1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wenn die rechte links steht...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 28. April 2007.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    ... eigentlich könnte man sich wundern :confused: ... oder sollte man sich "ärgern"..??:


    "Nazis biedern sich an zum 1. Mai" (so die tageszeitung. 28/29 April 2007), und weiter: "Der Bundesregierung liegen angeblich keien Erkenntnisse über Absprachen rechtsextrmistische Parteien und Organisationen zur Koordination bundesweiten Aktivitäten zum 1. Mai vor...(???)"
    Tatsacje ist aber, dass NPD und "Freie Kmeradschaften" in verschieden Sädten im Rurgebiet Demonstarionen gegen die Globalisierung angemeldet haben. Es schein also "links" oder "rechts" zu stehen austauschbar zu sein... und Lenis drehst sich im Grabe um...

    Ich wünsche den roten Genossen viel Erfolg bei Ihren "Gegendemonstartion" zum 1. Mai und

    Shalom

    shimon1938:escape:
     
  2. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Na und? Schließlich hat die Linke keinen Alleinanspruch auf Globalisierungsgegnerschaft.

    Statt idiotischer Rechts-Links-Grabenkämpfe sollte sich bei den Themen, auf die es wirklich ankommt - und dazu gehört die Globalisierung - eine breite Front durch alle polit. Richtungen bilden, um den Kräften, die uns zu ihrem Spielball zu machen gedenken, wirklich die Stirn bieten zu können.

    Wie heißt es so schön: wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Wenn aber der Streit endlich mal beigelegt würde, hätte der Dritte nicht mehr viel zu lachen.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    es tut mir leid... mit rechten kann ich nicht (aus guten grund!!!) und ich glaube auch nicht daran, dass sie die globalisierung meinen "rechst denken ist keine gesinnung, sondern ein verbrechen!"

    shimon1938
     
  4. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    deine ansicht. ganz nett, aber mehr schon nicht :weihna1
     
  5. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Bürgerliche Demokratien brauchen Extreme, damit die "Verbrecher" in Ruhe ihre Halblegalen Geschäfte abwickeln können. Stimmt.

    Allerdings ist die Linke da nicht das Extrem. :foto:

    *winkele an den Rabbi ;) *


    Caya
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:



    Idiotische Grabenkämpfe?
    Sorry, bei soviel Naivität, bekomme ich Krämpfe.
    Adolf Hitler, Holocaustleugnung, Schändung jüdischer Gräber
    Ring any bells?
    Vielleicht kanns Du Dir die Frage anschließend selber beantworten



    Sage
     
  7. Coolguy81

    Coolguy81 Guest

    Nun, die NSDAP hatte ja auch den Anspruch Arbeiterpartei zu sein, oder?

    Du meinst das Extrem der Mitte? :D
     
  8. sage

    sage Guest

     
  9. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Zu 1: schon lange tot und für unsere Generation nicht mehr relevant.

    Zu 2: eine Totschlagvokabel, die dramatischer klingt, als sie ist. Niemand bezweifelt ernsthaft die Verbrechen an Juden im Dritten Reich - nur Hergang und Ausmaß werden von einigen Leuten in Frage gestellt. Aber das kommt bei anderen geschichtlichen Ereignissen ebenso vor - nur daß es da nicht strafbar ist, etwas in Zweifel zu ziehen. Außerdem: an etwas zweifeln oder nicht zu glauben, daß es so passiert ist, heißt nicht, es gutzuheißen!
    Wenn jemand an das Gute im Menschen glaubt und das Schlechte nicht wahrhaben will, ist das deswegen ein Verbrecher?

    Zu 3: Das ist nicht "rechts" sondern kriminell, und es ist nicht zu entschuldigen - wie auch die Schändung von Soldatengräbern und Kriegerdenkmälern.
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:


    Danke, Du hast meinen Eindruck von Dir voll bestätigt.



    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen