1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Eigenschaften beschreiben euch am Besten???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von gerlindeaigner, 9. Juli 2004.

  1. Werbung:
    Hallo alle zusammen! :banane:

    Wisst ihr, was mich brennend interessieren würde? :rolleyes:
    Ich frage mich, welches Sternzeichen jeder einzelne von euch ist. Und mit welchen Eigenschaften (positiv als auch negativ) ihr euch am besten beschreiben würdet.

    Ich möchte nur mal schaun, ob ich irgendwelche Gemeinsamkeiten entdecke, es heißt ja immer, Jungfrauen sind eher so, Wassermänner so, .... jedem Sternezeichen werden bestimmte Eigenschaften zugeteilt. Sicher, das ist vill. eher pauschal gehalten, aber was solls, ich bin einfach neugierig und gespannt, was dabei rauskommt.

    Ich fange mal an:
    Ich bin von Sternzeichen JUNGFRAU AC Löwe!

    Positive Eigenschaften: sehr, sehr gefühlsbetont, zärtlich, gesundheitsbewusst, liebe es zu beobachten, eher ruhig u. zurückhaltend, hilfsbereit, tierlieb, ordnungsliebend (aber nicht zu extrem), guter Zuhörer, ...

    Negative Eigenschaften: wahnsinnig neugierig (muss nicht immer negativ sein), eifersüchtig, zerbreche mir über alles u. jenes den Kopf, oft neidisch, manchmal ein bisschen pingelig, ...

    So, jetzt fällt mir im Moment nichts mehr ein. Aber wenn doch, schreib ichs euch einfach, okay?

    :guru: Würd mich freun, ganz ganz viele Antworten von euch zu bekommen. :guru:

    :danke: schon mal im Voraus!

    Tschüssi,
    Gerlinde
     
  2. Namo

    Namo Guest

    Ein Computer-Horoskop schreibt das Folgende über mich:

    "Karmaastrologische Computer-Charakteranalyse für Namo

    Lieber Namo,

    Alles, was Du auf den folgenden Seiten liest, hat das Computerprogramm PLUTO für Dich zusammengestellt. Es ist mit der liebevollen Absicht entstanden, die Planetenstellungen als Symbole für die psychische Situation bei Deiner Geburt für Dich richtig zu deuten.

    Hierbei wird Dir Deine Charaktermentalität ehrlich, einfach und klar erläutert. Außerdem wird Dir ausführlich Deine karmische Situation in diesem Leben hilfreich aufgezeigt. Karma ist das Gesetz von Ursache und Wirkung. "Du bist das, was Du denkst, und Du bist zu dem geworden, was Du dachtest", lehrt uns Buddha. So ist Deine jetzige Situation "die Ernte dessen, was Du in Deinen vergangenen Leben gesät hast".

    Obwohl ich Dir versichern kann, daß in den folgenden Beschreibungen nur sorgfältig geprüfte Aussagen aus vielen Jahren Erfahrung eingegangen sind, bedenke immer, es ist nur Text auf einem Papier, und Fehler sind immer möglich ! Auch eine aufwendige astrologische Beratung kann diese Analyse nicht ersetzen, obgleich sie die Grundlage dafür bieten kann.

    Natürlich kann niemand genau wissen, wie Du mit dem über Dich geschriebenen Text umgehst. Dazu ist zu sagen, daß sich an Deiner Persönlichkeit durch diese Beschreibung überhaupt nichts ändert. Laß Dich also durch das Gesagte weder beunruhigen, noch beeindrucken! Wenn es Dir hilft Dich selbst besser zu erkennen ist es gut. Wenn Dich einzelne Deutungen ansprechen, so kannst Du durch das Studium der astrologischen Literatur über die psychologische Bedeutung der Planeten mehr erfahren. Hilfreich sind dazu z.B. die Bücher von Martin Schulman oder Betty Lundsted. Ihre Deutungen entsprechen dem heutigen Kenntnisstand. Weiter unten findest Du dazu einen Literaturhinweis.

    Wenn Du meinst, einzelne Beschreibungen treffen einfach nicht zu, dann bitte ich Dich um Entschuldigung für mein Unwissen. Wenn Du den Eindruck hast, daß viele der Beschreibungen generell nicht auf Dich zutreffen, besteht jedoch die Möglichkeit, daß die angegebene Geburtszeit nicht stimmt. Deine exakte Geburtszeit bekommst Du nur bei Deinem Standesamt am Geburtsort.

    Berechnung der Planeten und Häuserpositionen.

    Horoskop für Namo

    Geburtsdatum............: 12. 6.1943
    Als Geburtsort wird Ellwangen (Jagst) Baden-Würt. angenommen.
    Geographische Breite....: 48° 58' 0" N
    Geographische Länge.....: 10° 7' 59" O
    Geburtszeit(Sommerzeit).: 1h 30m 0s
    Lokale Sternzeit........: 17h 28' 15"
    Neigung der Ekliptik....: 23° 26' 48"

    Du bist in einem Mond-Jahr geboren.

    Beschreibung Deiner charakterlichen Veranlagungen.

    Deine herausragende Grundmentalität ist:

    Du hast ein feines Empfinden und Mitgefühl für die Menschen. Du kannst Dich aufopfern für andere und hilfst Deinen Mitmenschen. Du bist anpassungsfähig und visionär, musikalisch und künstlerisch.

    Deine besonderen charakterlichen Veranlagungen sind:

    Du bist sehr wißbegierig, ein Bücherfreund und aufgeweckt. Du willst Dich auf intellektuellem Gebiet betätigen. Du hast ein Streben, Dir Wissen anzueignen, und hast wissenschaftliche Interessen. Du studierst in Zurückgezogenheit und hast eine klare Rede. Verwandte nehmen Einfluß auf Dein Leben.

    Deine Beziehungen sind von Deinem Gefühl getragen. Dein Leben wird durch Frauen beeinflußt. Du suchst eine soziale Gemeinschaft, Freundschaft.

    Du hast Erfolge durch Handel, Technik oder Wissenschaft.

    Dein Arbeitsstil ist der eines Künstlers. Deine Gesundheit ist schwankend. Halte Dich warm!

    Du besitzt Stärke, bist willensstark und hastig. Du hast eine Narbe am Kopf.

    Du betätigst Dich schöpferisch in der Kunst und kennst die Psyche der Menschen.

    In geistigen Dingen bist Du langsam aber diszipliniert. Verwandte hemmen Dich. Manchmal bist Du sehr wortkarg. Deine schriftlichen Arbeiten zeichnen sich durch eine verfeinerte, filigranartige Ausführung aus.

    Dein Denken ist ausgesprochen unorthodox, Du bist ein eigenartiges Wesen. Du beschäftigst Dich abwechselnd mit vielen verschiedenen geistigen Dingen.

    Du hast ein ausgeprägtes Menschenverständnis. Du liebst platonisch. Du hast romantisch überschwengliche Ideale und utopische unerfüllbare Pläne und hängst immer noch an einer unerfüllten und nicht realisierten Liebesbeziehung. Du mußt das lieben, was ist, und nicht das, was sein könnte !

    Dein Beruf und Arbeitsstil sind sehr unkonventionell. Bist Du vielleicht ein "Workoholiker" ? Du wirst Dich irgendwann mit Fragen der Gesundheit auseinandersetzen. Deine Erfahrungen mit Zwängen und Besessenheit befähigen Dich nach und nach zu Therapien, die in die Tiefe der Psyche vordringen. Die anonyme Masse bedrückt Dich.

    Du bist vielseitig interessiert, großzügig, geschickt, naturlieb und nervös.

    Du reagierst empfindsam gegen die Umwelt. Du bist barmherzig.

    Du kannst strukturiert denken, kannst aber auch leicht zu methodisch und dogmatisch werden.

    Du bist ein romantischer Theatraliker. Du liebst Genuß und Pracht.

    Du hast eigentlich einen starken Willen. Damit überspielst Du Deine Komplexe.

    Du hast moralische oder moralisierende Eltern. Du hast intuitive Fähigkeiten und kannst die Menschen bezaubern.

    Du analysierst mühevoll Dein Interessensgebiet. Du bist mißtrauisch. Du hast eine Fähigkeit zu tiefen, vielseitigen Forschungen, zum Eindringen in schwierige, verwickelte Probleme.

    Menschen Deiner Generation schaffen neue fortschrittliche Denkweisen.
    Menschen Deiner Generation beschäftigen sich viel mit Wirtschaftsverhältnissen.
    Menschen Deiner Generation schaffen eine neue Führerschaft. Menschen Deiner Generation vernichten schöne Dinge aus Wut.

    Dein Verhalten ist bedingt durch eine grundsätzliche Mentalität, welche ich folgendermaßen beschreiben würde:

    In Deiner Grundhaltung bist Du eher verschlossen. Du kannst sehr schweigsam sein; es ist schwer für andere, etwas aus Dir herauszubekommen. Einblick in Deine persönlichen Ideen und Gedanken zu bekommen ist fast immer unmöglich. Du hast ein gewisses Heimlichkeitsbedürfnis neben einer allgemeinen Verschlossenheit. Du machst es Deinem Partner oft schwer, Deine eigenen persönlichen Interessen zu teilen oder fördernd zu unterstützen. Dabei bist Du sehr hilfsbereit und uneigennützig, aber Deine passive Art in Deiner persönlichen Umwelt scheint unüberwindlich. Auch Dein steter Wunsch, die eigenen Wege gehen zu wollen, resultiert aus dieser Wesensanlage. Oft ist es für Dich selbst schwer ins richtige Fahrwasser zu kommen, und Du erschwerst Dir selbst die Wege, weil jede Einwendung oder wohlwollende Kritik von Dir abgelehnt wird. Du bereitest Dir damit eine reichlich monoton anmutende Lebensausrichtung und übersiehst die Befangenheit, die sich zwangsweise aus dieser Lebenseinstellung ergeben muss. Daß diese Befangenheit vorhanden ist, zeigt die auffällige Scheu in der Öffentlichkeit hervorzutreten.

    Du solltest Dich nicht in geschlossenen Räumen oder Büros aufhalten. Das bringt Magenverstimmungen und Kopfschmerzen, auch schlechte Laune, was man sonst bei Dir nicht kennt. Kaufmännisch solltest Du Dich nicht betätigen, ebenso solltest Du nicht in die Politik gehen. Man macht Dich dort fertig!

    Wesentlich wohler fühlst Du Dich an der See, oder auf dem Wasser. Auch hast Du eine Tendenz zur Kunst und zur Musik, wobei Du hier eher die der Natur entsprechenden Farben und Klänge liebst. Heimat und Mundart sind Dir sehr nahe und ebenso der Klang einer Kirchenorgel.

    Obwohl Du vielleicht einige utopische Träume hast, versuche sie NICHT in die Realität umzusetzen. Du wirst Dir dabei Deine Nerven ruinieren. Ein einfaches Leben in der Natur an frischer Luft und ohne Stress ist für Dich sicher das Beste.

    Du hast Dir eine Fülle von Erfahrungen auf allen möglichen Gebieten erworben und Du benutzt sie mit Deiner Dir eigenen geistigen Beweglichkeit, allen Herausforderungen zu begegnen. Du bist beweglich und anpassungsfähig. Viele Deiner Mitmenschen können Dir nicht folgen, weil Du nicht in der Gegenwart lebst. Versuche Ihnen geduldsam zu erklären, was Dich bewegt, sie möchten Dich und Deine Gedanken auch verstehen.

    Du gehörst zu den Intellektuellen. Du kommunizierst gern, mit jedem, über alles, immer. Deine geistigen Fähigkeiten scheinen unbegrenzt. Was machst Du damit? Ist das Leben für Dich etwa ein Quiz?

    Wenn Du nicht nur alles weißt, sondern auch alles - und Dich selbst im besonderen - verstehst, wirst Du nicht mehr der Spinner sein, für den Dich die Leute manchmal halten.

    Wenn Du wieder einmal zu weit mit Deinen Gedanken unterwegs warst, und Dich wieder 'erden' möchtest, dann gönne Dir ein gutes, scharf gewürztes Essen. Das macht Dir wieder die körperliche Ebene des Daseins bewußt, und Du wirst empfänglicher für die Gefühle anderer. Du bist ein Mensch mit einem starken Innenleben, eine ausgesprochen geistige Persönlichkeit. Deine Tätigkeit vollzieht sich im stillen und ist ohne greifbare Wirkung nach außen. Die Früchte Deines Wirkens werden erst spät sichtbar sein, vielleicht erst nach diesem Leben. Du hast eine Begabung, die Gedanken und Werke anderer in einer künstlerischen Art und Weise wiederzugeben und zu interpretieren, welche bemerkenswert ist. Du kannst sozusagen in anderen aufgehen oder für diese Deine eigene Persönlichkeit zurückzunehmen. Das hilft Dir Dein Ego abzubauen und mehr selbst bewußt zu sein. Aber auch wenn Du meinst, es sei Dir selbst nicht möglich, Dich verständlich zu machen, versuche es zu lernen, die anderen wollen Dich auch verstehen.

    Bereiche Deiner besonderen Aktivitäten.

    In diesem Leben beschäftigst Du dich gerne mit:

    Deiner Selbstbehauptung,
    Erwerb und Besitz,
    Dem Erarbeiten eines selbständigen Denkens !
    Lebendigem kreativem Leben,
    Deiner Arbeit und Deiner Gesundheit,
    Anderen Menschen.

    Du gehörst zu den wenigen, welche Ihren Weg aufrecht gehen, und eine einheitliche Vorstellung von Raum, Zeit und Universum haben.

    Beschreibung Deiner wesentlichen Eigenschaften.

    Dein Vater verhinderte Deine Entwicklung. Du bist undurchschaubar. Mit Deiner Undurchschaubarkeit, versuchst Du, Deine Seele vor Verletzungen zu schützen. Du hast tiefe Gedanken und möchtest andere geistig führen - nicht beherrschen.

    Es besteht ein Konflikt zwischen Deinem Selbst und Deinem Auftreten! Aus Scheu gibst Du Dich anders als Du wirklich fühlst.

    Du unterhältst gern wichtige Leute. Du suchst nach einer wirklichen Erfüllung in Deinem Leben. Aber Du hast sehr viele Hindernisse zu überwinden, bis Du endlich Deine Erfüllung findest. Deine Unsicherheit begrenzt Dich im Weiterkommen.

    Du bist Vorbild durch soziale, ethische und künstlerische Beiträge.

    Du kannst Deine Gefühle mitteilen, bist kontaktfreudig und kommunikativ.

    Du hast ein künstlerisches Talent und nutzt es auch vielfältig.

    Du hast eine Großzügigkeit, die Dich zum Gefühlsaustausch mit anderen befähigt.

    Du bist exzentrisch, eigenwillig und hast eine ungewöhnliche Gefühlsnatur.

    Du hast intuitive Fähigkeiten. Deine Mutter sorgte für eine Verwirrung in Deinem Gefühlsleben. Du bist sensibel, zart besaitet, verträumt, feinfühlig. Du hast eine Neigung zur Homöopathie. Du beschäftigst Dich mit Malerei und Musik.

    Du mußt Deine Begabung, mit Deinen Mitmenschen gut umgehen zu können, unbedingt ab Deinem 30. Lebensjahr nutzen. Dabei helfen Dir auch Deine medialen Fähigkeiten.

    Du hast emotionale Schwierigkeiten mit Deinen Eltern und bist unzufrieden.

    Deine Einfühlsamkeit befähigt Dich, Dich musisch auszudrücken.

    Mit den Jahren beherrscht Du die Macht der Worte, entwickelst Dein Bewußtsein.

    Du kannst schnell denken, hast blitzartige Eingebungen, bist kreativ. Deine revolutionären Äußerungen erschrecken die Gesellschaft. Du kannst in kaum erschlossenen Wissenschaftsgebieten forschen.

    Du willst eine spirituelle Entwicklung, trotz Deiner negativen Erfahrungen die Du mit dem 'Religionszwang' Deiner Eltern erlebt hast. Du besitzt eine große Empfindsamkeit und hast eine romantische, aber nicht ungeordnete Phantasie, welche Du in einen logischen Zusammenhang bringst. Du kannst Informationen und Einsichten erwerben, die rational nicht erklärbar und in Worte zu fassen sind.

    Du kannst lieben und geben, das macht Dich auch bei Deinen Berufskollegen beliebt.

    Du hast eine Liebe zur Wissenschaft und schließt Dich gerne humanitären Bewegungen an. Durch Deinen Gefühlsüberschwang ergeben sich Möglichkeiten für künstlerische Schöpfungen, die dieses Gefühlvolle auch ausdrücken.

    Du hast Talent für Kunst und geistig-spirituelle Themen. Praktische Arbeiten sind Dir lästig. Du verlierst Dich lieber im 'Irrealen'.

    Deine Mutter erdrückt Dich! Du bist schöpferisch in der Kunst, hast Sehnsüchte und ein tiefes Bedürfnis nach emotionalen Beziehungen. Du beeinflußt auf subtile Art Deine Mitmenschen, lächelnd, aber konzentriert.

    Du kannst gut planen, koordinieren und handelst gewissenhaft.

    Du hast seit Deiner Kindheit Deinen Raum für Deine Experimente.

    Innere Bilder verarbeitest Du im Alter schöpferisch. Aufgrund Deiner unnachgiebigen Kraft und Deiner Einsichtsfähigkeit könntest Du der Menschheit im Bereich der Naturwissenschaften große, neue und wichtige Erkenntnisse schenken.

    Du hast Energie zu planen und kannst Vorbild sein für Gegenwartsstrategen.

    In partnerschaftlichen Verhältnissen hast Du eine kreative Entfaltung ab 30.

    Berufliche Beziehungsspannungen machen gesundheitliche Störungen.

    Du hast innere Konflikte im Ausdruck bei Autoritäten, kein Selbstwertgefühl. Du verschließt Dich sofort, wenn man Dich verletzt. Enttäuschungen verkraftest Du nicht so leicht.

    Du bist ein förmlicher, kalter Hausgenosse, und hast Verantwortung zu tragen.

    Im Beruf wirst Du durch kompetente Traditionisten gefördert.

    Unter den Menschen Deiner Generation sind Viele, welche durch Mitgefühl, Kreativität und Inspiration ein neues Bewußtsein für eine spirituellere Welt erarbeiten.

    Du kannst unbeschwert Dein Unterbewußtsein erforschen.

    Du bringst schwer das Opfer der persönlichen Freiheit wegen einer Ehe.

    Deine hast eine selbst gestaltete Arbeitsumgebung zum "Denken" und "Träumen".

    --

    Fortsetzung Teil II
     
  3. Namo

    Namo Guest

    Fortsetzung Teil II

    "Beschreibung Deiner karmisch bedingten Lebenssituation.

    Dein erstes Lebensthema lautet:

    »Du verbringst die meiste Zeit in tiefen Gedanken, bist verletzbar, hilfsbereit.«

    Du liebst es, allein gelassen zu werden, so daß Du ungestört Deinen Gedanken über die Vergangenheit freien Lauf lassen kannst. Das heißt nicht, daß Du keine Gesellschaft liebst oder daß Du Dir dessen überhaupt bewußt bist. Die Sache ist die, daß Du so tief gehst, daß Du blind wirst für alles, über das Du nachdenkst! Du verlierst Dich in Dir selbst!

    Der bewußte Grund, nach innen zu gehen, basiert immer auf logischer Absicht, aber Du erreichst dann einen Punkt, wo sich Dir alle Logik entzieht. Diese Feinheit der Tiefe, die Du dann erreichst, bleibt sogar für Dich ein Geheimnis und ein Rätsel.

    Eines Deiner größten Probleme ist, daß Du durch Dein Verinnerlichtsein sein die anderen daran hinderst, Deine mentalen Reisen zu unterstützen. Als Resultat häufst Du ungeheure Vergangenheitsängste an, und Du hast keine Ahnung, ob sie nun wirklich oder eingebildet nur eine komprimierte Zusammenfassung Deiner geistigen Szenerie auf Deiner Reise nach innen sind. Die Grundlage Deines äußeren Lebens basiert immer noch auf Ängsten und Einbildung, und oft bist Du nicht fähig, Vertrauen in Dir selbst zu finden. Die Menschen um Dich herum sehen Dein Leben als eine Tendenz an, alles, was wirklich zu sein scheint, zu vermeiden. Die meiste Zeit beobachtest Du andere in einem Spiegel, der sie durchschaut, und glaubst schließlich, daß Dich Deine Umwelt auch mit diesem prüfendem Blick beobachtet. Diese Situation birgt eine latente Paranoia in sich.

    Im Arbeitsbereich kannst Du ungewöhnlich schlecht organisieren, hinterläßt viel Durcheinander, und hast oft das Gefühl, daß der Tag zuwenig Stunden hat, um alle Arbeiten zu erledigen. Du hast Schwierigkeiten, Deine Zeit einzuteilen, und daher versuchst Du ständig, die Gegenwart einzuholen.

    Ähnlich wie das Kaninchen mit der Uhr in »Alice im Wunderland« bringst Du Dich immer wieder in Situationen, Dich beeilen zu müssen, um nicht zu spät zu kommen.

    Manchmal wirst Du mit Institutionen, Organisationen oder Krankenhäusern zu tun haben, die Dich dazu bringen, Deinen Weg zu strukturieren. Du brauchst dies, um aus Deinem inneren Selbst herauszukommen.

    Die große karmische Lektion ist für Dich, Verantwortung zu lernen, statt im Selbstmitleid über all das Leid, das Dich quält, auszubrechen. Du weinst bei der leichtesten Verwundung, ob sie nun real oder nur eingebildet ist. Manchmal ist dieses Weinen innerlich, aber es ist immer da, denn im tiefsten Innern fühlst Du, daß die Liebe, die Du zu geben hast, gar nicht beachtet und gewürdigt wird. Wenn Du so denkst, schaffst Du Dir Deine düstere Stimmung selbst und wehe dem, der Dich da herausholen will, denn dann hast Du ein offenes Ohr gefunden, für all Deine vergangenen Verletzungen, Ängste und Sorgen, die Du bisher noch nicht ausgesprochen hast.

    Innerlich grämst Du Dich unaufhörlich und hast nicht genügend tiefes Vertrauen in den positiven Ausgang der Dinge. Du mußt daran arbeiten, Vertrauen zu entwickeln, so daß Du die Kraft hast, aus Deinem Schutzpanzer herauszukommen. Wenn Du das schaffst, bist Du einer der mitfühlendsten, schönsten und nützlichsten Menschen unter der Sonne.

    Du hast Freude daran, anderen zu helfen, aber Du kannst dies erst tun, wenn Du die Tatsache erkannt und akzeptierst hast, daß Du in diesem Leben ein Leben des Opferns gewählt hast.
    Du mußt lernen, Deine Kräfte ebenso wie Deine Gedanken und Deine Ernährungsweise zu organisieren, denn Du bist ein geborener Heilender, der fähig ist, die Grenzen der praktischen Medizin mit Deinen eigenen, sehr mystischen Heilmethode zu überwinden. Aber ein Talent wird erst zum Talent, wenn es entwickelt ist, und der Mensch i s t das, was er denkt!

    Du wirst schließlich lernen müssen, daß Dein größtes Geschenk das Vertrauen ist. Aber Du mußt lange und hart daran arbeiten, um dieses Bewußtsein zu erreichen. Ein Teil Deines gegenwärtigen Lebens mußt Du mit der Pflege oder Überwindung körperlicher oder geistiger Krankheit verbringen, entweder Deiner eigenen oder der Dir nahestehenden Menschen. Deine höchste Entwicklung erreichst Du, wenn Du erkennst, daß jede Krankheit nichts anderes ist als eine Disharmonie im Körper, die eine Disharmonie der Gedanken widerspiegelt! Etwas tief in Dir versucht ständig, Dir dies zu sagen, und Du darfst Deine vergangenen Ängste nicht blockieren lassen, was Dir nun offen steht.

    Vielleicht machst Du die Erfahrung, daß eine Krankheit plötzlich und geheimnisvoll wieder verschwindet zum Erstaunen der Ärzte, Zahnärzte und anderer berufsmäßiger Heilkundiger. Deine karmische Lektion ist hier, die tiefere Ursache dafür zu erkennen, denn sobald das Verständnis da ist, beginnt das neugeborene Vertrauen zu heilen. Wenn Dir einmal die Kraft dieses Vertrauens bewußt ist, kannst Du ein wahrer Dynamo werden.

    Wenn Du mehr positive Gedankenströmungen entwickelst, lernst Du automatisch, die anderen nicht zu kritisieren, weil sie nicht vollkommen sind.

    Deine Lebensauffassung bleibt analytisch, das heißt, alles zu ergründen und zu diagnostizieren, mit dem Du in Berührung kommst.

    Für Dich ist es am schwierigsten, Dich für die vergangenen Inkarnationen zu öffnen. Du hast einen karmischen Weg vollendet, und die Einzelheiten dieses Weges müssen für immer in der Vergangenheit begraben sein, obwohl die subtile ätherische Essenz noch erhalten ist. Mehrere Leben auf der Flucht vor den inneren Qualen sind vollendet. Du mußt erkennen, daß der größte Teil Deiner inneren Negativität keine Beziehung zu Deinem gegenwärtigen Leben hat, und daß sie nur durch Deine Gedanken existiert.

    Du trägst noch ein inneres Gefühl des Verfolgtwerdens in Dir, und Du mußt lernen, dieses Gefühl ein für allemal zu begraben, denn je mehr Du zuläßt, in solchen Gedanken zu schwelgen, um so eher wirst Du unbeabsichtigt gerade wieder solche Umstände heraufbeschwören.

    Du solltest lernen, die Vergangenheit als das anzusehen, was sie wirklich ist: nicht mehr als eine Erinnerung und nicht wirklicher als eine Photographie in Deinem Geist. Und Du hast nun die freie Wahl, diese um des Elends willen zu behalten oder sie abzuwerfen, so daß Du in eine neue, produktive Welt treten kannst. Sobald Du Dein ganzes Bewußtsein mit einer positiven und produktiven Lebensanschauung füllst, wird Deine Existenz einen neuen Sinn erfahren.

    Dein zweites Lebensthema lautet:

    »Nach Zeiten der Einsamkeit, in denen Du Stärke sammelst, wirst Du glücklich.«

    In diesem Leben lernst Du, eigene innere Kraft zu entwickeln. Die Umstände zwingen Dich zum Alleingang und es ist oft niemand da, an den Du Dich lehnen kannst. Schließlich lernst Du, daß Du Dein Leben selbst in die Hand nehmen mußt, wenn es verbessert werden soll. Doch vorher mußt Du erst Deine gleichgültige und sorglose Einstellung überwinden.

    Du hältst noch sehr an der vergangenen Neigung fest, Dich selbst über Deinen Mangel an Freunden zu bemitleiden, wenn Du fühlst, daß Du sie am nötigsten hast. Irgendwie scheinen die anderen in Streßmomenten immer abwesend zu sein. Lange Perioden der Einsamkeit und Isolation und manchmal auch Zeiten, die Du als Eremit verbringst, sind nicht ungewöhnlich. Doch wenn der Geist schließlich gefestigt ist, gibt es kaum etwas, was Dich von Deiner Bestimmung abbringen kann. Du mußt lernen, daß Deine Isolation eine selbstauferlegte Voraussetzung ist, um Kraft zu sammeln. In diesem Leben bist Du zu einer starken Führungsaufgabe fähig, aber erst mußt Du alle Selbstzweifel überwinden.

    Dein aus der Vergangenheit stammender Wunsch nach Freundschaft schwächt Dich, denn diese Beziehungen tragen nur wenig dazu bei, Dein Selbstvertrauen aufzubauen. Du mußt zielorientierter werden und nicht Deiner gewohnten Neigung nachgehen, Deine Energien zu verschwenden. Das Interessante ist, daß Du selten einen Rat von anderen annimmst, obwohl Du meinst, die Antworten der anderen auf Deine Fragen nötig zu haben.

    Die Freunde, die Du hast, werden aus allen möglichen Kreisen kommen. Insofern erweitern sie Deinen Gesichtskreis, denn sie bringen Dir jetzt die Erkenntnisse, die Du Dir in früheren Leben verdientest.

    Wenn Du einmal eine Entscheidung gefällt hast, hält Dich nichts mehr auf, Deine Erfolg zu erreichen, denn Du möchtest auf keinen Fall den Kürzeren ziehen. Du denkst viel an die Zukunft. Tatsächlich bist Du gewohnt, in der Zukunft zu leben bis Du eines Tages feststellst, daß »Heute« das »Morgen« von gestern ist, und daß nichts in der Zukunft existieren wird, was nicht im Jetzt geschaffen wird !

    Du bist nicht leicht zu verstehen, denn Du wirst alles tun, um Deine eigene Individualität zu behalten und zu betonen. In früheren Leben hast Du Dich in gewissen Dingen von der Masse abgesondert, das ermöglichte Dir, Dich frei zu fühlen, Deinen eigenen Weg zu gehen. Jetzt bist Du stolz auf Deine Einzigartigkeit und Verschiedenheit und machst Dir weniger aus der Tradition der Gesellschaft, als aus Deinen eigenen Regeln, die Du Dir selbst gesetzt hast.

    Deine Hauptschwierigkeit in diesem Leben ist Dein Mangel an Kontrolle. Ohne Disziplin kannst Du Deine Kraft in nutzlose Projekte stecken bis Du merkst, mit Dich niemand anderer mit der Peitsche antreiben wird.

    Wenn Du auf Deinem früheren Wissen der Vergangenheit aufbaust, bist Du fähig, viel für die Menschheit zu tun, denn für das Wohl der Menschheit kannst Du unpersönlicher handeln.

    Wahrscheinlich gelangst Du aus der Armut zu Reichtum. Die große Veränderung tritt ein, nachdem die Tendenz zur Nachlässigkeit sich in die Fähigkeit zu verantwortlichem Tun verwandelt. Am meisten erstaunt es Dich, wenn Du Talente aus früheren Leben in Dir entdeckst, an deren Existenz Du bisher nie geglaubt hattest.

    Sobald Du die Prinzipien gefunden hast, denen das Leben unterstellt werden kann, wirst Du glücklich sein. Doch diese Prinzipien müssen unerschütterlich sein und Dir das Gefühl geben, daß Du etwas Solides schaffst. Dann wirst Du Dein Leben in dem Rahmen der Prinzipien, zu denen Du Dich bekannt hast, erkennen.

    Da Du durch die zerstreuten Aktivitäten der anderen gestört wirst, die Dich an Deine früheren Leben erinnern, fühlst Du das starke Bedürfnis, endlich zu sehen, daß sich das Leben in einer bestimmten Richtung auf ein bestimmtes Ziel zubewegt. Doch möchtest Du Deine vollständige Unabhängigkeit bewahren. Aus diesem Grunde kannst Du andere Menschen schlecht tolerieren, bei denen Du Dich schlecht entfalten kannst. Und sie werden Deine Grenzen zu spüren bekommen.

    In Dir existieren noch die stark verwurzelten Prinzipien von Fairneß und Gleichheit. In diesem Leben hast Du die Möglichkeit, auf Dich selbst gestellt zu sein, so daß Du ungehindert von anderen Deinen wahren Glauben ausdrücken kannst. Deine jetzige Aufgabe ist es, den Menschen so begeisternd und nachdrücklich wie möglich den Weg zu zeigen, wie die Welt sich von ihrer Bürde befreien kann. Du hast dann Deine größten Erfolge, wenn Du Deinen persönlichen Willen in den Dienst der Menschheit stellst.

    Solange Dein Gefühl von Fairneß nicht verletzt wird, hast Du zweifellos gute Voraussetzungen für eine Führungsrolle. Du bist revolutionären Veränderungen fähig. Im Endeffekt bist Du immer sehr erstaunt und fasziniert von all den Möglichkeiten, die Du erreichen kannst. Gleichzeitig bist Du gekränkt, wenn Du siehst, wie sich andere Menschen über ihre selbstgeschaffenen Einschränkungen beklagen, denn Du kennst sehr gut das Gefühl, sich an einen eigenen Haaren Aus dem Sumpf zu ziehen.

    Du strebst nach Größe und möchtest nicht bespöttelt werden für einen Glauben, für dessen Ausdruck Du so hart gekämpft hast.

    Während Du in Liebesangelegenheiten sehr tief empfindest, geht der Rest von Dir nicht sehr tief unter die Oberfläche. Momentane Faszinationen üben immer noch einen starken Reiz auf Dich aus, und sie bringen Dich oft von Deinem rechten Wege ab, indem sie es Dir erschweren, den Kern Deines wahren Selbst klar zu sehen. Und darum mußt Du Dich mit Deinen Erfolgen identifizieren, weil sie das einzige wirkliche Barometer für Deinen Wert sind.

    Obwohl Du Dir manchmal sehr wünscht, allein zu sein, kannst Du doch nie ohne Menschen leben, denn Du blühst in Ihrer Bewunderung für Deine Taten auf. Du glaubst fest an Gerechtigkeit und kannst den Menschen leicht verzeihen, wenn sie einen Fehler zugegeben haben. Du kannst nie mit jemandem streiten, der Dir unterlegen ist, denn das Gefühl für Fairneß ist so zum Bestandteil Deiner Seele geworden, daß Du Dich bei einem unfairen Wettbewerb unwohl fühlst.

    Mit zunehmenden Eindringen in die Tiefe des Lebens wirst Du feststellen, daß die Dinge, die Dich in früheren Leben geärgert haben, Dich nun plötzlich nicht mehr stören. Obwohl es Dein gegenwärtiges Karma ist, Deine Genialität auf praktischen Betätigungsfeldern auszudrücken, kämpfst Du darum, Deinen einzigartigen Charakter zu erhalten.

    Vielleicht verbringst Du die späten Jahre Deines Lebens allein. Auch wenn Du verheiratet bist, hältst Du Dein starkes Unabhängigkeitsgefühl so sehr aufrecht, daß Du dazu neigst, andere Familienmitglieder in sicherer Entfernung von Dir zu halten."

    My two cent.

    Namo
     
  4. bernhard22

    bernhard22 Guest

    Hallo!

    Ich bin Widder AC Waage!

    Mír fällt spontan ein:

    positiv: ehrlich, gutmütig, hilfsbereit, sensibel

    negativ: oft faul, lasse mir zu viel gefallen, eifersüchtig

    Bin der untypischste widder glaub ich. aber das hat ja auch was zu bedeuten
    Bei mir lodert es innen, zeigt sich an meiner Neurodermitis.

    Schöne Grüße,
    Bernhard
     
  5. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Hi Bernhard,
    in welchem Zeichen befindet sich dein Mond???

    Denn Widder/AC Waage Geborene sind so etwas von unsensibel und ebenfalls lassen sich diese Zeichen nichts gefallen.
    lg Tiderl
     
  6. bernhard22

    bernhard22 Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Mein Mond ist im Zwilling im 8.Haus.
    Mond Opposition Uranus.

    Woher weisst du das? Kennst du jemanden?

    Schöne Grüße,
    Bernhard
     
  7. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Wieso ich es weiß; weil ich angehende Astrologin bin. Mond im Zwilling ist auch nicht unbedingt sensibel, da müsste man sich dein vollständiges Horoskop ansehen! Wobei Mond/Uranus ja nach einem weiblichen Mann schließen lässt, also sensibler!
    lg Tiderl
     
  8. teamo

    teamo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    na dann will ich auch einmal ein wenig verraten :D

    also, bin Krebs, Asz. Löwe.....

    was man gutes über mich sagt:

    gütig, warmherzig, äußerst sensibel, zuverlässig, loyal, optimistisch, aufopfernd, mitfühlend, genauigkeit, ausgeglichen.... etc. ;o)

    was man an mir kritisiert:

    manipulierend, launisch, kritiksüchtig, träge, faul, manchmal unfair, genusssüchtig...

    Namo, super-beeindruckt war ich von deiner Deutung...würde mich freuen, wenn ich auch soviel über mich erfahren dürfte. Magst Du bitte meine Daten eingeben und mir die Deutung schicken?

    Geb. 28.06.1970 punkt 07.00 in Hamburg (Eppendorf), Deutschland

    Liebe Grüsse an alle

    Ana
     
  9. Hallo Namo!

    Du hast mir ja ne RIESEN Antwort auf meine Frage gegeben. Darf ich fragen, welches Sternzeichen du jetzt bist mit welchem Aszendenten?

    Und dann hab ich noch ne Frage: Trifft das alles auch auf dich zu, was das Computer Horoskop da über dich ausgedruckt hat???
    Wieviel % würdest du sagen treffen zu?

    Ciao und gute Nacht,
    Gerlinde
     
  10. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Hallo Gerlinde,

    die Sonne stand im Tierkreiszeichen Zwillinge bei meiner Geburt und das aufsteigende Zeichen, der Aszendent, war das Tierkreiszeichen Fische.
    Das weiß ich nicht wirklich. Ich glaube, ich kann das selbst nicht gut einschätzen. Vieles scheint zu stimmen, aber mit dem Erwachen des Bewusstseins verändert sich auch Vieles, wenn auch die Grundtendenz bleibt. Das, was wohl erkennbar ist, ist, dass die Sonne im Tierkreiszeichen und das aufsteigende Zeichen (Aszendent) allein nicht viel aussagen. Erst durch all die anderen astrologischen Elemente, wie die anderen Planeten, die Planetenaspekte, der Mondknoten, die Verteilung der Planeten in den vier Himmelsquadranten, der Jahresregent, die Verteilung der Planeten auf die kardinalen, die fixen oder die beweglichen Zeichen geben erst so spezifische Hinweise, dass sich ein einigermaßen klares Bild für den Geborenen heraus kristallisiert.

    Und das alles ist dann nur das, was der Charakter sein soll; das, was man wahrnimmt, und was die Seele berührt, ist wohl astrologisch nicht erfassbar.

    Immerhin wird wohl das, was man als Psyche mitgegeben bekommen hat bei der Geburt, wahrscheinlich soweit ausreichend beschrieben, dass man damit eine Lebensperspektive hat, die besser ist, als alles andere.

    LG

    Namo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen