1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer ist Jesus Christus?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von aristainc, 16. Juni 2008.

  1. aristainc

    aristainc Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    338
    Werbung:
    Peace out!

    Weiss einer von euch wer Jesus wirklich ist? Ich würde gerne die ganze echte Geschichte verstehen.

    WikiPedia hilft mir da nicht wirklich, und ob das alles echt ist?

    Würde gerne nur wissen ob er "einfach" nur ein aufgestiegener Meister ist, oder wirklich ein sohn Gottes?
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Lieber aristainc!


    Diese Frage stell(t)en sich schon unglaublich viele Menschen und Antworten gibt es wie Sand am Meer. Wenn ich nur daran denke, was ich in Durchgaben schon für verschiedene Versionen gelesen habe!
    Es ist letztlich Glaubenssache. Denn wir können es nunmal nicht wirklich überprüfen.
    Aber man kann sich wunderbar darum streiten! :weihna1
     
  3. aristainc

    aristainc Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    338
    Aber hier im Forum sind einige ja wirklich Weise, die wissen viel mehr als ich, viel viel mehr.

    Und ich denke die echte Antwort findet sich irgendwo unter denen.

    Ich persönlich glaube das Jesus einer der 7 Erzengel ist, natürlich voller Liebe und ein Vorbild für jeden von uns.

    Dennoch verstehe ich nicht wieso er sagt "Der Weg zu Gott geht nur durch mich", so das auch einige glauben er wäre Gott?

    Und warum hat er solch eine wichtige Rolle auf unserer Erde? Viele Beten ja direkt zu Jesus.

    Ich will nichts falsches sagen! Ich gehe die sache mit hohem Respekt an, immerhin reden wir über Jesus.
     
  4. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    [


    Ja, schon möglich! Aber woher willst du wissen, welcher es denn nun wirklich genau weiß?


    QUOTE]
    Ich persönlich glaube das Jesus einer der 7 Erzengel ist, natürlich voller Liebe und ein Vorbild für jeden von uns.
    [/QUOTE]


    Na, da hast du doch schon einen persönlichen Glauben. :)



    Tja, ich hätte da auch eine Version zu bieten. Ich persönlich vermute, dass er damit meint, dass man die Antworten und Gott in sich selbst findet. Er hat ja auch gesagt: "Das Himmelreich ist inwendig in euch!".



    Gute Propaganda? :weihna1 Vorsehung? Erfüllung eines inneren Bedürfnisses von vielen Menschen?



    Ach, ich denke, Jesus hatte Humor und nähme sowas nicht tragisch! :weihna1
    Er hat sich niemals als etwas "Besseres" gesehen, nach dem, was ich so in der Bibel gelesen habe. Das hat erst die Kirche daraus gemacht! :)
     
  5. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all


    er representiert den inneren Funken der eins ist mit Gott...

    somit kann man sagen, er hat sich selbst gefunden
     
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:

    Hallo aristanic,
    Jesus war der erste der erkannte,dass er Gottes Sohn ist und nicht der Körper und er wollte den Menschen die Wahrheit darüber weitergeben, es haben ihn nicht viele verstanden und seitdem gibt es unzählige Theorien darüber was er war und was er lehren wollte....
    Jesus war kein aufsteigender Meister,er musste nicht aufsteigen,weil er nie gefallen war....
     
  7. Sacred

    Sacred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    394
    Da er durch das Tor der Geburt kam, musste er sich sehr wohl einen neuen Körper manifestieren, um dann auferstehen zu können.

    Es gibt viele auf Erden, die karmisch gesehen nicht mehr kommen müssten, es aber zu Erlösung der Menschheit tuen.

    Ich denke er war ein unverhüllter Meister, der den Weg zeigte, der eben nur über das Christus/Buddhabewusstsein führt. Es gibt keine Abkürzung auf dem Weg zur Vollendung hin.

    Er ist bei uns alle Tage bis zur Vollendung der Welt (Menschheit), das glaube ich auch.
     
  8. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    @ aristainc

    Hallo,

    zu Deinem Beitrag Nr.3

    Jesus ist der Sohn Gottes, kein Erzengel.

    Er war von Anbeginn bei Gott und erlebte den Geisterfall, die Abkehr, den sündhaften Fall aus den Engelssphären, der von Gott geschaffenen Geister und später inkarnierten Geister in Menschengestalt mit.

    Dadurch bedingt schuf Gott in seiner Liebe die Möglichkeit, dass alle gefallenen Geister den Rückweg zu ihm antreten können, wenn sie dies aus freiem Entschluß wollten.

    Diese "Möglichkeit" übernahm Jesus, indem er als Mensch das Erlösungswerk
    auf Erden antrat. Lese es in der Bibel nach. Neues Testament: Matthäus, Markus, Lukas
    (sehr verständliche, erklärende Begleitliteratur speziell zu diesem Sachverhalt auf Anfrage möglich)

    Durch seinen Opfertod auf Golgatha öffnete ER unwiderruflich die Tür zur Rückkehr zu Gott, sofern man IHM und SEINER Lehre auf freiwilliger Basis folgen möchte.
    (siehe dazu meine zwei Beiträge im THREAD in Esoterik kritisch, Was war vor der ersten Inkarnation, etwa ab Nr.70)

    Da ER das Erlösungswerk durch seinen Opfertod für die Sünden der Menschen vollbrachte, steht IHM alleine auch die Ehre und Anbetung zu.
    Durch IHN erfolgte die Versöhnung mit Gott; deshalb auch SEINE Worte: "Der Weg zu Gott führt nur durch MICH"
    ER trat den Siegeszug an, IHM ist alles von Gott übertragen worden.

    Wenn Fragen dazu bitte melden, LG DOKTORE
     
  9. Stimme hier im Großen und Ganzen eigentlich zu. Doch viele verstehen die Erlösung falsch denke ich. Nicht durch Jesus anbeten und ihm alle Sünden anvertrauen ist man schwuppdiwupp erlöst, sondern wenn man das lebt, was er vorgelebt und gelehrt hat, bewegt man sich in die richtige Richtung/Erlösung von Leid, was auch immer..
    So sehe ich das zumindest.
     
  10. Sacred

    Sacred Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    394
    Werbung:
    Ich denke, dass auch ein Dalai Lama durch seine ständige Wiedergeburt zur Erhebung und Erlösung der Menschheit beiträgt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen