1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wassermann-Löwe Achse, die wichtigste Achse für die Zukunft?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Goldklang))), 23. Februar 2005.

  1. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    hab mich grad so ein bisschen mit der Wassermann-Löwe-Achse beschäftigt und kam zu folgendem Schluss:

    Die Wassermann-Löwe-Achse ist die wichtigste Achse im Horoskop!

    Die Sonne bringt das Leben, die Liebe, Saturn die Weisheit als Gewand, und Uranus ermöglicht uns, die Wahrheit zu sehen.
    Sie versinnbildlicht die Epoche der Einweihungswissenschaft und die Kinder Gottes mit der Liebe der Sonne (Löwe) und mit der Weisheit Saturns (Wassermann), die in der Wahrheit (Uranus) leben.

    Das Zeitalter Wassermann/Löwe wird das der Liebe, der Weisheit und in gewissem Maße auch der Wahrheit sein.
    Wenn der Mensch die vollkommene Synthese von Liebe und Weisheit verwirklicht, dann wird sich die Wahrheit in vollem Umfang offenbaren.

    Wer kalt ist (uranus,saturn) muss auch wissen, wie man warm wird (sonne,löwe). Mit dem Übergang von einem Pol zum anderen findet man das Gleichgewicht wieder und entdeckt das Leben in diesem Rhythmus von Auf- und Abstieg. Wer ewig in Kälte oder Hitze bleibt, wird sich nicht weiterentwickeln. Wie verfahrt ihr, wenn ihr Gemüse kocht? Ihr setzt den Topf auf´s Feuer, zieht ihn aber nach einiger Zeit wieder zurück. Warum lasst ihr nicht alles anbrennen? Weil ihr klug seid. Ihr empfindet Liebe für Jemanden? Gut, aber die Weisheit sagt euch, nicht zu weit zu gehen. Wenn in Euch Wärme für Jemanden aufsteigt, gut, aber lasst den Topf nicht auf dem Feuer! Die Wärme (die Liebe) ist willkommen, aber unter der Bedingung, das ihr eine kleine Erfrischung (Weisheit, Saturn) folgt.
    Der Hl. Geist sagt zur Kirche von Laodicäus? : Diejenigen, die ich liebe(Löwe), züchtige ich (Wassermann, Saturn). Um geliebt zu werden müssen wir im Löwen und im Wassermann sein, zwischen Saturn, den alten Adem und der Sonne (Christusbewußtsein)
    Wer siegen wird, wird mit mir auf dem Thron sitzen (Löwe), so wie Jesus gesiegt hat und sich zu seinem VATER als Christus (Sonne) auf den Thron gesetzt hat. Christus ist die Sonne, das Herz, das sein Blut, seine Liebe im ganzen Universum vergießt. Wer also Hass und Tod (die innere Kälte) besiegt, wird auf Gottes Thron sitzen.

    (aus dem Buch Tierkreis Schlüssel zu Mensch und Kosmos)

    Was sagt ihr dazu?
    Irgendwie logisch, oder?
    Eure Meinung zu dieser Löwe-Wassermannachse würde mich brennend (ahhhh, schnell den Topf wegziehen, interessieren!)

    PS: Schön langsam wird er mir sympatisch, Herr Saturn, denn, wie gesagt, die jenigen, die er liebt, die züchtigt er. Der muss mich ja wirklich sehr gern haben!

    Alles Liebe mit Weisheit abgekühlt, Euer Goldklang))) :roll: :move1: :nono: :kuesse: :welle:
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Goldklang,

    das wäre einfach. Dann gehört mindestens noch die Krebs-Steinbock-Achse dazu. Denn ohne eine Frau (Mond) wird das Leben (Sonne) niemals fortgesetzt werden. Es wäre dann eine heiße Wüste, oder ein König, der alleine in der Wüste lebt. Er hat kein Volk (Mond), das er regieren kann. Und auch keinen Thron (Steinbock), von wo aus er alles überblicken kann.

    Ohne Sonne gibt es überhaupt kein Leben, das ist auch richtig. Doch ein Leben ohne Austausch und Kontakt zu anderen (Zwillinge-Schütze) ist öde und langweilig.

    Liebe Grüße pluto
     
  3. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Von Pluto:
    das wäre einfach. Dann gehört mindestens noch die Krebs-Steinbock-Achse dazu. Denn ohne eine Frau (Mond) wird das Leben (Sonne) niemals fortgesetzt werden. Es wäre dann eine heiße Wüste, oder ein König, der alleine in der Wüste lebt. Er hat kein Volk (Mond), das er regieren kann. Und auch keinen Thron (Steinbock), von wo aus er alles überblicken kann.

    Ohne Sonne gibt es überhaupt kein Leben, das ist auch richtig. Doch ein Leben ohne Austausch und Kontakt zu anderen (Zwillinge-Schütze) ist öde und langweilig.

    Hallo Pluto,
    Sicher ist der Mond genauso wichtig, meine Meinung.
    In diesem Buch steht: Kälte wird durch Erde und Saturn, Wärme durch Sonne und Mars symbolisiert. Was entspricht dem lauwarmen Zustand? Da du lau, und weder kalt noch warm bist, werde ich dich aus meinem Munde speien. :4puke: Es ist der Mond. Deshalb zeigen sich Menschen unter Mondeinfluss, träumerisch, vage, träge und unentschieden. Wenn ein Mensch lau ist, kann man sich nicht auf ihn verlassen, er ist immer vage, niemals wird er die Wahrheit verstehen, und niemals etwas Haltbares und Dauerhaftes gestalten.

    :cool: :morgen: :sleep2:

    Ach Gottscheen, da ich ja selbst auch Krebs bin, gefällt mir das nicht sonderlich!
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Goldchen :)

    mein Tipp:

    Schmeiss das Buch weg.

    Ist ja grauslich, was du hier zitierst. ;)

    :kiss3: Rita
     
  5. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Glaub du hast recht!

    Es lebe der Mond!

    Die Frau!

    Die Weiblichkeit!

    :buch: :flush2: :klo: :fahren: :blume: :love2:
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Huhu Goldchen :)

    ich lasse mir doch meinen schönen Krusti-Krebs-Mond nicht mies machen. Wäre ja noch schöner... :D

    Habe aber schon des öfteren erlebt, dass mir ausgerechnet Herren den Mond vermiesen wollten :escape:

    :kiss4: Rita
     
  7. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Na, ich hab halt mit meiner Mond Pluto Konjunktion die Resonanz zu solch einem Buch...

    Nochdazu steht das in der Jungfrau bei mir und drum wird hier der Mond ausgespeiberlt... :4puke:

    Aber so schnell kann man diesen wankelmütigen Gesellen nicht loswerden...

    Da täuscht sich die Wassermann/Löwe Achse!

    :) :kiss3:
     
  8. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallöchen.....

    Ich habe mal gelesen die Erde hat den Mond ausgespeit.Weil die Erdlinge
    nicht fühlen wollen.Und es gab und gibt genug Vertreter die das weibliche
    nicht als einen Teil der Erde sehen wollen.

    Mir kommt das schon logisch vor wenn mann beobachtet wie viele reagieren
    bei Vollmond wenn die Sonne den Mond für einen Tag in seiner ganzen
    größe zeigt.Krankenhäuser und Polizisten können ein Lied davon singen.

    Liebe Grüße Felicia 2
     
  9. silkestaron

    silkestaron Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2004
    Beiträge:
    361
    hi ihr lieben,
    muss ehrlich vorwegsagen, dass sich logischerweise religiöses und astrologisches denken widersprechen. denn hier können wir ja nur mit dem
    denken abeiten, daß der augenblick schöpfer ist.
    so ganz ohne finde ich goldklangs achsenbeschreibung nicht und wenn saturn durch dn löwen zieht und neptun bremst werden wir sehen wie er die "inputhektik" des uranus und die verschmelzungseigenschaft von neptun bremst. wahrscheinlich haben wir dann statt wie bei nept/jupiter in der
    vergangenheit (viel zu viel wasser - zunami) viel zu wenig wasser. auch der
    sozialen "nächstenliebe" wird die bremse gezogen werden und der luxus des
    löwen wird auch einfrieren. nachdem unter nept/jup. auch gas und strom
    (in entsprechender analogie) stark verteuert wurde. wird der wasser und
    abwasserpreis bei saturn/nept. stark nach oben schnellen und wir werden lernen müssen wasser zu sparen.
    mein aszendent liegt auf einem löwegrad und da weiß ich wie gerne uranus
    am deszendenten dafür sorgt dass meine arroganz ganz schöne dämpfer
    abgekommen hat als uranus über den deszendenten lief. das macht der
    stolzen sonne garkeine freude aber uranus ist gnadenlos.
    liebe grüße silke
     
  10. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!


    Man glaubt es kaum, doch als ich das nächste Buch aufschlug, da springt mich wieder dieses Thema Löwe/Wassermann an. Und nun versteh ich wiederum alles besser.
    Da gehts doch glatt wieder um das Mondprinzip, das transformiert werden sollte.

    Danke an Pluto, die mich auf die Mondproblematik gebracht hat! Danke auch all den anderen, die hier ihre Ideen mitgeteilt haben! :danke:

    Also: Während des Prozesses der Individuation, der Entwicklung zum höheren geistigen Menschen, dem transformierten Löwe-Wassermann-Menschen, muss man zunächst alle Spielarten des persönlichen Egos durchlaufen, um durch dessen gesellschaftliche Konfrontation motiviert, diese eigenen Werte in Frage zu stellen. Der Mensch wird nur sozial, durch die eigene Einsicht, Ausdehnung der Verantwortung, Entwicklung menschlicher Qualitäten und langsame Abnabelung vom persönlichen Ego.
    Der Löwe als eine aufbauende, konstruktive, lebenszugewandte und kreativ wirkende Energie bewirkt eine Absonderung von der magischen und nur schwer durchschaubaren Dominanz des Weiblichen. Durch ihn stirbt das Gefühl der Fremdverantwortung, des Geborgenseins im mütterlichen Schoß der Existenz. Der Mensch wird sozusagen erwachsen und entbindet sich von der Fürsorge des Elternhauses, d.h. von den Fixierungen der Vergangenheit.
    Er entdeckt den Status des Augenblicks, die Befreitheit von fremden Projektionen. Wenn die Abnabelung vom seelischen Bereich noch nicht vollzogen ist (Größenwahn, Minderwertigkeitskomplex), dann ist dieser ein niederer, krebsgebundener Löwe-Typ, der nach rückwärts in den Tierkreis schaut und dessen Hinterläufe noch im Mondbereich haften. In diesem Fall verbinden und fixieren sich Gefühl und Ego und münden in unreflektierte Machtausweitung: eine extrovertierte Inflation des Ego (Machtrausch, Selbsüberheblichkeit und trägt plutonischen Charakter. Oder das Ego scheitert dann ohnmächtig an der gefühlsmäßigen Dominanz der Mond-Krebs-Energie.

    Wenn wir uns mit unserem inneren Mann, d.h. unserem natürlichen Wesen, identifizieren, sondern wir uns vom Weiblichen ab, um uns erneut, aber diesmal in klarer Bewußtheit zu nähern. Hier wähnt man sich der Krebs-Energie überlegen, ist aber ihrem Faszinationsbereich noch nicht entzogen. Die polare Herausforderung und Ergänzung wird gesucht, der androgyne Zustand, den die oppositionelle Wassermannenergie anstrebt ist aber noch nicht erreicht.

    Im Zeichen Jungfrau angekommen, müssen das persönliche Ego des Löwen und die persönlichen Gefühle der Krebs-Hydra überwunden sein. Die überpersönlichen Kriterien von Löwe und Krebs, das magische und geistige Weltbild, müssen, in deren archetypischen Sosein, über das jungfräuliche Medium der objektivierenden Wissenschaftlichkeit eine kritische Synthese erfahren.

    Durch die Verschmelzung der überindividuellen Sonnenoktave mit den kollektiven Achetypen des Krebses (Waage Energie) ist man in der Lage einen Standpunkt jenseits seelischer und geistiger Opposition einzunehmen.
    Dem Menschen wird hier zum ersten mal möglich, sein Ego zu überschreiten, die äußere Welt und das Du, unvoreingenommen zu betrachten und dadurch die Harmonie zu entdecken.

    Der höhere Löwe-Typ zeichnet sich also dadurch aus, dass ihm die Abnabelung und die Loslösung aus dem Krebsbereich gelungen ist und dessen Kopf und Vorderläufe der Jungfrau zugewandt sind. Bei ihm mischen sich nicht geistige Werte mit Gefühlen egozentrischer Machtausweitung. Er möchte seine geistige Potenz verantwortungsbewußt und dienend dem sozialen Ganzen zur Verfügung stellen. Seine Motivationen sind rein und klar und basieren auf hohen ethischen Bildern. Sie verkörpern gleichzeitig geistige Größe und gewissenhafte soziale Hingabe.


    Von eurem Scheitel bis zu
    den Fußsohlen könnt ihr
    nichts finden, das Ich ist, wie
    sehr ihr auch sucht und eu-
    ren Geist anstrengt, es ge-
    nau zu erforschen. Dies ist
    die Ichlosigkeit der Person.
    Versteht auch, dass der Geist
    des Suchers keine wesen-
    hafte Existenz hat - dies ist
    die Ichlosigkeit der Erscheinungen.

    :escape:
    (Drom, tibetischer Lehrer)

    Ich möchte mich auch bei allen hier bedanken, die schon diese hohe Löweenergie ausfließen lassen!
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen