl, gibt sich hin. Und dadurch, im Fließen, löst es sich und wandelt sich ins Gegenteil.

    meiner erfahrung nach jedenfalls :rolleyes:
     
  3. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Ich hoffe die Übersetzung ist nicht zu "Kauderwelschisch"..Ich bin etwas aus der Übung :D

    Überall wo AL steht ist eine kurze Erklärung von mir dabei...


    Yin und Yang ist das Prinzip von Gegensätzen.
    Yang repräsentiert alles Warme und Helle…Yin ist kühl und schattig zu verstehen.
    Diese Gegensätze wollen wir im Leben oft nicht so hinnehmen, doch sind sie notwendig (ich persönlich setzte das mit Dualität gleich AL)

    Der Weg der Taoisten ist voller Hindernisse .Es ist vergleichbar mit dem Niedertrampeln von Unkraut bevor man es rupft um die Wurzeln zu lockern und es so einfacher aus dem Boden zu bekommen.

    Du tust erst das Gegenteil um zu erreichen was du wirklich willst (bezieht sich hier erneut auf das Yin und Yang Prinzip AL)

    In dem Bezug auf das Gefühl der Verzweiflung…
    Es löst auch körperliche Schmerzen aus. Wie Bauchziehen, Rückenschmerzen ,Abgeschlagenheit…
    Diese Empfindungen sind vom GEFÜHL her ausgelöst..
    Gehe IN das Gefühl. Lasse es zu und gib dich dem Vollends hin…
    Heiße dieses Gefühl willkommen, als wenn es positiv wäre.

    Gib dich dem solange und oft hin, bis das Gefühl abgeschwächt wird…Das entsteht aus der „Gewohnheit daran und irgendwann wird es vollends schwinden.

    Dann wird sich ein echtes positives Gefühl einstellen.


    In dieser Zeit wird das Yin zu Yang umgewandelt durch Tao.

    Es ist ein wunderbarer Prozess (das zu erkennen AL)

    Ich wünsche Dir/Ihnen ein tolles Erlebnis wenn sie diesen Wechsel (bewusst) wahrnehmen.

    Lieben Gruß Barefoot

    lieb grü
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Dankeschön ihr beiden!

    Ich bin gerade dabei mir Gedanken darüber zu machen.

    lg wally
     
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Also, mit Verlaub, diese Übersetzung ist ja eher eine Interpretation als eine Übersetzung von dem, was da wirklich steht. Da sind ganz viele wichtige Bedeutungsdetails verlorengegangen, beispielsweise dass der Taoist das Unkraut nicht in den Boden hineintrampelt, sondern (absichtlich) hinein pflanzt (im Original: "setzt/stösst"). Er tut sozusagen das Unsinnige mit voller Absicht.

    Hier noch ein weiterer Versuch:
     
  6. maria45

    maria45 Guest

    Werbung:
    Danke für die bessere Übersetzung, fckw.

    genau an dem obigen Punkt habe ich bessere Erfahrungen mit Nichts-tun. Es einfach so lassen und in dem Prozeß bleiben, bedingungslos, einfach durch ihn durchgehen... und das LEBEN löst es von alleine, ich kann völlig vertrauen, ich brauche wirklich nichts zu tun dafür.

    Die Idee zu diesem vermehrten Zusammenziehen entstammt übrigens dem Dao De Jing, ich zitiere es gerne, dann kennt man die geistigen Wurzeln davon:

     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das funktioniert meine Erfahrung gemäss leider nur für Dinge, die einigermassen auszuhalten sind. Gerade aber mit sehr tiefgehenden Emotionen funktioniert es jedoch nicht mehr.

    Ich schätze inzwischen beide Techniken, das heisst: Zuerst versuche ich durch genannte liebevolle Aufmerksamkeit eine Sache anzuschauen. Wenn sie auch nach längerer Zeit und intensiver Betrachtung nicht weggeht, wende ich die hier geschilderte Technik des absichtlichen Verstärkens an. Ich habe mit dieser Kombination relativ gute Erfahrungen geamcht. Für extrem starke und tiefsitzende Emotionen, genügt jedoch auch das manchmal noch nicht. In solch einem Fall hilft nur eine Kombination aus Atemtechniken und gezielter Muskelkontraktion - allerdings am besten in einer therapeutischen Umgebung, da die freigesetzten Energien sehr gross sein können. Darüberhinaus brauchen solch äusserst tiefsitzenden Dinge oft Zeit, es kann manchmal viele Wochen oder noch viel länger dauern, bis so mancher Groll aus der Vergangenheit wiedererinnert und dabei abgelegt werden kann.
     
  8. maria45

    maria45 Guest

    Lieber fckw,
    zum Glück wächst man ja in den Dingen, und es sind dann auch Dinge aushaltbar, die vorher unerträglich waren. Und bei den Dingen, die sich so nicht verändern wollen, habe ich bessere Erfahrungen gemacht, daß ich ihnen ihren Lauf lasse. Wachsam beobachtend ob es nicht doch sich rühren mag, sonst aber für das Fällen eines toten großen Baumes lieber den nächsten Sturm abwartend, dann fällt er von alleine um.

    Die Natur - auch in uns selbst - ist doch weise. Und wenn etwas jetzt nicht gelingt, dann ist es vielleicht nicht angesagt, das jetzt zu tun. Ich kenne dann immer noch zehn andere Ecken an denen ich weitermachen kann - und plötzlich ist auch dieses eine andere Ding, das sich nicht bewegen wollte, leicht veränderbar oder verändert sich von selbst.

    Und ja, daß manche Dinge Wochen oder Jahre oder jahrzehntelang dauern. Doch die Dauer der unangenehmen Dinge verkürzt sich mit zunehmender Bewußtheit. Dinge, die früher jahrelang brauchten, brauchen dann nur noch Minuten, dafür dauern die angenehmen Dinge, die vorher nur glücksmomentartig aufblitzen, nun ständig.

    :kuesse:
     
  9. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    @fckw!!!

    Ich möchte mich bei dir bedanken,wie erwähnt bin ich ja etwas aus der Übung..

    Durch deine Übersetzung,ist es jetzt für mich etwas klarer geworden!

    :danke:

    lieb grü
     
  10. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    hi,

    ok danke, jetzt habe ich noch mehr Stoff zum Nachsinnen.

    danke!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen